Test Test: LG Flatron L227WTP

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.425
#1
LG setzt mit dem L227WTP voll auf Spieler, will mit dem erweiterten Farbraum aber mehr bieten als nur ein schnelles TN-Panel. Das 22"-Gerät soll knackige Farben und geringe Reaktionszeiten verbinden. Ein Mix sein, der aufgeht, oder nur der Versuch, die gängigen Unzulänglichkeiten zu überstrahlen?

Zum Artikel: Test: LG Flatron L227WTP
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
555
#3
Ich habe seit mehr einem Jahr den L227WT und absolut zufrieden. Nur mit der Ergonomie bzw. mit dem Standfuss und deren einstellungsmöglichkeiten war ich nicht zufrieden. Den habe ich durch einen Neo-Flex ausgetauscht.
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.311
#4
Interessanter Monitor.

Aber wie hoch liegt denn eigentlich der Stromverbrauch des Monitors, nachdem dieser auf 138 cd/m² kalibriert wurde? Auch wäre es doch sehr interessant, auf welche Werte eingestellt wurde, um an den sRGB-Farbraum heranzukommen.
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.072
#5
ich hab den selbst und bin sehr zufrieden! Also auch von mir eine Empfehlung
 

DVNO

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
743
#6
Nur mal so ein kleiner Einwand:

Wenn ihr den Monitor als Spielemonitor betitelt...

Wenn das Inputlag variiert, ist das jetzt gut oder schlecht für einen Shooter? denkt mal drüber nach...



Abgesehen davon wollte ich mal folgenden Thread in den Raum werfen:
http://www.hardforum.com/showthread.php?t=1144130&page=30

Ein Paar Bilder zum Inputlag des Syncmaster 226BW, welcher etwa 20ms verzögerung gegenüber einem uralt Röhrenmonitor von Nec aufweist.
Das macht dann für den L227WTP ein maximum von 50ms gegenüber einem Röhrenmonitor, der mit Sicherheit nicht mit 100Hz betrieben wurde.

Ich meine: mir ists recht, so werden meine Gegner immer schlechter xD
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.267
#7
Nicht schlecht das Teil.
Ich wünsch mir einen schönen ausführlichen Test vom Samsung T220 xD
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
555
#8
Also wie schon erwähnt wären die Settings aus dem test intressant.
Und zweitens ich kann den TFT absolut als spieletauglich einstuffen. Aubsolut flüssiges zocken bei Quake Live, CS und UT.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
#9
hervoragender test ....trifft´´s auf den punkt....hab ihn selber u. kann ihn als gamer nur empfehlen.
das geilste an dem teil ist, dass man keinen vsync benötigt ...bildaufbau ist
fix u. es entsteht kein ghosting, clouding, tearing etc. ....dadurch immer max.
frames ...so wie´s sein sollte bei "schnellen" online games ....;)
 

SoEvilicious

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.441
#10
schoener Test :)
Allerdings wuerde ich mir beim naechsten test noch ein paar bilder ueber die bildqualität wünschen ;) Achja und bitte testet mal den Samsung T240(ohne HD wenn moeglich)
 

DriveByFM

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.520
#11
Guter Test
ich habe ein L227WT und bin voll zufrieden kann diese TFT´s nur empfehlen;)
 

Jirko

Insider auf Entzug
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.425
#12
Abgesehen davon wollte ich mal folgenden Thread in den Raum werfen:
http://www.hardforum.com/showthread.php?t=1144130&page=30

Ein Paar Bilder zum Inputlag des Syncmaster 226BW, welcher etwa 20ms verzögerung gegenüber einem uralt Röhrenmonitor von Nec aufweist.
Das ist so nicht korrekt. Ich habe nicht alles gelesen, man muss aber bedenken, dass es beim Samsung Syncmaster 226BW verschiedene Panel gibt. Einige sollen nicht so lagfrei sein, meines ist es im Vergleich zu einem (mittlerweile gestorbenen CRT) aber quasi gewesen.

