News Soartec überarbeitet mini-ITX-System PicoX

Benny

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
552
Im März dieses Jahres haben wir uns einem ausführlichen Test der mini-ITX-Plattform Soartec PicoX gewidmet und bereits damals berichtet, dass es einige Neuerungen in puncto Prozessor gegeben hat. Nun teilten die Mannen aus Bamberg mit, dass es ein weiteres Update gegeben hat.

Zur News: Soartec überarbeitet mini-ITX-System PicoX
 
K

kaigue

Gast
Ein Schnäppchen.... ;)

Sieht zwar sehr schick aus, aber der Preis ist gesalzen.
 

Nightfire80

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
90
naja dann haste aber ein 0815 system das im vergleich zu den kisteln da laut is

heatpipes, massive kühlblöcke verarbeitung, usw. das kostet halt auch geld und da biste schnell bei mehr als deinen 500 tacken ( ganz davon abgesehen das heatpipes selber in form und an ort und stelle biegen nit leicht is )
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Einzigartige Kleinserien-Gehäuse kosten eben.
Wollt ihr das wirklich so selbst bauen, kommt ihr sicherlich
über 1500 EUR und verschwendet noch gut 96h eures
Lebens. Rechnet die dann mal mit 40EUR/h. :D
 

Slave.of.Pain

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
273
Ach du lieber Gott, brauchst du 96h um ein PC zusammen zu bauen!? Warum rechnest du mit einem Studenlohn, wenn es sich um ein Hobby handeln sollte bzw. es in der Freizeit zusammengebastelt wird.

Glaube kaum, dass "Krautmaster" gemeint hat, dass er das Gehäuse selber bauen will, denn passive ITX-Gehäuse gibt es zu genüge.
 

Screamor

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
175
Selbst wenn man es selbst bauen möchte hat dies mit dem Modell hier nichts zu tun, dabei handelt es sich schliesslich nicht um einen Eigenbau sondern um ein Seriengerät und eine Eigenentwicklung bei der Heatpipe ist im Gegensatz zu der hier landläufigen Meinung definitiv nicht der Kostentreiber.
Wenn es interessiert der kann ja mal Google bemühen:
http://www.quick-ohm.de/heatpipes/heatpipes-gebogen/heatpipe-gebogen.html

Da wir hier in der Firma ganz andere Heatpipe Systeme benötigen weiss ich allerdings, dass es auch bei Stückzahlen größer 200 noch deutlich besser geht mit dem Preis und die kleinen Kupferblöcke dafür kriegt man schon in diversen Größen hinterher geschmissen.

Beim Gehäuse sind die Kosten nicht ganz klar, dürfte aber auch nicht so unglaublich teuer sein.
Gefrästes Alu-Gehäuse liegt bei geschätzten 200-250 €
 
Zuletzt bearbeitet:

mobby83

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
80
[@ Weltenspinner] Seine eigene Arbeitsleistung mit 40EUR/h zu rechnen ist aber ganz schön übertrieben. Wo arbeitest du denn? Ich bekomme selten so viel raus (abgerechnet wir noch mehr). Rechne maximal mit der Hälfte zudem ist es ein Hobby, wenn man sowas selber baut und der Spaß darf auch Kosten verursachen. (man lernt dabei auch noch dazu ;-))

Mit dem passenden Werkzeug denke ich nicht, dass der Nachbau eines ähnlichen Systems mehr als 80h dauert (da das Konzept schon steht und mit fundiertem Wissen und am besten vorhandenen oder nutzbaren Werkzeugmaschinen ist es wohl auch in 40h machbar).

Fassen wir also mal zusammen:
40h á 20eur -> 800eur (falls man so rechnen will)
CPU, RAM, Mainboard, HDD, Kühlkörper, Blechteile, Kupferteile -> 500eur
----------
Meiner Meinung nach geht das schon und man könnte es noch perfektionieren, um den Rechner zB komplett passiv zu kühlen und ein DVD-LW zu verbauen.

