News Quartalszahlen: Apple steigert Umsatz und Gewinn deutlich

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.615
#1
Apple hat am Abend die Quartalszahlen für das vierte Geschäftsquartal 2017 und zusammenfassend für das gesamte Jahr veröffentlicht. Umsatz und Gewinn konnten erneut gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Apple hat im vierten Quartal mehr iPhones, iPads und Macs abgesetzt und erneut den Umsatz mit Services gesteigert.

Zur News: Quartalszahlen: Apple steigert Umsatz und Gewinn deutlich
 

Atent123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
425
#2
Einfach nur geil wie man jede einzelne Iphone Gen am Umsatz und Gewinngraphen ablesen kann.
Das ist ein nahezu perfektes Zickzack Muster.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
209
#3
Respekt an die Kapitalisten-Experten bei Apple. Besser geht es kaum. Meinen Neid haben sie.
 

Janniator

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.518
#4
Bei den iPads haben sie auch echt gute Produkte dieses Jahr geliefert. Da musste ich leider den Umsatz unterstützen 🙈
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.981
#5
Wie du aber an den iPad Zahlen sehen kannst, ists mehr ein Tropfen auf heissem Stein verglichen mit den iPhone Zahlen.
Einzeln betrachtet natürlich immer noch gut :p
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.287
#7
Das Iphone 8 ist uninteressant geworden, nachdem kurz danach das X vorgestellt wurde. Die Preise werden immer absurder.
Verdienen so viel Geld, aber nehmen trotzdem so hohe Kredite auf. Das ist krank. Ich bin dermaßen gespannt was dieser Konzern in Zukunft noch zaubern wird, habe die ganze Zeit ein Gefühl dass irgendwann was extrem geiles kommt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass die noch so lange am Iphone verdienen. Nicht bei diesen Preisen.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
986
#8
Bei einer Firma mit Kunden die für QuickCharge 90€ ausgeben wundern mich die Zahlen nicht. Oder dieses Qi Ladepad für 300€+. HK wahrscheinlich keine 30€.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.312
#10
Apple wird von der breiten Masse einfach als der Premium-Anbieter gesehen. Das Ziel der breiten Masse ist einfach der Besitz von Apple-Produkten.

Daher wundern mich die Zahlen nicht. Ich für meinen Teil bin komplett zur Konkurrenz gewechselt - vor 1 Jahr hatte ich im Prinzip nur Apple Produkte im Haus. Die neue Generation bietet mir aber keinen Mehrwert ( oder sogar Nachteile ), daher besitze ich nun gar kein Produkt mehr aus dem Hause Apple.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
946
#11
Also viele die behauptet haben Apple ist am Abgrund usw. so ganz sieht es nicht danach aus. Und auch das mit dem Preisen finde ich zwar nicht gut muss aber sein. So bleibt es ein Luxus Gut. Den mittlerweile haben teilweise auch Obdachlose in London schon IPhones.

„Ironie gemischt mit Wahrheit“

Den wenn ein Obdachloser und Leute mit geringem Sozialen ansehen Apple Produkte haben ist es für die möchte gern reichen etc. Nicht mehr so Attraktiv ein IPhone zu haben und ein Damsung tut es als Ststisobjekt auch.

„Ironie aus“

Für Apple ist es so denke ich gut das sie 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen sie werden wieder zum Status Objekt Nr.1 und dadurch wollen alle ein IPhone bzw. ein Apple Produkt.

Hochpreis Politik zieht einfach.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
986
#12
Keine Ahnung wie ein Telefon ein Statusobjekt sein kann. Vor allem wenn 100 Mio+ Leute damit herumlaufen. Mit 0% Finanzierung kann sich das auch fast jeder leisten.

Eine Rolex kann ein Statussymbol sein, ein Telefon mit Sicherheit nicht.
 

S1lver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
499
#13

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.431
#14
Es gibt nunmal auch Menschen, die bereit sind für Performance, Virenfreiheit, optimale Providerunterstützung und lange Supportzeiträume einen gewissen Premium zu bezahlen.
 

S1lver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
499
#15
Es gibt nunmal auch Menschen, die bereit sind für Performance, Virenfreiheit, optimale Providerunterstützung und lange Supportzeiträume einen gewissen Premium zu bezahlen.
Ist ja auch völlig legitim. Warum man allerdings für WhatsApp und Telefonieren ein iPhone braucht muss man mir aber nochmal erklären. Denn solche Kunden sind mit Sicherheit ein deutlicher Faktor.
Apple baut gute Geräte, das kann wohl niemand abstreiten. Nur ist um diese Firma herum schon fast ein Kult entstanden.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.374
#17
@Redaktion
Liest hier noch jemand Korrektur?

"Für das gesamte Geschäftsquartal 2017 addiert liegt der Umsatz bei 229,2 Milliarden US-Dollar (196,5 Mrd. Euro)..."

Wir meinten wohl GeschäftsJAHR!
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.695
#19
Ich für meinen Teil bin komplett zur Konkurrenz gewechselt - vor 1 Jahr hatte ich im Prinzip nur Apple Produkte im Haus. Die neue Generation bietet mir aber keinen Mehrwert ( oder sogar Nachteile ), daher besitze ich nun gar kein Produkt mehr aus dem Hause Apple.
Warum nicht die bestehenden Geräte behalten? Ist doch unlogisch, alles neu von einem anderen Hersteller zu kaufen, nur weil die nächste Generation der bestehenden Geräte einem nicht zusagt.

Es verkauft doch auch keiner seinen 7er Golf und holt sich stattdessen einen neuen Focus, nur weil einem der 8er Golf nicht gefällt.
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
177
#20
Bei den iPads haben sie auch echt gute Produkte dieses Jahr geliefert.
war seit längerem auch mal wieder ein Kaufanreiz dem ich nachgeben musste, und das 10.5“ ist wirklich sehr gut gelungen finde ich. Bezüglich iPhone und Macbook gab es aber schon lange kein „Haben-wollen“ mehr, da werde ich wohl die vorhandenen Geräte nutzen bis sie auseinanderfallen.

Das der Gewinn mit AppleCare wohl zunimmt stößt mir allerdings schon sauer auf, da wird dann wohl doch zu sehr zugelangt, und so langsam finde ich das dann doch nicht mehr angemessen (bzw. deutlich zu teuer, angemessen war es wohl noch nie :-))
 
Zuletzt bearbeitet:
Top