Silentmaxx PC (lautlos, passiv) mit Lüfter versehen, wenn auch nicht vom Hersteller vorgesehen

T.Pursch

Lt. Junior Grade
Registriert
Jan. 2005
Beiträge
425
Hallo zusammen,

seit längerem überlege ich mir, ob ich meinen PC nochmal umbauen lasse um so z.B. mit einer neuen GraKa für etwas Vortrieb zu sorgen. Ich brauche nichts weiter über die aktuelle Verfügbarkeit bzw. den Preisen für GraKa's zu sagen, daher lasse ich das vielleicht derzeit besser und wollte schauen, wie ich es vermeiden kann mit meiner passiven GraKa immer in's Temperaturlimit zu laufen...
bis ich dann bei einer kleinen Recherche auf folgenden Artikel gestoßen bin:
https://www.igorslab.de/palit-gtx-1...niert-passive-kuehlung-wirklich-labor-test/5/
Jetzt gibt es das Gehäuse von Silentmaxx laut Antwort des Herstellers auf meine Anfrage diesbezüglich nicht her mit einem Lüfter versorgt zu werden.
Frage: kann man "einfach" einen Lüfter, ggf. den im Artikel erwähnten https://www.amazon.de/Be-Quiet-BL066-Gehäuselüfter-schwarz/dp/B01JMEDDYY/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Be+Quiet+Silent+Wings+3&qid=1621424169&sr=8-3 im Gehäuse platzieren und mitlaufen lassen oder hat das keinen Sinn? Laut Antwort von Hersteller fehlt der Platz und die Vorrichtung dafür.
Leider kann ich aktuell, wo ich diese Zeilen schreibe, kein Foto vom Innenraum des Gehäuses machen, aber hier der Link zum Gehäuse. https://www.silentmaxx.de/lautlose-PC/Office-Home/KENKO-RYZEN-G200.html
Ggf. hat auch "rein zufällig" schon mal jemand damit Berührung gehabt?!

PS: der Lüfter ist dann natürlich im Prinzip zu groß, aber war ja das Beispiel aus dem Test.

Danke!
 

Anhänge

  • Silent.JPG
    Silent.JPG
    23,6 KB · Aufrufe: 343
Zuletzt bearbeitet:
Wenn das Gehäuse keine Lüftungsschlitze hat wird es schwer. Zumal man auch die Befestigung bedenken muss... also eher weniger.
 
Danke. Die GraKa bzw. deren Kühlrippen liegen genau unter diesen "Schlitzen" (siehe Bild). Also ohne da wahnsinnig rumzuwurschteln eher nicht?
 

Anhänge

  • Silent2.JPG
    Silent2.JPG
    12,5 KB · Aufrufe: 283
Nee ohne wurschteln wird das nicht. Grundsätzlich ist nen langsam drehender Lüfter viel Wert. der Test von Igor war da schon hilfreich, auch wenn er sonst wenig hilfreiches schreibt.
 
Wenn es die Karte ist, die du in deiner Signatur hast, würde ich den "Ghetto Mod" vorschlagen.
(Google hilft)

Einfach auf den Vorhandenen Passiven Kühler einen Lüfter befestigen und ihn ans Board anschließen und darüber steuern.

Vorausgesetzt, es ist genügend Platz vorhanden.
 
Nein, null Platz. Die Kühlrippen der GraKa stoßen schon fast an die Lüftungsschlitze.
 
Auf die Gefahr das ich niedergemacht werde :D
Wenn es ein normales SFF oder ATX Netzteil ist wäre die beste Wahl für bessere Kühlung: anderes Gehäuse.

Oder an die Kühlrippen links und recht Noctua 5V Lüfter mit USB dran. das ginge auch.
Ausser du kannst Lüfter zumindest intern mit Strom versorgen...dann andere 92mm Lüfter...
Gehäuse ist ja lt. Sheet ca. 100mm hoch.
 
