TAE in Netzwerkdose möglich

DeathRace

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
20
Guten Abend Leute,

zurzeit habe ich im Erdgeschoss folgende Situation:
Die vorhandene Aufputz-Tae Dose "Adapter-Dose" möchte ich gegen eine Netzwerkdose tauschen.
Das neue Telekomkabel dann in die Netzwerkdose führen und von dort aus ein Kabel in den Router.

Das Problem dabei ist (denke ich...) Das aus der Netzwerkdose dann ein DSL Signal rausführen wird und keine Netzwerksygnal, an das ich Endgeräte anschließen kann. Stimmt das?
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.316
versteh ich das richtig du willst einfach nur den Router wo anders aufbauen? Dann kannste das machen, musst die RJ45 Dose nur richtig auflegen.

Die vorhandene Telefonleitung als Netzwerkkabel aufzulegen geht aber nicht, sind ja nur zwei ungeschirmte Adern
 

GINAC

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
181
Wenn ich es richtig verstanden habe willst du die TAE Dose gegen eine Netzwerkdose tauschen und zwar mit dem Kabel da von Amazon TAE>RJ45.
Geht definitiv aber kannst auch einfach ein Telefonkabel ohne Stecker oder ein altes Netzwerkkabel nehmen.
Vorausgesetzt du schließt an der Telekomdose b2(Klemme5) und b1(Klemme6) für eine "Zweitdose" in dem fall die Netzwerkdose kommt auf Pin4 und 5 oder du nimmst das kabel was du willst dann braucht nur den Stecker einstecken TAE seitig Netzwerkdose trotzdem auf 4 und 5.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.607
Die Telefonkabel müssen in einer Netzwerkdose auf Pin 4 und 5 (i.d.R. die beiden mittleren Klemmen).
Dann mit dem Patchkabel auf den WAN/DSL Port des Routers.

Das verlinkte DSL Kabel kannst du in einer Netzwerkdose nicht auflegen, das ist dünner Litzendraht, das funktioniert nicht zuverlässig. Nimm ein j-2y(st)y (kein j-y(st)y) Kabel und verleg das.

Diese Netzwerkdose ist dann quasi eine TAE Dose. Mehrere TAE Dosen sind keine gute Idee wenn man VDSL mit Vectoring hat.
 

DeathRace

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
20
Zurzeit befindet sich eine zweite TAE Dose statt der Netzwerkdose. (auf dem Bild links oben)
Ich will von der neuen Netzwerkdose (zweiter Port) ein Kabel in den Keller legen, so dass ich im Keller einen reinen Netzwerkanschluss habe.

Ein Telefonkabel ist bereits bis zur Netzwerkdose verlegt.
Ergänzung ()

Wenn ich es richtig verstanden habe willst du die TAE Dose gegen eine Netzwerkdose tauschen und zwar mit dem Kabel da von Amazon TAE>RJ45.
Geht definitiv aber kannst auch einfach ein Telefonkabel ohne Stecker oder ein altes Netzwerkkabel nehmen.
Vorausgesetzt du schließt an der Telekomdose b2(Klemme5) und b1(Klemme6) für eine "Zweitdose" in dem fall die Netzwerkdose kommt auf Pin4 und 5 oder du nimmst das kabel was du willst dann braucht nur den Stecker einstecken TAE seitig Netzwerkdose trotzdem auf 4 und 5.
nicht ganz. Ich möchte den den TAE Anschluss auf eine Netzwerkdose schalten und von dort aus in den Router gehen. So dass mein Router mittig im Haus steht.
Ergänzung ()

Die Telefonkabel müssen in einer Netzwerkdose auf Pin 4 und 5 (i.d.R. die beiden mittleren Klemmen).
Dann mit dem Patchkabel auf den WAN/DSL Port des Routers.

Das verlinkte DSL Kabel kannst du in einer Netzwerkdose nicht auflegen, das ist dünner Litzendraht, das funktioniert nicht zuverlässig. Nimm ein j-2y(st)y (kein j-y(st)y) Kabel und verleg das.

Diese Netzwerkdose ist dann quasi eine TAE Dose. Mehrere TAE Dosen sind keine gute Idee wenn man VDSL mit Vectoring hat.
Wäre es so richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

GINAC

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
181

DeathRace

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
20
Die Telefonkabel müssen in einer Netzwerkdose auf Pin 4 und 5 (i.d.R. die beiden mittleren Klemmen).
Dann mit dem Patchkabel auf den WAN/DSL Port des Routers.

Das verlinkte DSL Kabel kannst du in einer Netzwerkdose nicht auflegen, das ist dünner Litzendraht, das funktioniert nicht zuverlässig. Nimm ein j-2y(st)y (kein j-y(st)y) Kabel und verleg das.

