News Sony Alpha 7R IV: 61-Megapixel-Bolide mit zahlreichen Verbesserungen

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.546
Ohne große Vorankündigung präsentiert Sony mit der Alpha 7R IV eine neue Profi-DSLM und sichert sich hinsichtlich einer effektiven Fotoauflösung von 61 Megapixeln zugleich den Megapixel-Thron. Mit einem verbesserten Sucher, Autofokus und neuen Anschlussmöglichkeiten erfährt Sonys Spross zudem zeitgenössische Anpassungen.

Zur News: Sony Alpha 7R IV: 61-Megapixel-Bolide mit zahlreichen Verbesserungen
 

Luke S.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
258
nettes kleines "Spielzeug". Nur leider nicht in meiner Preisklasse.
Bin trotzdem auf Tests gespannt.
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.296
Cool, Mega-Pixel Thron...

können sich die Entwickler freuen, dass sie den längsten ...... Balken haben :schaf:
 

HanneloreHorst

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.761
Wenn ihr schon über Kameras berichtet, dann doch bitte nicht nur von Sony und Canon... es kommen teilweise so viele andere gute Kameras auf den Markt wie von Fuji und nie lese ich hier etwas darüber.
Ist mir auch aufgefallen aber Sony ist halt z.B. nicht nur eine Kamera-Marke, sondern eben ein Konzern der so gut wie jedes technische Feld abdeckt, zudem einen hohen Marktanteil im DSLM Bereich genießt.
Canon ist durch seine Low-Budget-Politik sowie in allen Händen von Jung bis Alt zu finden und hat trotz durchschnittlicher Kameras (bis zur EOS R) im DSLM Anteil höhere Marktanteile als z.B. Fuji und das trotz den Graupen in dem Bereich.
Zudem ist Sony die Blogger/Instagram Firma schlechthin und lädt auch immer alle möglichen großen und kleinen möchtegern Influencer und Ambassadors ein, macht Werbung und lässt Werbung machen, das Budget ist halt durch den Konzern enorm und daher auch die Sichtbarkeit.

Jedoch ja, wer über eine 4000€ Sony A7R IV berichtet, der muss entweder alles abdecken oder nichts, aber so kleinlich muss man halt auch irgendwie nicht sein, ich verstehe aber den Punkt.

Wenn man nur so sequenziell über den Markt berichtet, vergisst man z.B. das Sony fast alle Sensoren auf dem Markt stellt, z.B. Nikon, Panasonic und Fuji.
Wenn man dann von großen Ankündigungen spricht, dann mag Sony hier was starkes abgeliefert haben(haben sie auch), vor allem zur Konkurrenz aber Sony hat selbst festgehalten, dass sie keinem Mittbewerber einen besseren Sensor geben als ihren eigenen Kameras.
Das bedeutet unausweichlich, dass die Sensoren von Nikon, Panasonic und Fuji nur auf Gnaden von Sony zeitweise einen Vorteil haben können aber im Grunde immer eine Stufe schlechter sind.

Wenn man das heutzutage noch sagen kann, es gibt kaum noch schlechte Kameras im DSLM Bereich, die Qualität ist enorm gestiegen.
Alle haben ein enorm hohes Niveau.

Finde die A7R IV auf jedenfall spannend, spannend ist aber vor allem ob sie Spaß macht und da sind viele andere Hersteller ein ticken voraus, Sony hat den besten Sensor, den besten AF aber wenn es um den Spaß am kreativ sein un ausprobieren geht, da sind Firmen wie Fuji, Nikon und Canon irgendwie voraus.
Und das zieht sich irgendwie auch durch Youtube, Foren und Co.
Wird nur leider bei Tests zu selten berücksichtigt.
Sony hat aber sonst an vielen Stellschrauben gedreht, vom Griff bis EVF und dem Sensor.
Und nach Sony Philosophie werden sie zumindest das Larger Format von der GFX50S/R von Fuji überflügeln.
Am GFX100 Preissegment scheinen sie kein Interesse zu haben.

In meinen Überlegungen spielt die A7R auch immer eine Rolle wenn ich gedanklich mit "etwas mehr" spiele.
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.194
Meanwhile Canon still lacks IBIS support...

Aber zum Glück soll die neue R "X" ja wohl ein bissl besser in der Hinsicht werden. IBIS, IS und elektronische Stabilisierung stehen laut Patentantrag möglicherweise gleichzeitig zur Verfügung.
 

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.424

USB-Kabeljau

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.002
Derber Crop bei nur 30fps in 4K.
Nur 8Bit Video.
Immer noch keine vernünftige Touch-Bedienung.

Aber naja ... dafür wohl richtig saftig geiler Autofokus und eben 60MP.
Wobei mich interessieren würde, ob man gegebenenfalls auch in weniger MP abspeichern kann ... weil solche Fotos zu verarbeiten ... da fühlt man sich vermutlich wieder wie im Jahre 1995 (vom Speed des PCs her).

Finde die Preise für DSLM Kameras total abgehoben.
4000€ ... und dann noch mal etliche tausend für Objektive, die scharf genug sind, die 60MP auch auszunutzen.
Ne ... eher nicht.
 

EvilSquirrel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
150
Und der Megapixel Krieg geht weiter.
Kann kaum die ersten 240MP Bilder auf Instagram warten!

