News Sound Blaster AE-7 & AE-9: Creatives neue High-End-Soundkarten für PCI Express

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.716

PiXeLFehLeR

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
21
Habe mir vor kurzem einen externen DAC und Verstärker besorgt. Bei meinen Kopfhörern ist definitiv ein Unterschied, liegt aber glaube ich an der unglaublich schlechten Umsetzung des Audiochips auf meinen MB.
Da ich aber jetzt ein ITX Board habe sind interne Lösungen für mich passé.
 

Meleager

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
358
Endlich, nachdem sie vor 6 Monaten angekündigt wurde (soon).
Allein das Phatomspeisungsmodul integriert erleichtert den Kabelsalat.

Ich freu mich schon auf Testberichte und dann wird die ZxR wahrscheinlich eingemottet.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.623
Gibt es eigentlich Blindstudien, die zeigen, dass Soundkarten heute noch benoetigt werden?
Zumal das ganze ja auch stark von den angeschlossenen Ausgabegeraeten abhaengt.

Haette die CB-Redaktion genug Mitglieder um einen Test durchzufuehren? Kopfhoerer in verschiedenen Budgets in kombination mit verschiedenen Soundkarten. Oder ist der Aufwand dafuer zu gross? Kennt Jemand solche Tests?
 

Scrush

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.295
Habe mir vor kurzem einen externen DAC und Verstärker besorgt. Bei meinen Kopfhörern ist definitiv ein Unterschied, liegt aber glaube ich an der unglaublich schlechten Umsetzung des Audiochips auf meinen MB.
Da ich aber jetzt ein ITX Board habe sind interne Lösungen für mich passé.
ich habe einen dt990 pro und einen dt1990 pro und hatte diverse z170 und z270 boards hier. dazu einen fiio E10, soundblaster ZX und OnBoard.

am OnBoard klang der 990pro immer am schlechtesten.

der 1990 pro klang am fiio am besten, an der soundblaster z am deutlich schlechtestens und am board mittelmäßig.

nun am Aune T1 SE MK3 ist alles tutti
Ergänzung ()

Gibt es eigentlich Blindstudien, die zeigen, dass Soundkarten heute noch benoetigt werden?
Zumal das ganze ja auch stark von den angeschlossenen Ausgabegeraeten abhaengt.
richtig. es hängt eben davon ab was man anschließt.
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.410
@Scrush welche Soundkarte findest du am besten ? bin mit meiner FiiO sehr zufrieden (ebenfalls DT 990 Pro) bzw. hörst du noch "große" Unterschiede zwischen FiiO und ZX

@ CB: finde cool das man die Umfragen direkt integriert
 

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.494
Da bleibe ich lieber bei meiner titanium X-Fi, alleine schon wegen dem optischen eingang. Die hat mich daamals ~100 gekostet und bietet für mich immer noch alles was ich brauch. Auch bei Soundkarten werden die langsam aber wirklich gierig
 

steve127

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
657
Bin auch auf einen externen DAC an usb umgestiegen. Mit guten kopfhörern ist das ein echter Gewinn gegenüber onboard. Für ca. 50 euro hat man dann perfekten Sound. Da man am pc selten hochwertige Boxen hat dürfte hierfür auch ein onboard 1220 oder ähnlich genügen.
Ist Creative inzwischen unter Win 10 ohne Einschränkungen nutzbar? Gab doch vor Jahren eine treiberdiskussion?
 

Damien White

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.342
Gibt es eigentlich Blindstudien, die zeigen, dass Soundkarten heute noch benoetigt werden?
Es gibt tatsächlich Blindstudien zu den ganzen Sound Geschichten, mit negativen Ergebnissen.

Deren Ergebnisse werden allerdings von der Audiophilen community ignoriert und regelrecht verteufelt, analog zu Anhängern der Homöopathie vs. realer Wissenschaft etc.
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
447
bzgl Poll: Ich nutze noch zusätzliche Sound Adapter. Im Spiele PC steckt eine gute alte X-Fi Xtreme Music PCI und am HTPC hängt eine X-Fi Surround 5.1 Pro USB. Die sind zwar schon alle recht alt, aber leisten immer noch einen guten Job und aktuelle Treiber gibt es auch noch für beide.

@ Topic: Diese neuen Karten schauen interessant aus, sind mir aber leider zu teuer.
 

HansHubert

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
94
Also ich weiß nicht, das scheint mir etwas überteuert. Wenn ich ein Audio Interface brauche dann doch lieber ein bewährtes, das nicht mit gaming hintergrund daherkommt, wie sagen wir mal das focusright scarlett solo für 80€ oder ähnliche. In dem Preissegment den Creative hier angibt kriegt man in musikfachgeschäften glaube ich mehr.

Und wenn die wirklich mal eine Karte für gamer rausbringen wollen, sollten die sich mal etwas einfallen lassen, was den delay bei rythmusspielen a la guitar hero, rocksmith oder beatsaber deutlich reduziert. Und das als Kaufargument herausstellen.

Find ich ein Unding, dass man da immer noch standardmäßig mit 90ms bis 200ms verzögerung leben muss.
 

Scrush

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.295
@Scrush welche Soundkarte findest du am besten ? bin mit meiner FiiO sehr zufrieden (ebenfalls DT 990 Pro) bzw. hörst du noch "große" Unterschiede zwischen FiiO und ZX

@ CB: finde cool das man die Umfragen direkt integriert
der dt990 pro war am einen sehr sehr feinen tick klarer als an der SBZ

der 1990 pro war an der soundblaster Z nicht zu gebrauchen und am Fiio etwas schwach. der fiio soll ja eh nicht das gelbe vom ei sein.

bin mit dem 1990pro dann auf einen Aune T1SE umgestiegen und die kombo ist klasse. vermisse nichts.

der fiio dient für mich nur noch als DAC für meine Boxen. die Soundblaster hab ich verschenkt

es ist einfach abhängig davon was man da anschließt. das kann man pauschal nie so wirklich beantworten.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.486
Habe noch eine Xonar Essence STX mit im Gamingsystem, begründet darin, dass ich unterschiedliche Ausgabegeräte für Games, Musik und Teamspeak/Discord verwende und alles dann auf einem Mischpult zusammenführe.
Das ist zugegebener Maßen ein Spezialfall. Brauchen würde ich eine Soundkarte nicht wirklich, Onboard (bzw. via HDMI über die GPU) wäre völlig ausreichend, nur müsste ich dann digital an den Receiver/Verstärker gehen, statt mein Mischpult dazwischen zu haben.

Nochmal neu kaufen würde ich mir jedenfalls keine Soundkarte mehr, eine USB-DAC/Kopfhörerverstärker Kombination vielleicht noch, sicher aber nichts internes und schon garnicht so ein mit Spielereien überladenes Monster wie hier in der News.
 
Top