News StreamOn: Telekom klagt im Eilverfahren gegen Zero-Rating-Anpassung

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.411
#1

Volkimann

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.695
#2
Die Telekom hätte wesentlich mehr davon wenn sie statt StreamOn einfach das o2 free Angebot adaptiert hätten.
Meine bescheidene Meinung.
 

Soulfly2711

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
9
#4
Ob man ein Sonderkündigungsrecht hat, falls StreamOn eingestellt wird? Für mich war es letztlich der Grund, den L Tarif zu wählen
 

Raul74

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.222
#5
wir hätten alle mehr davon, wenn sich in Deutschland mal vernünftige und bezahlbare Tarife endlich durchsetzten würden.
für lächerliche 6GB LTE Tarife verlangt die Telekom im Magenta L fast 50 € und Vodafone mit Ihren RED Tarifen ist da genauso.
Und jeder von uns weiß, wie schnell die weg sein können.
Es reicht schon ein Blick nach Frankreich oder Österreich....mehr muss man nicht sagen.
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.343
#7
Schön dass Unternehmen im Eilverfahren klagen können und private Leute teilweise Monate auf einen Termin warten müssen. Ich hoffe es wird untersagt und ist rechtswidrig.
 
K

kai84

Gast
#8
wir hätten alle mehr davon, wenn sich in Deutschland mal vernünftige und bezahlbare Tarife endlich durchsetzten würden.
für lächerliche 6GB LTE Tarife verlangt die Telekom im Magenta L fast 50 € und Vodafone mit Ihren RED Tarifen ist da genauso.
Und jeder von uns weiß, wie schnell die weg sein können.
Es reicht schon ein Blick nach Frankreich oder Österreich....mehr muss man nicht sagen.
https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/smartphone-tarife/magentamobil-xl

Hat allerdings einen kleine Haken beim Videostreaming. Wie Relevant dieser allerdings in der Praxis ist wird sich zeigen.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.520
#10
meiner Meinung nach war das eh nur ein Lasttest für das Netz. Mit der 80€ flat die gestern angekündigt wurde geht es ja gaaaanz langsam in die richtige richtung..

die reduzierung auf SD seh ich aber nicht wirklich als problem. man braucht auf nem smartphone kein HD (meine meinung, schon gar nicht bei youtube). das mit dem EU gedöns könnte dem ganzen aber das ende einläuten.. danke -.- ich denke die mehrheit der kunden wären vollends zufrieden, wenn das nur in deutschland funktioniert..
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.803
#11
Man muss sich ja nicht so anstellen, die Lösung in DE ist nämlich ganz einfach: Dual-Sim

Eine Sim-Karte mit einer Nummer unter der man ständig erreichbar ist und eine Daten-Sim ohne Mindestvertragslaufzeit. So kann ich locker für 35€ 15GB Volumen mit LTE bestellen und sollte was besseres kommen mit minimalem Aufwand upgraden.
 

Sennox

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.293
#12
meiner Meinung nach war das eh nur ein Lasttest für das Netz. Mit der 80€ flat die gestern angekündigt wurde geht es ja gaaaanz langsam in die richtige richtung..

Habe mich eh immer gefragt was Streamon soll wenn es für alle quasi kostenlos ist, deine Theorie ergibt tatsächlich Sinn.
Wobei ich eher glaube, dass man allemann rankarren wollte um dann eines Tages die Gebührenkeule zu schwingen und Streamon nicht mehr kostenlos anzubieten.
Aber wie gesagt, deine Theorie ergibt Sinn ^^
 

iimpact

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
332
#13
Man muss sich ja nicht so anstellen, die Lösung in DE ist nämlich ganz einfach: Dual-Sim

Eine Sim-Karte mit einer Nummer unter der man ständig erreichbar ist und eine Daten-Sim ohne Mindestvertragslaufzeit. So kann ich locker für 35€ 15GB Volumen mit LTE bestellen und sollte was besseres kommen mit minimalem Aufwand upgraden.
35€ für 15GB sind immer noch lächerlich teuer. Eine echte Flatrate für den Preis und es wäre okay.
 

Soulfly2711

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
9
#14
Also ich würde mich nicht trauen in einem Forum zu verkünden aktiv an der Zerstörung des freien Internets zu beteiligt zu sein
Zerstörung des freien Internets?
Ich hätte wohl evtl einen anderen Tarif gewählt, wäre StreamOn nicht Bestandteil gewesen. 50€ für 6GB sind halt nicht gerade wenig. Das deutlich höhere Volumen bei O2 bringt ja leider wenig, wenn man entweder keinen Empfang hat oder trotz vollem Empfang kein Datentransfer stattfindet.
 

masterrob

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
385
#15
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.423
#17
Der StreamOn-Dreck gehört komplett abgeschafft und ein kompromissloses Netzneutralitätsgesetz eingeführt. Alles andere hilft auf Dauer nur den Providern.
 

masterrob

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
385
#18
Top