News Seagate: 2,5"-HDD mit 10.000 U/min und 600 GB

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.798
Mit der Savvio 10K.4 hat Seagate neue Enterprise-Festplatten für den professionellen Einsatz vorgestellt, die auf kleinem Raum große Kapazitäten und ordentlich Tempo bieten sollen. Die kleinen Festplatten bieten dabei wahlweise auch ein Fibre-Channel-Interface und damit ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber Artgenossen.

Zur News: Seagate: 2,5"-HDD mit 10.000 U/min und 600 GB
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.796
sowas kann man dock mal mit sata rausbringen^^
Es könnte sein, dass du ein SAS-Laufwerk auch an einem SATA-Schnittstelle laufen lasse kannst, denn prinzipiell sollte es möglich sein. Man muss es nur testen und ich weiß nicht ob es jede Platte nutzt oder ob es nur so rum ist, dass die Platte SATA sein kann dann aber am SAS-Bus läuft oder ob es in beiden Richtungen geht.

@Lübke, in einem Notebook würde ich eher eine SSD nutzen. ;) Solche Platten sind sehr empfindlich.
 

Roze

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
349
Nun ja, da muss man mal erst ein Notebook finden, dass genügend Platz für +14mm Festplatten bietet... :rolleyes:
 

domidragon

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
11.495
zudem wird der preis in etwa auf der höhe einer SSD sein... die geeigneter für ein notebook wäre. da nicht empfindlich auf schläge, weniger stromverbrauch(viel weniger), nur der preis für grössere SSD wird wohl einiges höher sein ;)

greez
 

Holylight

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
738
Warum Notebook, so ein Teil mit SATA 2/3 in nem Scythe Quietdrive als Desktop-Sysplatte wäre interessant. Natürlich nur die mit einem Platter, also 300GB und am besten für ~ 100 Euro ^^
 

4lex

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
546
Zielgruppe für die Datenträger sind in erster Linie NAS oder andere Storage-Lösungen, die auf kleinerer Fläche viele Daten speichern wollen.
Reichen dann nicht auch 5400 U/min? Nur klein und groß (:D) muss es doch für die Zielgruppe sein. Wusste nicht, dass ein NAS so auf Speed ausgelegt sein muss...

Edit: vergesst es bitte! War gerade nur auf Home-user fixiert xD Ich weiß, dumm, tut mir leid :D
 

Mannitou

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
384
Sollange da keine Preise da sind, hilft alles diskutieren nicht.
Ich wart auf die ersten Tests
 

Raptor2063

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
mal schauen was die kosten, evtl. spendier ich dann meiner Workstation mal sowas in der Art als Massenspeicher, dafür ist die SSD noch zu teuer. :lol:

Außerdem kann ich dann endlich mal meine SAS-Schnittstelle nutzen. :freak:

EDIT: sehe grade den Preis, ist doch richtig heftig... aber sind ja alle SAS-Platten :(
 
Zuletzt bearbeitet:

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.692
Anhaltspunkte für den angepeilten Preis kann bestenfalls das Vorgängermodell bieten: https://www.computerbase.de/preisvergleich/a392391.html. Die 600GB-Fassung dürfte sicher noch um Einiges (das Doppelte?) darüber liegen. ;)

Hinsichtlich Stromverbrauch ist das ebenfalls keine Kleinigkeit: http://www.seagate.com/docs/pdf/de-DE/datasheet/disc/ds_savvio_10k4.pdf

Außer für sehr spezielle Anforderungen gibt es gerade für einen "durchschnittlichen" Nutzer wohl keinen echten Grund, auf diese Platte zu setzen.

Die optimale Festplatte für den Umstieg auf 2,5 Zoll
bei externen Unternehmensspeicherlösungen
;)
 
Zuletzt bearbeitet:

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.272
versteh das och ned, einerseits könnense solche hdds entwickeln, bekommens aber einfach ned auf die reihe sowas für sata einsatz umzufummeln ^^
 

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Nettes Produkt, na ja Preis ist wohl gepfeffert.
Vllt. kommts ja auch mal für uns mit Sata 3.
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Also hier steht das sie schon mit $668.72 gelistet ist.

Und ich denke ~650 Euro sind realistisch.
 

Muffknutscher

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.205
Es könnte sein, dass du ein SAS-Laufwerk auch an einem SATA-Schnittstelle laufen lasse kannst, denn prinzipiell sollte es möglich sein. Man muss es nur testen und ich weiß nicht ob es jede Platte nutzt oder ob es nur so rum ist, dass die Platte SATA sein kann dann aber am SAS-Bus läuft oder ob es in beiden Richtungen geht.

@Lübke, in einem Notebook würde ich eher eine SSD nutzen. ;) Solche Platten sind sehr empfindlich.
@ GameRsT

Nein, ist nicht möglich. Aber man kann SATA an SAS anbinden.
http://www.tomshardware.com/de/SAS-RAID-Controller-PCIe,testberichte-239792-2.html

Allerdings glaube ich nicht, das diese Platte mit SATA zu haben sein wird. Ist ein reines Enterprise Produkt. Allein ein anständiger Controller für SAS Platten geht bei 600 € los. Geschweige die Preise für eine Fibre Anbindung...
Solche Platten werden hierfür hergestellt (nur ein Bsp.):
http://h18000.www1.hp.com/storage/disk_storage/eva_diskarrays/eva_arrays/index.html
 

paul.muad.dib

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
196
Leute, das ist ein spezielles Nischenprodukt für Unternehmen. Gedacht, um auf engstem Raum große Speicherkapazitäten bereit zu stellen. Einfach weil 4 von denen den Platz von einer 3,5" HDD brauchen.
Für Privatnutzer bringt das wenig. Eine 3,5" HDD ist wesentlich günstiger. Und wenn es schnell sein soll, sind Magnetspeicher ohnehin überholt. Für 650€ bekommt man auch schon fast eine SSD in der Größe oder besser eine kleinere SSD als Systemplatte und eine 3,5" HDD als Speicher.

Die Anwendungsbiete, wo Privatnutzer sehr viel sehr schnellen Speicher brauchen, dürften sehr begrenzt sein, deshalb gibt es kein Marktpotential für SATA Versionen.
 

Monarch2

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
521
Schick, damit kann man echt viel Speicher und viele FC-Spindeln in einem verhältnismäßig kompakten Shelf unterbringen :)

@Freaks da oben: das ist nun wirklich nichts für den Hausgebrauch.
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Die ist wohl weniger für den Home User gedacht, Ziel Gruppe sind wohl Firmen mit Server-Systemen in denen 2,5" HDDs verwendet werden.
Aber schön zu sehen was möglich ist, im Vergleich zur SSD sogar günstig, wenn die Preise rumpel01 stimmen.
 
Top