Und was die Auswirkungen der Schwankung des Inputlags angeht: Ob der nun zwischen 0 und 10 ms schwankt (30 waren krasse Ausreißer), halte ich für vernachlässigbar. Man muss schon viele Plazebos geschluckt haben, um zu glauben, der Monitor würde merkbar nachziehen.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
134
#13
Ich nutze den Vorgänger und spiele HDMI Material über einen DVI Eingang ein..und ich muss..es sieht geilo aus. OK, ich kenne zwar keine Bilder (bisher noch nicht gesehen) die über HDMI ausgespuckt (Moni) werden..aber der Vorgänger leistet schon sehr gute Arbeit

Grüße
 

DaOptika

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
33
#14
Ich habe ein Dual-Monitor-System aus den beiden, bin absolut happy!
Nervig war allerdings, dass der Fuß eine sehr geringe Höhe hat, da muss man immer nach unten draufschau'n - da tut nach langen Zock-Sessions schonmal der Hals weh...

Deswegen hängen beide nun in Augenhöhe verstellbar an meiner Wand ;)

Die kalibrierten Einstellungen aus dem Test würden mich ebenfalls interessieren!

Bei prad.de gibt's einen noch ausführlicheren Test, die empfehlen folgende Einstellung:
"Einstellungswerte: Gamma 0, Kontrast 70, Helligkeit 42, R=42, G=41, B=50"

Hier der Link zu dem 16-seitigen "Konkurrenztest":
http://www.prad.de/new/monitore/test/2008/test-lg-l227wtp-pf.html
 

Jirko

Insider auf Entzug
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.425
#16
Die Prad-Einstellungen würde ich so weiterempfehlen. Wenn es bei mir Abweichungen gab, dann keine nennenswerten. Leichte Differenzen gibt es ja ohnehin von Gerät zu Gerät.

Wer es ausprobieren möchte, für den hänge ich noch das von der Kalibrierungssoftware erstellte Monitorprofil an.

@ KingLiq

Sind alle von hier. Ein Paradies für Wallpaper. :)
 

Anhänge

Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.970
#18
Interessant das 200€ immernoch standard sein sollen für einen 22er zöller tn.

Die Teile bekommt man doch mittlerweile für unter 150€ hinterhergeworfen.


für 200€ hingegen gibts schon gute monitore in der größe mit VA panel.

z.b. : https://www.computerbase.de/preisvergleich/a199804.html (man beachte die bewertungen, 43 von 43 positiv ! )


Aber gut das man mit schreckgespenstern wie 8ms Reaktionszeit (dafür 0 inputlag) immernoch irgentwelche verblendeten Spieler abhalten kann :lol:



@ Cb : für den Blickwinkeltest wäre es sinnvoll gewesen ein großes Bild von der Frontalsicht zu machen mit EINER Farbe.

Aber das vermeidet man sicher bewusst damit der geneigte Leser nicht erfährt das man die Blickwinkelprobleme bei dieser Größe schon hat obwohl man einen 0° Blickwinkel hat.

Wäre ja auch blöd wenn jeder sehen würde das oben eine ganz andere Farbe zu sehen ist als unten obwohl es die gleiche sein sollte und man absolut gerade auf den Bildschirm blickt.
 

Jirko

Insider auf Entzug
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.425
#19
@ realsmasher

1.) 20" sind nicht 22".

2.) Der Monitor zeigte keine so starke Farbverfälschung bei der Frontalen, wie du behauptest. Sonst würde sich da ein solches Foto finden. Ich kann dem Vorschlag aber gerne nachkommen und demnächst auch noch mehr Bilder einbauen.

Ich übe ja noch. ;)
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
210
#20
Ich habe auch den L227WT und bin auch sehr zufrieden!

Gibt es denn einen Unterschied zu dem WTP??

Ich dachte, wo ich mein mal gemessen hatte, das mehr als 40W braucht und das nicht bei voller Helligkeit! Könnte das der Unterschied sein?
 
Top