Test Test: Nvidia GeForce GTX 260 (216 Shader)

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.098
#1
Ursprünglich kam die GeForce GTX 260 mit 192 ALUs daher und schafft es so nicht immer, die Radeon HD 4870 zu schlagen. Nun zündet Nvidia den Turbo und modifiziert die Karte. Dazu lässt man einen weiteren Shadercluster aktiv, womit die GeForce GTX 260 nun mit 216 ALUs ausgestattet ist. Reicht das, um die Radeon HD 4870 dauerhaft hinter sich zu lassen?

Zum Artikel: Test: Nvidia GeForce GTX 260 (216 Shader)
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.419
#6
netter artikel, ich finde dei Fazit ist sehr gut formuliert, Wolfgang.
eigentlich hat nvidia doch erreicht was sie wollten: mit abstand besser sein als die HD4870, dass sind die mit 9 Prozent nun ohne Zweifel.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.449
#7
Also, ich bin, um alles vorwegzunehmen, was kommen könnte, kein ATI-Fanboy: In meinem PC werkelt zur Zeit noch eine 8800GTX.
Dennoch muss eines in diesem Thread mal genannt werden: Die 1GB-Version der HD4870 ist bei Alternate schon ab 229€ erhältlich, die neue Version der GTX260 ist somit nur noch Makulatur, die hilft Nvidia nicht mehr weiter. Eine leicht übertaktete 1Gb-HD4870 (z.B. von Gecube oder Sapphire etc.) schlägt die neue GTX immer noch, denn ihr geht der Speicher garantiert nicht mehr aus.

Von daher werde ich mir als nächste Karte wohl mal wieder ne ATI-Karte zulegen, auch wenn mir das Leid tut, denn die 8800Reihe war absolut spitze.
Solange aber Nvidia nicht in die Hufe kommt und sich weiterhin auf seinen Lorbeeren ausruht und hofft mir "Refresh"-Karten noch retten zu können, was nicht mehr zu retten ist, werden sie nie in der Lage sein ATI im Moment das Wasser zu reichen.

Also Leuts. GNight und THX an ATI, Endlich is der Markt wieder offen.:D
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.790
#8
der leistungssprung ist eigentlich minimal im durchschnitt 10% schneller aber für einen mehr preis von vorraussichtlich 60 euro lohnt es sich nicht
 
O

Ossi94

Gast
#9
ich find "neue" GTX gar nicht so teuer wie alle sagen, das ändert sich in einer Woche und es gibt ja leute die sich ne GTX 260 oc kaufen da kommt die NEUE genau richtig. gleicher preis wie OC karten aber eben nicht ge´oced
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.588
#10
Wie schön war es doch früher wo man alle 3 Jahre Grafikkarten kaufen konnte die reichten und die Performanceschübe von 200% oder ähnliches lieferten.

Sehr schade was da im moment wieder getrieben wird, ähnlich wie bei der Umbenennung von 8800GT auf 9800GT.

Normale Kunden haben da doch keine Chance mehr...

Gut finde ich jedoch an der Karte die 10W "Stromerspaniss" gegenüber der alten und das die Lautstärke unter Last nochmal 6db runter geschraubt wurden.

Peace
 
Zuletzt bearbeitet:

Defragg

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
327
#11
Da wird es wohl wider leichte Verwirrung beim kaufen geben ob man jetzt die "neue" oder "alte" GTX260 bekommt.

Denke nicht, dafür gibt es ja die Eindeutigen Bezeichnungen seitens der Boardhersteller. Muss man sich vorher halt erkundigen wie nun die Karte genau heißt.
Sowas wie "Gold" oder "² Edition" usw.

Anders wäre es wenn die Mistfinken damit Schindluder treiben und einfach die Karten umlabeln... aber das wollen wir mal nicht hoffen!

