News Silverstones stärkstes lüfterloses Netzteil bald verfügbar

Mr Bombastic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.193
Naja, da gefällt mir das Angebot von Seasonic deutlich besser :).
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.818
Ganz ehrlich... lieber ein leises, aktives Netzteil für den halben Preis oder weniger. Passiv bedeutet meist heißere Komponenten folglich höheren Verbrauch und kürzere Lebensdauer.

Ein gutes aktives Netzteil ist auch unhörbar wenn man nicht gerade mit dem Ohr 2 cm am Lüfter klemmt. Auch wenn sonst Totenstille im Raum herrscht.

Noch dazu ist es nicht mal modular.
 

HeLlWrIteR

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.668
Da ist mir mein Seasonic X-560 semipassiv doch deutlich lieber. Im Idle läuft der Lüfter nicht, ab 20 % dreht er dann langsam an und bleibt dabei immer noch unhörbar.

Passiv hat für mich immer so einen faden Beigeschmack, dass man das Risiko hat seine Hardware schneller zu himmeln als bei aktiver Kühlung...konnte mich damit nie anfreunden.
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.040
Die 400W Variante ist für ein passives NT ja schon relativ günstig. Die 500er wird auch einen entsprechend annehmbaren Preis haben.

Aber ob das noch Sinn macht, ist eine ganz andere Frage. Für einen vollkommen passiven PC ist das Netzteil zu groß. Es gibt keine GPU mit 2*6Pin PCIe, bei der es möglich wäre diese passiv ohne Quad Slot Kühler unter 100 Grad zu halten.
Und wenn man einen Semipassiven PC bauen will, dann sollte man doch gerade auf ein NT mit Lüfter achten! Die ATX Spezifikation sorgt dafür, dass die Wärme oben rausgesaugt wird. So reicht ein 800rpm vorn und das NT hinten (oben!).
Eine Modu 87+ läuft bei unter 50% Last doch sogar mit stillstehendem Lüfter oder?
Generell ist die Effizienz hier so eine Sache... 80+ Bronze ist für ein passives 500W NT schon sehr grenzwertig! Sieht man ja auch an der massiven Kühlkonstruktion. Ein Seasonic X-460FL kommt dank 80+ Gold komplett ohne eine dieser riesigen Kühlplatten aus, wie man sie von anderen Herstellern kennt.


Die 400W Variante scheint da noch halbwegs okay zu sein, da man ein Netzteil nicht, wie es hier im Forum gängige Lehrmeinung ist, bei 90% Last betreiben sollte, da dabei die Effizienz und Lebensdauer abfällt.
Hier wurden für PCs mit i7 920 und GTX285 450W Netzteile empfohlen... :rolleyes:
Und vor allem die Ökofaschisten sind die schlimmsten: erst ein möglichst kleines NT mit Gold (hoher Energieaufwand für Produktion) kaufen, um 2-3W einzusparen und dann beim nächsten Aufrüsten feststellen, dass das Sys instabil wird, weil die Leistung zu klein ist. Dann das ganze Spiel von vorn. Dann wird wieder ein (zu kleines) NT gekauft, das aufwändig produziert werden muss und aus China importiert wird.

Wer sowohl der Umwelt als auch seinem Geldbeutel was gutes tun will, kauft sich ein 700W Gold NT und nutzt das 10 Jahre lang.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459

garfield36

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
559
Ich habe ein lüfterloses Seasonic mit 460W in meinem Rechner und bin sehr zufrieden damit. Im Gegensatz zum Silverstone besitzt es eine 80 Plus Goldzertifizierung. Kostet zwar fast einen Zehner mehr, ist es aber wert.
 

Sylvestris

Commodore
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.181
da finde ich ein SF Golden Silent Fanless Platinum mit 80+ Platinum interessanter, zumal das auch modular ist.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.748
Ich verstehe den Sinn eines solchen NT nicht.
Für einen leisen HTPC benötigt man keins dieser Leistung - für einen Gaming Rechner ist es wohl auch nicht geeignet, denn dann benötigt man auch eine Gaming-Graka und wo soll dann die ganze Wärme hin, die ja nur an die Kühlrippen abgegeben werden kann?
Für Server - da kommt es nicht auf die Lautstärke an!
Sehe keine Käuferschicht!
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Seit der Seasonic X-Serie haben es passive Netzteile heute sehr schwer
und man muss schon einiges bieten. Wer 500W und mehr braucht,
nimmt das X560, wer mit weniger auskommt die kleineren, völlig passiven
Schmuckstücke diesen Herstellers. Das Ergebnis: Gleicher Preis, bessere
Effizienz, gleiche "Geräuschkulisse", längere Lebensdauer und modulares
Kabel-System. Dem X400FL hat man darüber hinaus auch bis zu 500W
in Reserve bescheinigt. Es ist für 125 EUR zu haben. Das semipassive
X560 bekommt man sogar schon für nur 115 EUR.

Silverstone, das müsst ihr wohl mehr bieten! ;)
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.913
Jeder, der mal ein passives Netzteil hatte, wird wissen, dass ein leises Netzteil mit in welcher Form auch immer geartetem Lüfter NIEMALS so leise ist, wie ein passives. Geht einfach nicht. Es mag jedoch sein, dass die semipassiven, wenn sie 100% zuverlässig reagieren, dort eine Ausnahme bilden.


Lieber als eine Entwicklung zum Highend hätte ich mir ein passives SFX-Netzteil mit 200 oder 300 Watt gewünscht. Vermutlich wäre dann in einem wirklich kleinen Gehäuse aber der Faktor der Erwärmung tatsächlich mal deutlich gegeben. Für normal große ATX Gehäuse mit klugem Design halte ich das für weitestgehend vernachlässigbar und damit für ein negatives Vorurteil, das viel zu häufig bemüht wird.
 

