News Spezifikationen für BDXL mit 128 GByte veröffentlicht

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.544
Zum Ende der letzten Woche hat die Blu-ray Disc Association wie erwartet die Spezifikationen für den neuen BDXL-Standard verabschiedet. Diese Erweiterung sieht jetzt vierlagige Scheiben mit einer Größe von bis zu 128 GByte vor, die mit 18 MB/s beschrieben werden sollen.

Zur News: Spezifikationen für BDXL mit 128 GByte veröffentlicht
 

GoZx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
344
ja ne is klar. viel spass 128GB mit 18MB/sec beschreiben...
 

addicT*

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.403
Das dachte ich mir auch, GoZx. :freak:
 

Ex0r

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.540
Meckert ruhig weiter. Irgendwas findet ihr ja immer.

Ideale Backup Lösung :)
 

Shypo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
719
128GB*1024=131072MB
131072MB/18MB pro Sekunde = 7282 Sekunden
7282 Sekunden = ~ 121 Minuten

Viel Spaß damit, kann man ja in der Zeit einen Film gucken.

Meckert ruhig weiter. Irgendwas findet ihr ja immer.

Ideale Backup Lösung :)
Mein Backup auf die Festplatte ist aber schneller, vermutlich auch noch größer, und verschwindet nicht so schnell unter den Tisch :)

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kaigue

Gast
Eine DVD hat aber keine 128GB.

Ist doch eine ideale Langzeitbackupmöglichkeit.

Finde ich gut. Jetzt müsste es nur noch bezahlbare BR Brenner und bezahlbare Rohlinge geben.

Übrigens. Für viele User sind HDDs nichts. Meine Freundin ist Fotografin und die machen die Backups ausschließlich auf CDs/DVDs.
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Da hat sich BluRay noch gar nicht richtig etabliert und schon kommt ein inkompatibler Nachfolger... Und die Schreibgeschwindigkeit isn Witz - da fehlt hoffentlich eine 0.
 

FixMix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
268
Aber ideal, um Daten zu verschicken. Bei einer externen HD muss man sich immer fragen, ob sie die Post in einem Stück ausliefert... Und wenn 10 Rohlinge irgendwann mal 20 Euro kosten, rechnet es sich auch...
 

darkfate

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
612
Bis es dann soweit ist, wird eine SSD Festplatte genau so günstig sein wie eine BD Disk... genau so wie es im Moment bei normalen Festplatten ist.
Ergänzung ()

Aber ideal, um Daten zu verschicken. Bei einer externen HD muss man sich immer fragen, ob sie die Post in einem Stück ausliefert... Und wenn 10 Rohlinge irgendwann mal 20 Euro kosten, rechnet es sich auch...
Die Festplattenköpfe sind doch in Parkposition wenn sie aus ist, da ist es nur halb so wild wenn du sie gut verpackst.
Ergänzung ()

Meckert ruhig weiter. Irgendwas findet ihr ja immer.

Ideale Backup Lösung :)
Uff, so etwas habe ich auch noch nicht gehört...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

[AC]Jogibär

Gast
Immer dieses Gemecker. -.- Das ist Entwicklung, da schnippst man nicht mit dem Finger und hat holographische Kristallspeicher für den Massenmarkt bereit.

Ich finde es auch sehr praktisch als Datenarchivierung, an der Schreibgeschwindigkeit wird sich sicher auch noch was ändern.
 

Raptor2063

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
also die Geschwindigkeit finde ich jetzt auch nicht so doll... und ich denke der Preis wird es vorallem am Anfang auch nicht sein. Sauteure Brenner + sauteure Medien, da kann ich mir wahrscheinlich locker 7+ Festplatten kaufen und die im Wechsel als BackUp nutzen.
Klar es muss weiterentwickelt werden, aber ob solche optische Medien wirklich die Zukunft sind?!

Für die Filmindustrie ist es vielleicht eher interessant, Festplatten verkaufen sich sicher nich so doll, oder es kommt eben doch irgendwann Film auf Flashmedien.
 

darkfate

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
612
Immer dieses Gemecker. -.- Das ist Entwicklung, da schnippst man nicht mit dem Finger und hat holographische Kristallspeicher für den Massenmarkt bereit.

Ich finde es auch sehr praktisch als Datenarchivierung, an der Schreibgeschwindigkeit wird sich sicher auch noch was ändern.
Optische Laufwerke werden aussterben. Wie alles andere was sich im Computer bewegt. Bis auf die Lüfter natürlich.

Die Zukunft der Filmindustrie ist Stream.
 

Ex0r

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.540
wo is das denn ideal?

wenn ich einen etwa 100 gb großen backup machen will, würde ich eher zu einer externen festplatte greifen. spart definiv zeit das ganze.
generell seh ich den vorteil einer bluray bis heute nicht wirklich...
Seit wann muss ein Backup schnell gehen? Sind Bandlaufwerke schnell? Nein.
Ok, wenn du aber schon den Vorteil einer BluRay gegenüber einer DVD nicht siehst, kann ich dir auch nicht helfen :lol:

nur zur info selbst eine 16 fache DVD schaft 22 MB/s.
Na und?

128GB*1024=131072MB
131072MB/18MB pro Sekunde = 7282 Sekunden
7282 Sekunden = ~ 121 Minuten

Viel Spaß damit, kann man ja in der Zeit einen Film gucken.