Nein, warum sollte man Dich niedermachen? Ich bin der Laie mit den Fragen :-)
Okay, das mit der Stromversorgung sollte ja ohne Probleme machbar sein. Das Mainboard hat ja sicher den Anschluss dafür. Ist halt die Frage wie ich den "fest" bekomme. Einfach lose "reinlegen" ist ja sicher Unsinn. Oder er wird, weil er gerade so reinpasst, automatisch vom Gehäuse fixiert ;-)

Also der hier? https://www.amazon.de/Noctua-NF-A8-...ds=Noctua+5V+Lüfter+USB&qid=1621428129&sr=8-3
 
Das Asrock Board (wenn es das aus deiner Signatur ist) hat definitiv PWM Anschlüsse.
Was ne Möglichkeit aus meiner Sicht wäre:
-- PWM Verlängerungen/Y Adapter kaufen
-- Gute 92mm Lüfter kaufen (Noctua, günstig ggfs. Arctic)
-- Links und rechts (wie auch immer) diese Lüfter anbringen


Wenn ich die Bauart richtig verstehe, sind diese passiven Kühlköper an den Seiten maßgebend für die Wärmeabfuhr.

Wenn du diese dann noch aktiv belüftest, würde ich eine Besserung erwarten.
Hast du nicht nen ollen Ventilator, welchen du mal zum testen "drauf pusten" lassen könntest ? :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: T.Pursch
Ne, sieht nicht so gut aus. Aber ich kann das mit dem 92er ja mal testen...

Edit: hier jetzt die Bilder. Innenhöhe 95mm, also könnte man einen 92er da unfachmännisch „reinklemmen“. Platz begrenzt, aber nicht unmöglich?!
 

Anhänge

  • A5E27F94-EEA5-41C3-AAB9-DD3EF3B64A61.jpeg
    A5E27F94-EEA5-41C3-AAB9-DD3EF3B64A61.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 453
  • 1E73945D-CCA6-41BB-BCEB-E96EF314BED4.jpeg
    1E73945D-CCA6-41BB-BCEB-E96EF314BED4.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 539
  • 15D00EB4-5D9A-446A-B4F3-5CE02A92CD4D.jpeg
    15D00EB4-5D9A-446A-B4F3-5CE02A92CD4D.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 417
  • 0A9D1C2C-AF54-48D1-AB6D-4201A60D428B.jpeg
    0A9D1C2C-AF54-48D1-AB6D-4201A60D428B.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 408
  • 7885621E-2AB3-4FEA-8597-CBE194E723E9.jpeg
    7885621E-2AB3-4FEA-8597-CBE194E723E9.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 398
  • 109FF022-9D7E-4515-ACE3-CBB0330C4835.jpeg
    109FF022-9D7E-4515-ACE3-CBB0330C4835.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 425
  • B6C0AF9E-041E-43A3-A0DB-ACEDE7628DB3.jpeg
    B6C0AF9E-041E-43A3-A0DB-ACEDE7628DB3.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 385
  • 66419DA9-A6D1-4B60-B472-9EA5E318C3C6.jpeg
    66419DA9-A6D1-4B60-B472-9EA5E318C3C6.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 457
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt ja auch noch 60mm oder 40mm Lüfter (auch von Noctua). Klemmmethode ist machbar, solange du den PC nicht oft bewegst oder gut darauf achtest, dass keine Kabel in den Lüfter kommen.
Verlängerung, Y-Stecker etc sind in den nicht-redux Varianten von Noctua vorhanden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: T.Pursch
Ja, ich habe jetzt mal den 92er bestellt. Bin gespannt. Muss ja nur 3mm "hinzufügen". Wie auch immer?! Einfach das Lüfterkabel "drüberlegen"!?
 
T.Pursch schrieb:
Ja, ich habe jetzt mal den 92er bestellt. Bin gespannt. Muss ja nur 3mm "hinzufügen". Wie auch immer?! Einfach das Lüfterkabel "drüberlegen"!?
Wie meinst du das ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: T.Pursch
Er meint wohl zum einklemmen. Kabel geht natürlich, ansonsten alles was sonst etwas federt: Pappe, schaumstoff etc.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: T.Pursch
Ja, so war das gemeint. Danke Euch.
 