Nimmst du fertige Teile für das GEhäuse dauert es nicht so lang und kostet etwas mehr, vorausgesetzt du rechnest deine Zeit nicht gegen (GEHÄUSE LINK)
 
Zuletzt bearbeitet: (Link eingefügt)

moe:p

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.049
die 40€/h sind vor steuern und vor abzug der arbeitgeberanteile.... mit steuerklasse 1 bleiben dir davon bissle über 16€ übrig am schlusss....
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Ach du lieber Gott, brauchst du 96h um ein PC zusammen zu bauen!? Warum rechnest du mit einem Studenlohn, wenn es sich um ein Hobby handeln sollte bzw. es in der Freizeit zusammengebastelt wird.

Glaube kaum, dass "Krautmaster" gemeint hat, dass er das Gehäuse selber bauen will, denn passive ITX-Gehäuse gibt es zu genüge.
.., die maschinell in Asien hergestellt werden und vielleicht noch
von einer Person zusammengebaut wird, die weniger als
einen Euro pro Stunde verdient.
 

moe:p

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.049
.., die maschinell in Asien hergestellt werden und vielleicht noch
von einer Person zusammengebaut wird, die weniger als
einen Euro pro Stunde verdient.
ohja das stimmt allerdings... die müssen froh sein wenn sie 1€ am tag verdienen und die schaffen nicht nur 35-40h die woche.... und samstags ist da nicht frei da wird weitergeschafft...


ansonsten naja mein geschmack trifft das design nicht ..aber des ist ja subjektiv
 
Zuletzt bearbeitet:

michael8

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
576
wie kommen die denn auf den Preis? Und dazu noch Gehäusefarben anbieten die voll am Markt vorbeigehen, da ist die Insolvenz nicht mehr weit...
 

Lagerhaus_Jonny

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
600
Ich würde nur das Gehäuse wollen. Sieht schick aus, besonders die bunten.
1300 Schleifen ist dann doch viel zu viel. Sowas geht mit AMD um ein vielfaches billiger.
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.277
Weiß garnicht was Ihr habt. Das Ding wird komplett in Deutschland fabriziert, allein das finde ich schon klasse. Das Kleinserie einfach teuer ist, sollte jedem mit minimalen Wirtschaftskenntnissen klar sein. Es gibt AMD und Intel Systeme nach wunsch! So ein Ding passt eben auch perfekt in ein HiFi Rack. Würde ich mir definitiv überlegen, mir so ein Teil ins Wohnzimmer zu stellen. Hat sich schon einer Mühe gemacht und sich die Seite von denen angeguckt?
 

FrittenFett

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.772
Schade, dass sie jetzt doch auf ein Intel Sys setzen.
Für das gleiche Geld bekäme man dann eben bei AMD nen Athlon Quad + HD4290 Onboard...
 

Naff

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
340
Die sind schick, besser als so ein Mac Mini, der hat einfach die falsche Form.
Nur die Farben sind irgendwie schlecht gewählt, wer sich sowas schick in den Schrank und an seinen Fernseher anschließt, will nicht das da ein Pinkes Ding rumsteht, ausser die der ganze rest ist auch Pink ^^
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
@Mr.Zweig

Streng mal deinen Verstand an... was an dem Ding ist Made in Germany? Made in Germy ist schon wenn du die einzelteile vom Chinesen hier zusammensetzt.

Rechtlich gesehn können die also dahinschreiben "100% Made in Germany - Kleinserie"

Trotzdem ist das irgendwo glatter Beschiss den bis auf das Gehäuse und die paar Heatpipes kommt eh alles aus dem Ausland. Ob der Athlon, wenn man ihn denn nimmt, in Dresden vom Band gelaufen ist weiß auch keiner, der könnte auch aus den ehemaligen Chartedwerken stammen.

Heatpipes sind dünne Küpferröhrchen mit Drahtwolle und Wasser drin. Was soll daran so teuer sein?!

Das ist ein System für Spinner die bei einem Gläschen Champsu vor ihren Freunden damit angeben können wie klein das Ding ist
 
Top