_reboot

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
148
Voll passiv mit 80 Plus Platin wäre doch viel einfacher, da weniger Wärme abgeführt werden müsste.

Kleines Rechenbeispiel:
Ein 500 Watt Netzteil mit 80 Plus Bronze Zertifizierung erreicht bei 100% Last einen Wirkungsgrad von 82%.
Es müssen hier fast 110 Watt in Wärme abgeführt werden.

Ein gleich starkes 500 Watt Netzteil mit 80 Plus Platin Zertifizierung erreicht dagegen bei 100% Last einen Wirkungsgrad von 89%, was zur Folge hat, dass nurnoch ca. 62 Watt abgeführt werden müssen.

Überträgt man diese Rechnung beispielsweise auf ein Super Flower Golden King Platinum 550 Watt, das bei Volllast noch eine Effizienz von 93% aufweist, so sinkt die Wärmeentwicklung auf ca. 42 Watt.
Wohlgemerkt, es handelt sich dabei sogar um ein 550 Watt Modell, das komplett passiv gekühlt werden könnte.
 

Lightning58

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
949
Ich sehe das so wie Sylvestris. Wenn schon komplett passiv, dann das Super Flower mit 80+ Platinum, da effizienter, modular und auf die paar Kröten kommt es auch nicht mehr an.

Aber so schnell werde ich eh nix neues brauchen, da mein X-650 5 Jahre Garantie hat und wohl für längere Zeit ausreichend dimensioniert ist.
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.643
Jeder, der mal ein passives Netzteil hatte, wird wissen, dass ein leises Netzteil mit in welcher Form auch immer geartetem Lüfter NIEMALS so leise ist, wie ein passives. Geht einfach nicht. Es mag jedoch sein, dass die semipassiven, wenn sie 100% zuverlässig reagieren, dort eine Ausnahme bilden.
(...)
Nun ja das kommt ganz drauf an, ob der Lüfter wirklich die einzige Geräuschquelle ist. Ich hatte für einige Zeit ein komplett passives Netzteil, dank Spulenfiepen war es im Endeffekt dann aber doch hörbar.
Ein gut gelagerter, langsam drehender Lüfter* kann heutzutage auch nahezu unhörbar sein. Aber über das Thema kann man sich wahrscheinlich ewig "streiten" ;) (also wo "unhörbar" anfängt und aufhört).

*inkl. vernünftiger Steuerung, und nicht "Panik-Mode" seitens des Herstellers, der versucht alle Komponenten immer auf Umgebungstemperatur zu halten.
 

DukeGosar

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
576
Also für meinen HTPC ist sowas bestimtm interessant, da das lauteste Teil immer noch das Netzteil ist! Aber ein bischen günstiger dürfte es schon sein.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.818
@Zwirbelkatz

naja, spätestens wenn man den Netzteil Lüfter anhalten kann und keinen Unterschied hört ob der Fan läuft oder nicht kann man davon ausgehen, dass man es bei geschlossenem Case erst recht nicht hört.

Habe genug Rechner gebaut die auch aus 30 cm Entfernung trotz aktivem Netzteil nicht zu hören waren.

Selbst günstige Netzteile wie das http://geizhals.at/deutschland/320800 (schon recht stark, meistens zu stark) sind praktisch unhörbar. Zumal man sich mit einem aktiven Netzteil welches direkt über dem CPU Kühler verbaut ist oft dessen Kühlung sparen kann, genauso wie Gehäuselüfter.

Für die meisten sparsamen Systeme reicht nämlich ein langsam drehender Netzteillüfter als Gehäuselüftung vollkommen aus.

In einigen Fällen dürfte das Fiepen diverser Bauteile im Rechner lauter sein als die Lüfter. In vielen Fällen übertöhnt allein das Rotieren der Festplatte alles Andere ;)

@DukeGosar

wenn dein HTPC mehr als 100W frisst hast du was falsch gemacht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kengel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
133
Ich verstehe den Sinn eines solchen NT nicht.
Für einen leisen HTPC benötigt man keins dieser Leistung - für einen Gaming Rechner ist es wohl auch nicht geeignet, denn dann benötigt man auch eine Gaming-Graka und wo soll dann die ganze Wärme hin, die ja nur an die Kühlrippen abgegeben werden kann?
Für Server - da kommt es nicht auf die Lautstärke an!
Sehe keine Käuferschicht!
Ich habe ein passives Seasonic X-Series Fanless 460W Netzteil und betreibe damit problemlos einen 1090T Sechskerner und eine Radeon 5850. Ich habe selbst bei Volllast noch so viel Luft nach oben, dass ich noch eine 2 Grafikkarte verbauen könnte. Ich würde das schon als Gamer-System bezeichnen. ;) Temperaturprobleme hat das Netzteil dabei nicht.

Der Rechner ist dank Wakü und SSD im Prinzip lautlos. Mit einem aktiven Netzteil habe ich das Ergebnis vorher nicht erreicht.
 

lauter

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
43
Der Vergleich zum Seasonic hinkt. Es gibt Netzteile ohne Lüfter aber mit Bedarf und solche die keinen Lüfter haben und auch keinen brauchen. "Passive" Netzteile erkennt man am vorhandenen Kühlkörper, nicht am fehlenden Lüfter.
Natürlich gibt es einen Markt für passive Netzteile. Der Markt ist aber klein und der Preis nicht das wichtigste Kaufargument.
 
Top