Für nachträgliche Modifikationen ist das Gehäuse leider ein undankbares Objekt. Ich hatte schon gedanklich in der Front ein Meshgitter oder Ähnliches gesehen und am Heck ein Loch, mit einem leisen Lüfter, der die Wärme aus dem Gehäuse saugt. Leider ist an der Rückseite nur wenig Platz für einen großen Lüfter und an den beiden Seiten kann man das auch schlecht umsetzen, weil da die massiven Kühlrippen außen vorhanden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich überlege gerad,e ob in das Gehöuse ein µATX Board passen würde...
 
Ich würde den Rechner jetzt innerhalb von 12 Monaten das 3. Mal umbauen (lassen), aber dazu habe ich a) eigentlich keine Lust wenn ich keine neue GraKa kaufen will/ kann und b) wenn ich vielleicht mit dem Lüfter gerade noch ein paar Frames rausquetschen kann. Man merkt halt, dass dann irgendwann die 89/ 90 Grad erreicht sind und dann geht es massiv in die Knie.
Ermuntert durch den Test von Igor, wo er ja schreibt das gerade mal ein kleines Lüftchen wehen muss und die Karte ~ 20 Grad runterzubekommen, würde ich das mit dem 92er Noctua jetzt mal testen wollen. Wohl wissend, dass das Gehäuse an sich nicht viel hergibt zum abführen der Wärme.
Der Deckel wird halt sehr heiß weil die Kühlrippen der GraKa fast anliegen und das rechte Gehäuse, weil das Kühler der CPU dort "angeflanscht" ist. Wobei die CPU nicht so das Thema ist, da hat mir schon jemand aus dem Forum mit einer Einstellung geholfen :-)

Edit: erste Erfolge stellen sich ein. Der Lüfter passt ziemlich exakt in die Lücke und die GPU rennt nicht mehr auf die 90 Grad. Muss mal etwas rumspielen, aber mit z.B. Temperaturabfrage im Bios MB pustet er genau den „Hauch“ durch das Gehäuse.
Allerdings geht dann die Luft eher gegen die Graka als durch die Lamellen, weil 90 Grad „falsch“ gedreht. Aber gut, für das erste ganz okay.
 

Anhänge

  • B60C173A-3D87-4A76-ACF5-4DF4558ECB48.jpeg
    B60C173A-3D87-4A76-ACF5-4DF4558ECB48.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 373
  • DCF6B18A-6BF6-4096-92F4-11FFD8FE0C55.jpeg
    DCF6B18A-6BF6-4096-92F4-11FFD8FE0C55.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 341
  • BFF353E3-451C-4A79-ACA1-5F1B37817EBC.jpeg
    BFF353E3-451C-4A79-ACA1-5F1B37817EBC.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 325
  • D13F4CF1-FDAF-416D-BBF7-DF68BE219EBF.jpeg
    D13F4CF1-FDAF-416D-BBF7-DF68BE219EBF.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 340
  • 89A8EBB0-9BCD-4C22-9F66-33CFA5AA64CE.jpeg
    89A8EBB0-9BCD-4C22-9F66-33CFA5AA64CE.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 328
  • 464A752B-B3FE-40C3-808F-B921729F40FE.jpeg
    464A752B-B3FE-40C3-808F-B921729F40FE.jpeg
    1 MB · Aufrufe: 335
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: PeterIndustries, Joc und minimii
Jetzt nach ein paar Tests kann ich dem simplen “Lüftchen” attestieren, dass dadurch die Graka nicht mehr in’s Temperaturlimit rennt. Sie geht jetzt statt auf 90 Grad “nur noch” auf maximal 77 Grad. Das bedeutet, dass sie nicht mehr so extrem runtertaktet, nur noch etwas. Was aber nun nicht mehr passiert sind diese extremen Einbrüche aus heiterem Himmel. Da geht der Noctua gut mit und wird auch nicht lauter als ein leises Rauschen. Ist ja sonst alles totenstill bei mir.
Ich denke man kann noch optimieren und testen, theoretisch könnte auch noch ein Lüfter rein, aber das erste Ergebnis ist schon mal i.O.
Also nochmal danke für alle Antworten und Tipps.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DFFVB und PeterIndustries
Zurück
Oben