@Topic

Sehr schöner Test! Danke.
Hätte hier fast noch rumgenörgelt weil ich Depp das Inhaltsverzeichnis (rechts) nicht gesehen hatte... *schäm* :-)

Gruss
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
676
#12
Das trifft es meiner Meinung nach auf den Punkt. Die Preise gleichen sich mit der Zeit immer mehr an und die Leistung ist auf einem Niveau - mit der GTX260² nehmen sich 4870 und 260 auch in Sachen Lautstärke nur noch sehr wenig.
Ganz ehrlich, ob GTX260 oder HD4870 ist einfach Geschmackssache.

Es ist auf jeden Fall schön zu sehen dass ATI im wichtigen Performance-Segment zur Zeit so gut aufgestellt ist. Ich fand die 8800gt der 3870 doch schon relativ deutlich überlegen, aber jetzt ist, wie gesagt, der Markt wirklich wieder offen.

Edit: An alle Nörgler: Was wollt ihr denn eigtl.? Es gibt zur Zeit sehr viel Grafikleistung fürs Geld und auch die Namensgebung ist durchaus einfach zu verstehen
Nvidia: 9800gt - 9800gtx (gibts nicht mehr viele) - 9800gtx+ - gtx260 (wird auch auslaufen) - gtx260+/gold - gtx280 (gibt natürlich mehr Karten wie 9600gt usw. aber nur so als Beispielliste)
Das ist nicht sonderlich verwirrend und auch die Namensänderungen sind jetzt nicht so dramatisch weil auch die umgelabelten Karten nach der neuen Namensgebung ihrer Leistungsklasse zuzuordnen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.295
#13
Preis/Leistungssieger bleibt die HD 4870
Die 1 Gig Modelle gibt's schon ab 220 Euro und bis zum Weihnachtsgeschäft ist man mit dieser Karte
sehr gut bedient. Mal sehen, vielleicht wird's bei mir dann wieder eine Nvidia.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
215
#15
Also so langsam werden die Treiber im Testsystem schon unübersichtlich. Man hätte ja zumindest mal die im gestrigen 8.9-Artikel verwendeten 4870-Werte nehmen können, die sind ja vorhanden, wenn man eine direkte Gegenüberstellung anstrebt...
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#16
Alter Schwede NV ist doch immer wieder für eine Überraschung gut, mehr Leistung weniger Stromverbrauch. Watt/Performance ist nun deutlicher als zuvor auf seiten der GTX 260².
https://www.computerbase.de/forum/attachments/power_gtx-png.102733/
Während die HD 4870 beim Catalyst 8.9 immer noch kein Power Play 2.0 bekommen hat...

@CB

Wenn ihr ein Testsample der HD 4870 1GB habt, stellt im Test bitte die GTX 260² direkt gegenüber, dann kann man die Werte schön vergleichen. Die 2 Karten werden in etwa gleich viel kosten 240-250€.

MfG Kasmo
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.201
#17
Danke für den Test CB!


Naja die GTX 260² schlägt sich schon ganz gut der Preis wie sschon erwähnt ist nicht gerade angemessen gewählt wenn Sie AMD dadurch unter druck setzten wollen währe eine agressivere Preisgestaltung angesagt, bei vergleichbahren Preis spricht nicht viel für die 4870 die immernoch kein Piowerplay hat.
 
M

MixMasterMike

Gast
#18
toller Test, aber echt schade, dass die Radeon 4870 um die es hier ja ebenso geht, nicht mit dem neuen Catalyst 8.9 getestet wurde, wo sie ja teilweise erstaunlich schneller ist. Mit neuestem Treiber wäre das Ergebnis eben noch knapper... ich mein die Werte solltet ihr ja von gestern noch haben oder nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.075
#19
Guter Test. Die Karte hätte man sich sparen können. 4-7% merkt man nicht. Aber wenn es die Leistung *gratis* gibt, sprich wenn die neue GTX260 das Preisniveau der alten erreichen würde, warum nicht. Die 10W sind jetzt nich so das Weltwunder.
 
Top