Diese Netzwerkdose ist dann quasi eine TAE Dose. Mehrere TAE Dosen sind keine gute Idee wenn man VDSL mit Vectoring hat.
Wäre es so richtig?
Ergänzung ()

Bahnhof ^^
Oder meinst du Telekomdose->TAE/RJ45 Kabel -> Netwerkdose1->Netzwerkdose2-> Router?
:) Telekomdose -> Telefonkabel > Netzwerkdose -> Router
Ergänzung ()

funktioniert das?
Der Router wandelt das DSL-Signal doch erst in ein "Netzwerksignal" um oder? Sonst bräuchte ich ja kein Modem
 

Anhänge

  • 388,6 KB Aufrufe: 2.223

GINAC

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
181
Ja genau auf Pin 4 und 5 :daumen:
 

GINAC

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
181
Auf dem Bild ist eine TAE/RJ12(6pin) Dose glaube die waren mal für Isdn oder Fax oder sowas.
Es gibt auch Kombi Dosen aber macht eigentlich keinen sinn wenn du eh anschließen musst, kannst auch ne doppel RJ45 nehmen.
 

DeathRace

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
20
Ja, ich meinte eigentlich eine Kombi Dose sorry.
So eine wäre ein wenig "Verwechslungssicherer"
Wenn ich eine RJ45 Dose nehme, müsse ich ein Netzwerkkabel vom Router durch die Wand führen... wenn dieses mal Defekt ist, müsste ich die Wand aufmachen... Das ist mein Problem
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.032
Dann legst du das Kabel in ein Leerohr, wenn du dir die Option zum Reparieren oder Austauschen offen lassen willst.
Wenn das aber nicht machbar ist weil die Wand nicht tief genug geschlitzt werden kann, dann wird das Kabel eben direkt in die Wand geputzt und gegipst. Dafür wird dann entsprechendes Installationskabel genommen, was genau für so etwas geeignet ist. Wird ja bei Strom, Telefon & Coax auch nicht anders gemacht. Oder hattest du jetzt irgendwie gedacht dass du dir ein fertig konfektioniertes Patchkabel mit Steckern dran von Amazon in die Wand werfen solltest?
 

DeathRace

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
20
Leider können wir keine Leerrohre verlegen, da die Wand es nicht zulässt. Sonst wäre ich schon selbst auf diese Idee gekommen...

Ich denke ich werde eine zweite TAE Dose unterputz legen, das ist wohl die einfachste Lösung.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.607
Eine andere Option wäre du legst von der TAE zum Routerstandort auch Cat 7 Kabel und nutzt davon halt nur 2 Adern. Cat7 ist als Telefonleitung nur geringfügig schlechter als das gute j-2y(st)y.

Das hätte den Vorteil dass du diese Verbindung bei Bedarf auch auf eine vollwertige LAN Verbindung hochrüsten kannst. Insbesondere wenn du sagst dass Leerrohre nicht machbar sind, wäre diese Variante deutlich zukunftssicherer.

Ebenso ist wichtig, dass bei der aktuellen ersten TAE Dose der Abgang in Reihe geschaltet wird und nicht parallel, so wie ginac das schon beschrieben hat.
 

DeathRace

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
20
Ich habe mich jetzt dazu entschieden: Die Haus-TAE-Dose ersetzte ich durch eine Netzwerkdose, von dort lege ich ein 20m Cat6a Kabel in eine weitere Netzwerkdose (mit 2 Ports) und dann in den Router.

Den zweiten Port lasse ich erstmal frei und mal sehen was sich noch so ergibt...

Was meinst du mit in Reihe schalten? Da ist leider noch Neuland für mich... Ich lese aber im Moment viel..

Ich hoffe das klappt alles :)
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.607
Üblicherweise hat man 1 TAE Dose. Will man nun eine zweite Dose am gleichen Anschluss kann man diese parallel schalten, dann beide gehen gleichzeitig. Das ist für VDSL aber extrem schlecht.

Die andere Option ist eine Reihenschaltung. Dabei ist nur eine Dose nutzbar. Steckt in der ersten TAE ein Stecker, wird die zweite deaktiviert. Zieht man den Stecker aus der ersten TAE raus, wird die zweite TAE Dose aktiv.

Hier in der Tabelle sieht man den Unterschied bei der Belegung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Telekommunikations-Anschluss-Einheit#Belegung
Durchgeschleifte b-Ader (gesteckter F-Stecker schaltet a2/b2 ab)
 

DeathRace

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
20
Danke... In der Haupt-TAE-Dose sind nur 2 Adern gesteckt. Alle Anderen TAE Dosen werden von mir entfernt und so wie oben beschrieben durchgeführt :)

Ich hoffe das ist eine gute Lösung
Ergänzung ()

Ich habe eben gelesen dass die Haupt-TAE-Dose einen Prüfwiderstand (PPA) eingebaut hat und man diese Dose lieber lassen sollte... Also doch mit dem TAE->RJ45 Adapter?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top