SSD auf defekte Sektoren testen

vablo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
57
Liebe Community!

Für HDD-Checks sind mir Programme bekannt. Bei SSDs prüfe ich bislang nur, ob die Geschwindigkeit noch passt. Kennt jemand eine Software, mit der ich SSDs auf Defekte testen kann? Am besten etwas, dass Sektor für Sektor prüft.
Dankeschön!
 
das übernimmt die SSD für dich indem sie defekte Sektoren selber ermittelt und in ihren SMART werten speichert ... wie jeder HDD auch seit dem es SMART gibt.

Auslesen mit crystal disk info.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: areiland
Victoria SSD zum Beispiel. Wie bei Festplatten auch, kommt man natürlich nicht an die Reservesektoren heran, aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass es funktioniert. Da aber die Sektoren aktiv vom Controller verwaltet werden, wirst Du da erst bei massiven Beschädigungen Fehler finden, die man meist auch im direkten Nutzen bereits merkt.
 
Bei Samsung ist das Magician.
 
Für mein Verständnis: Was sind eigentlich Sektoren bei einer SSD und wie soll ich mir das vorstellen?
 
Das Ausgrenzen von defekten Sektoren übernimmt die SSD selbst, dazu benötigst du bei keiner SSD ein Tool. Nur zum Nachschauen wie gut die SSD noch ist (wie hoch ist der TBW-Wert) benötigst du Tools.
 
SMART kann ein Indiz sein, aber SMART ist kein 100%-Werkzeug. Ich hatte oft genug HDDs und SSDs, die laut SMART noch einwandfrei waren, aber doch Defekte hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die SSD, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen. Bitte mache den Screenshot aus Windows und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm und nur den Screen von CrystalDiskInfo, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: 'Windows Taste + Shift + S' oder lies hier wie man dies macht.
 
Die S.M.A.R.T.-Werte lassen sich über das Menü oder die Tastenkombination Ctrl+Shif+C (siehe Screenshot) kopieren und mit der Tastenkombination Strg+V im Beitrag einfügen.

1597914704674.png


Es reichen die S.M.A.R.T.-Werte
-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------

@xxMuahdibxx

Die kopierten S.M.A.R.T.-Werte entsprechen 1:1 dem Screenshot

1597915369610.png


-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------
ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name
05 100 100 _10 000000000000 Reallocated Sector Count
09 _98 _98 __0 000000001EC3 Power-on Hours
0C _99 _99 __0 000000000238 Power-on Count
B1 _99 _99 __0 000000000001 Wear Leveling Count
B3 100 100 _10 000000000000 Used Reserved Block Count (Total)
B5 100 100 _10 000000000000 Program Fail Count (Total)
B6 100 100 _10 000000000000 Erase Fail Count (Total)
B7 100 100 _10 000000000000 Runtime Bad Block (Total)
BB 100 100 __0 000000000000 Uncorrectable Error Count
BE _71 _54 __0 00000000001D Airflow Temperature
C3 200 200 __0 000000000000 ECC Error Rate
C7 100 100 __0 000000000000 CRC Error Count
EB _99 _99 __0 000000000007 POR Recovery Count
F1 _99 _99 __0 0000527601D0 Total LBAs Written
 
Zuletzt bearbeitet:
@Hauro aber da jeder Hersteller gewisse Sachen anders bezeichnet ist ein Bild davon meistens besser ... gerade wegen Grenzwerte ... aktueller Wert ... schlechtester Wert.
 
Zitat von xxMuahdibxx:
aber da jeder Hersteller gewisse Sachen anders bezeichnet ist ein Bild davon meistens besser ... gerade wegen Grenzwerte ... aktueller Wert ... schlechtester Wert.
Das steht aber doch in der Textausgabe genauso da wie im Screenshot, in nur anderer Reihenfolge, die Namen stehen halt hinten und nicht direkt hinter der Nummer des Attributes. Die Namen sind übrigens das einzige in der Tabelle was nicht aus dem Controller sondern einer Hintergrunddatenbank des Auslesetools kommt!
Zitat von TorenAltair:
Ich hatte oft genug HDDs und SSDs, die laut SMART noch einwandfrei waren, aber doch Defekte hatten.
Bei SSD schönen die Anbieter, vor allem OEMs und Anbieter die selbst keine NANDs fertigen, gerne mal die Werte, aber meistens gibt es doch ein Atribut das auf Probleme hinweist. Man muss die Werte als für jedes Modell zu interpretieren wissen, dann passiert einem genau das nicht, dass man meint die Werte wären in Ordnung, aber die Platte hat doch ein Problem. Dies passiert leicht, wenn man alleine auf die automatische Beurteilung durch das Tool schaut, deswegen fragen ich ja auch nicht nach der Beurteilung, sondern will alle Werte sehen.
 
Wer die Smart-Werte als reiner Text posten möchte (es spricht nichts dagegen), bitte das "Code"-Tag benutzen.
Code:
----------------------------------------------------------------------------
(04) CT1000MX500SSD1
----------------------------------------------------------------------------
           Model : CT1000MX500SSD1
        Firmware : M3CR023
   Serial Number : ************
       Disk Size : 1000,2 GB (8,4/137,4/1000,2/1000,2)
     Buffer Size : Unbekannt
     Queue Depth : 32
    # of Sectors : 1953525168
   Rotation Rate : ---- (SSD)
       Interface : Serial ATA
   Major Version : ACS-3
   Minor Version : ACS-3 Revision 5
   Transfer Mode : SATA/600 | SATA/600
  Power On Hours : 625 Std.
  Power On Count : 95 mal
     Host Writes : 1167 GB
Wear Level Count : 2
     Temperature : 38 C (100 F)
   Health Status : Gut (100 %)
        Features : S.M.A.R.T., APM, 48bit LBA, NCQ, TRIM, DevSleep
       APM Level : 00FEh [ON]
       AAM Level : ----
    Drive Letter : E:

-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------
ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name
01 100 100 __0 000000000000 Raw Read Error Rate
05 100 100 _10 000000000000 Reallocated NAND Blocks
09 100 100 __0 000000000271 Power On Hours
0C 100 100 __0 00000000005F Power Cycle Count
AB 100 100 __0 000000000000 Program Fail Count
AC 100 100 __0 000000000000 Erase Fail Count
AD 100 100 __0 000000000002 Average Block-Erase Count
AE 100 100 __0 000000000004 Unexpected Power Loss Count
B4 __0 __0 __0 000000000028 Unused Reserve NAND Blocks
B7 100 100 __0 000000000000 SATA Interface Downshift
B8 100 100 __0 000000000000 Error Correction Count
BB 100 100 __0 000000000000 Reported Uncorrectable Errors
C2 _62 _40 __0 003C00000026 Temperature
C4 100 100 __0 000000000000 Reallocation Event Count
C5 100 100 __0 000000000000 Current Pending Sector Count
C6 100 100 __0 000000000000 Smart Off-line Scan Uncorrectable Error Count
C7 100 100 __0 000000000000 Ultra DMA CRC Error Rate
CA 100 100 __1 000000000000 Percent Lifetime Used
CE 100 100 __0 000000000000 Write Error Rate
D2 100 100 __0 000000000000 Successful RAIN Recovery Count
F6 100 100 __0 000091EEEC77 Total Host Sector Writes
F7 100 100 __0 000002537D39 Host Program Page Count
F8 100 100 __0 0000014A2417 Background Program Page Count
Nur so werden die Werte vernünftig formatiert dargestellt und es liest sich einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top