Mein Backup auf die Festplatte ist aber schneller, vermutlich auch noch größer, und verschwindet nicht so schnell unter den Tisch :)

Mfg
Vor allem ist ne Festplatte auch so sicher. Einmal irgendwo runter gefallen und du hast nen Problem. Es wird nicht umsonst in Firmen auf Band gesichert. Und auf HDD nur in (redunanten) Raid Systemen. Warum wohl?

Eine DVD hat aber keine 128GB.

Ist doch eine ideale Langzeitbackupmöglichkeit.

Finde ich gut. Jetzt müsste es nur noch bezahlbare BR Brenner und bezahlbare Rohlinge geben.

Übrigens. Für viele User sind HDDs nichts. Meine Freundin ist Fotografin und die machen die Backups ausschließlich auf CDs/DVDs.

Volkommen richtig. Wenn es bezahlbar wird versenk ich lieber nen 128GB Backup im Schrank als eine HDD. Weniger Elektronik = weniger was kaputt gehen kann.
 

M.E.

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.923
Als Medium für 3D Filme in Ultra HD siche ne gute Sache, aber zum selber beschreiben?! Wo man doch heute schnelle Platten mit 1TB quasi geschenkt bekommt sehr sinnlos...
Und wenn ich ein richtig professionelles Backup machen will, dann gleich auf Band.

Außerdem ist die Auswahl an BluRay Laufwerken heute noch immer sehr gering und wirklich gut funktionieren tut das alles auch noch nicht. Mal passt der Standard des BD Mediums nicht (es sind sogar extra Zettel beigelegt), dann ist wieder der Sound Codec falsch...
Bevor da ein neuer Standard rauskommt sollte der Vorgänger wenigstens gut funktionieren.
 

darkfate

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
612
Seit wann muss ein Backup schnell gehen? Sind Bandlaufwerke schnell? Nein.
Nana... das stimmt nicht. Du sollst dabei nicht an die Streamer Laufwerke vor 20 Jahren denken.

Ok, wenn du aber schon den Vorteil einer BluRay gegenüber einer DVD nicht siehst, kann ich dir auch nicht helfen :lol:
Ggü DVD ist es ok, solange der Preis gleich ist. Nur dann kann man es als Vorteil bezeichnen.

Vor allem ist ne Festplatte auch so sicher. Einmal irgendwo runter gefallen und du hast nen Problem.
Stimmt in der Regel nicht. Kommt erstmal auf die Höhe und auf die Festplatte an. Es gibt Festplatten mit Beschleunigungssensoren. Wenn die Festplatte aus ist, dann ist auch der Kopf in Parkposition.

Es wird nicht umsonst in Firmen auf Band gesichert. Und auf HDD nur in (redunanten) Raid Systemen. Warum wohl?
Versuch dir mal als Kleine Firma oder Privatman ein ordentliches Tape Backup zu leisten.

Volkommen richtig. Wenn es bezahlbar wird versenk ich lieber nen 128GB Backup im Schrank als eine HDD.
Damit möchtest du automatisch dem Layer vertrauen der womöglich nach 1/2 Jahren schon mürbe wird und von der BD abgeht. Denk nicht dass ein BD Presswerk identische Qualität hat wie dein Hausbrenner und ein BD Rohling.

Weniger Elektronik = weniger was kaputt gehen kann.
Ok dann druck dir am besten alles aus. Im Ernst, sogar ein USB Stick ist der BD vorzuziehen. Vor allem wegen den Layern.

Ich weiß es wird einigen nicht passen weil sie ja seit 100 Jahren auf DVD sichern und bisher ist noch keine unlesbare DVD die mehrere Jahre im Schrank lag vorgekommen und blabla...

Es gab nur wenige CD Sorten wie die Kodak Gold die ansatzweise Backupfähigkeiten hatten. Aber selbst mit diesen habe ich immer zwei Kopien gebrannt.

Aber Backupt ruhig auf eure 50er Spindel CDs
 

Kranky

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
411
Seit wann muss ein Backup schnell gehen? Sind Bandlaufwerke schnell? Nein.
Also wir sichern hier auf LTO3 mit bis zu 60MB/s und mehr, das ist um einiges schneller das bei BDXL. Und da wäre noch mehr drin, wenn wir nicht so viele kleine Dateien sichern würden.

Und ja, das Backup muss schnell gehen. Es sollte über Nacht vollständig durchlaufen, damit am Morgen wenn die ersten Mitarbeiter eintrudeln, alle Dienste wieder voll verfügbar sind. Und je länger ein Backup privat dauert, desto seltener ringt man sich dazu durch, ein Backup durchzuführen und desto öfter wird wegen Datenverlust rumgejammert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.537
Ich kenne auch einen Fotographen (also einen Professionellen) der regelmäßig auf DVD sichert. Die werden dann sortiert trocken und kühl im Keller gelagert. Nur für den Fall, dass ein Kunde nach 10 Jahren noch was nachbestellen will.
Bei den Kameraauflösungen die es mittlerweile gibt wäre eine so große BluRay bestimmt nicht schlecht zur Datensicherung.

Also ich finde das durchaus sinnvoll, auch wenn ich selbst immer noch bei DVD bin. (aus Ermangelung eines großen Monitors :freak: )
 
Top