Wenn der neue Sucher und das angeblich bessere Handling jetzt noch auf die vom Sensor her anständige a7 IV (ohne R) weitergereicht wird kommt vielleicht doch ne brauchbare Kamera bei rum :freak:
 

dersuperpro1337

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
623
Tolle "neue Generation" - Nicht.
  • Gehäuse viel zu klein für große Hände und große Objektive. Habe es getestet, damit kann ich nicht arbeiten.
  • Immer noch keine Touch Bedienung der (schrecklichen) Menüs
  • LCD afaik immer noch mit schrecklicker Auflösung
  • 4k 8bit im Jahr 2019. Schlechter Scherz!
  • 60 Megapixel ohne "lossless compressed" RAW
  • 15 Stops dynamic range in einem 14bit file? Marketing!
  • Sony hat die Patentrechte für XQD, verbaut aber weiterhin nur SD Slots - Nicht zeitgemäß für diese Datenmengen
  • Keine verlustfreien mRAW / sRAW Optionen mit vollen 14bit Farbtiefe
Ne, Sony, das war mal wieder nix. Das ganze ist eine A7RIII"R", aber keine Mark IV.
So lange das Gehäuse nicht besser zu handhaben ist und es nicht noch mehr (preiswerte und nicht vollkommen überteuerte) Objektive von Drittherstellern gibt, bleibe ich bei meiner "altmodischen" D850 und D750 zusammen mit dedizierten Videokameras.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.131
Was für ein krasser Fail.
4K 30 fps? Mein Samsung S10+ hat sogar 4k 60FPS. Das geht ja mal gar nicht.
Aber Hauptsache 61 MP? und 240MP "Option". So ein Blödsinn.
Ich hätte mindestens 4k 60Hz wenn nicht sogar 120 Hz erwartet und ggf. 8K Auflösung als Option.
4000 Eur für 2 Jahre alte Technik. Ganz sicher nicht.
 

EvilSquirrel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
150
Wobei mich interessieren würde, ob man gegebenenfalls auch in weniger MP abspeichern kann ..
Keine Ahnung von Sony , bei anderen Herstellern kann man die Auflösung und Kompression einstellen, aber ich gehe stark davon aus bei denen auch.

Finde die Preise für DSLM Kameras total abgehoben.
4000€ ... und dann noch mal etliche tausend für Objektive, die scharf genug sind, die 60MP auch auszunutzen.
Ne ... eher nicht.
Das sind ja auch keine Kameras die sich ein normaler Konsument kauft, das sind Profi Kameras für den spezial Bereich. Oder für Leute die einfach Geld los werden wollen, aber so ein Gerät niemals brauchen.
 

M.Ing

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.233
Finde die Preise für DSLM Kameras total abgehoben.
4000€ ... und dann noch mal etliche tausend für Objektive, die scharf genug sind, die 60MP auch auszunutzen.
Ne ... eher nicht.
Das ist ca. so, als wenn du den Preiszettel der E-Klasse siehst und sagst "Autos sind zu teuer" - es gibt von Fuji einen Haufen APS-C Bodies mit exzellentem Glas, meine Fuji-Ausrüstung (2 Gehäuse, 4 Objektive und keine schlechten) hat ca. 2.500€ gekostet, 2nd Hand halt. Sony hat mit der Alpha 6000 noch immer den Preis/Leistungskönig und auch z.B. die EOS M50 ist nicht schlecht. Man muss halt gleiches mit gleichem vergleichen und nicht die A7 R IV mit einer EOS 200D.

4K 30 fps? Mein Samsung S10+ hat sogar 4k 60FPS. Das geht ja mal gar nicht.
Da merkt man wieder, wer sich auskennt...einen winzigen Handysensor kann man einfacher auslesen als Vollformat mit 61MP - das Zeug muss auch runtergerechnet werden und der Sensor wird dabei ziemlich warm.

Aber Hauptsache 61 MP? und 240MP "Option". So ein Blödsinn.
Siehe mein Statement zum vorherigen Zitat. Aber ja, die Entscheidung von Sony ist überhaupt nicht nachvollziehbar, bei einer Fotokamera doch tatsächlich Fotofeatures zu entwickeln und nicht nur die Möchtegern-Regisseure zu befriedigen, die bitte gerne 8k60 4:2:2 hätten, damit sie das Material dann auf Youtube totkomprimiert präsentieren können.

Wenn die 240MP-Option gut funktioniert und der Dynamikumfang passt, hat Hasselblad ein großes Problem.

4000 Eur für 2 Jahre alte Technik. Ganz sicher nicht.
Du bist nicht die Zielgruppe, ganz einfach. Wenn du eine Videokamera haben willst, kauf dir eine FS7 Mark II.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.131
Das sind ja auch keine Kameras die sich ein normaler Konsument kauft, das sind Profi Kameras für den spezial Bereich. Oder für Leute die einfach Geld los werden wollen, aber so ein Gerät niemals brauchen.
Schon richtig, aber trotzdem sind die Preise jenseits von "Gut und Böse".
Gerade heute, wo Handykameras immer besser werden, und in 80% der Bedingungen gleich gute, wenn nicht sogar teilweise besser Bilder machen, finde ich die Preise schon sehr überzogen. Mit ein paar Objektiven ist man da schnell bei 6000 und mehr Euro. Was macht die Kamera jetzt so gut, dass sie das Doppelte einer 7III kostet? Dieses Feintuning hier und da? Darauf kann man doch verzichten. M.E. wird der Bereich immer mehr zur Nische. Und die Preise werden künstlich hoch gehalten.
 
Top