News Urheberrechtsreform: EU-Spitzen für Upload-Filter und Leistungsschutzrecht

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.089
Nächster Schritt auf dem Weg zu Upload-Filtern und dem Leistungsschutzrecht: Die Spitze des EU-Parlaments hat sich gestern mit der EU-Kommission und dem EU-Rat auf eine gemeinsame Version für die europäische Urheberrechtsreform verständigt. Noch muss aber das Plenum des EU-Parlaments zustimmen.

Zur News: Urheberrechtsreform: EU-Spitzen für Upload-Filter und Leistungsschutzrecht
 

Ko3nich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
425
Wenn man es auf Landesebene nicht schafft muss man es eben über die EU durchdrücken.

Mal schauen ob das tatsächlich funktioniert.
 

Cyb3rAssassine

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
10
Wer CDU gewählt hat ist selber Schuld, auch wenn ich zugeben muss, dass es keine regierungsfähige "Alternative" :lol: gibt.
Es ist glaube ich jedem bewusst, das Gesetze dieser Form unsere Freiheit einschränken und nur dazu dienen uns immer mehr zu kontrollieren. #Zensur
Zuletzt glaube ich nicht, dass gesunde Menschen ein solches Gesetz verabschiedet hätten, wäre da nicht Geld geflossen.
 

dalini

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
651
/ironieON
Ein guter Schritt, damit endlich diese ganze nicht konformen Nachrichten aufhören, wer will schon etwas anderes hören, als der große Bruder sagt.
Danke liebe EU, ihr schafft es, 1984 wahr werden zu lassen und uns ins Mittelalter zu schießen...
/ironieOff
 

Hax0r123

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
45
Hier kommt es also, das Gesetz das keiner Beachten wird.

Die Verlage werden es schon merken wenn keiner mehr auf Sie aufmerksam wird, kostenlose Werbung (durch Verlinkungen, Zitate etc.) ist damit ja nicht mehr wirklich gewollt. Wenn das Volk dagegen wäre, wäre sowas ja nie durch gekommen. Moment..., da war ja was. :freaky:

Ich kann es nur immer wieder betonen:
Wählt einfach keine Parteien mehr die solche Verbrechen begehen oder Unterstützen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
13.411
Schon traurig, was da passiert. Warum sind Lobbyisten so viel einflussreicher als die gesammte Bevölkerung der EU?

Dass das Leistungsschutzgesetzt nicht funktioniert, haben wir doch hier in Deutschland schon gesehen. Und dass die ganze Idee grundsätzlich Blödsinn ist, war auch schon für jeden vorher klar, der sich damit auskennt. Aber es hört in diesen "postfaktischen" Zeiten ja keiner mehr auf Experten.
Warum so ein fehlgeschlagenes Experiment auf ganz Europa ausrollen?

Und Uploadfilter fände ich überhaupt nur dann akzeptabel, wenn wenn Opfer unberechtigter Sperren dann auch entsprechend entschädigt würden. Und zwar von den Rechteverwertern, die auf diese Sperren bestanden haben.
Jemand, der unberechtigte Urheberrechtsansprüche gegen einen Unschuldigen anmeldet, gehört dafür mit aller Härte bestraft.

Recht darf nicht nur in eine Richtung gehen. Wer das Urheberrecht missbraucht oder leichtfertig anwendet und dadurch Schaden anrichtet, dem muss das derartig weh tun, dass er das nächste mal zehn mal überlegt ob es die Sache wert ist.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.487
Wie sagt der Lateiner, die Hoffnung stirbt zuletzt! Hoffen wir mal, dass es doch nocht gestoppt wird. Ich bin aber realist und denke, dass es durch gehen wird - leider.
 

LamaTux

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
109
Schaut euch mal die Social Media Seiten von CDU und SPD an, da ist ein regelrechter Shitstorm ausgebrochen.

Ahja wer noch genauer wissen will, was gestern so abging, der kann auf die Youtube Seite von Herrn Newstime gehen. Der war live mit EU-Parlamentarier verbunden und hatte auch ein kurzes Streitgespräch mit Voss.

Auch Julia Reda war einmal im Livestream.
 

SpockyH

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
50
Jetzt wird sich wirklich mal zeigen wie einflussreich die ganzen sogenannten "Influencer" wirklich sind um ihre Communities zum Protest zu bewegen. Ob er dann am Ende verpufft oder erfolgreich sein wird steht auf einem anderen Blatt. Aber die Mobilisierung findet jedenfalls bereits statt.
Spannend die Geschichte zu verfolgen.
 

[wege]mini

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.114
interessant finde ich diesen abschnitt: "Und selbst Medienkonzerne wie Bertelsmann – ursprünglich Befürworter – gehen mittlerweile auf Abstand. Ihnen geht die Reform allerdings nicht weit genug. "

ist das jetzt schon dieser ominöse wirtschaftskrieg der europäer gegen die usa? :evillol:

natürlich ist es protektionismus aber ich würde mit blick auf unsere aktuelle alters struktur von deutschland nicht behaupten, dass es undemokratisch wäre. immmer diese pöse cdu, wer wählt die nur? :stacheln:

mfg
 

MasterMaso

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
626
Wer CDU gewählt hat ist selber Schuld, auch wenn ich zugeben muss, dass es keine regierungsfähige "Alternative" :lol: gibt.
Es ist glaube ich jedem bewusst, das Gesetze dieser Form unsere Freiheit einschränken und nur dazu dienen uns immer mehr zu kontrollieren. #Zensur
Zuletzt glaube ich nicht, dass gesunde Menschen ein solches Gesetz verabschiedet hätten, wäre da nicht Geld geflossen.
Die Piraten haben sich doch soweit ich weiß neu formiert. Aber was willst du tun, wenn in Deutschland bei den älteren Menschen es noch heißt, wenn du Christ bist musst du die CDU wählen.
Soweit ich weiß stand in dem Wahlversprechen der CDU : KEINE Uploadfilter. Damit gebe ich dir Recht, da wurde ordentlich geschmiert.
Ich meine über 4 Millionen Nutzer haben allein bei der Petition unterschrieben, da kann man nur hoffen, dass die CDU bei der EU Wahl dafür ordentlich bestraft wird.
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
369
"Es ist alles nur gekauft!"
Der Text zu diesem Gesetz wurde eins zu eins aus dem Musterkatalog der entsprechenden Lobbyisten übernommen. :freak:
 

0xffffffff

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.070
Die Folgen - wenn das durchgeht - sind sicherlich schon vielfach beschrieben. Aber hier nochmal kurz das "best of":
  • Das zementiert die Übermacht von Google und Facebook im Internet. Kleine und mittelgroße Communities oder Unternehmungen haben nicht die Ressourcen und Verhandlungsposition, um sich proaktiv etwaige Lizenzen (wenn sie überhaupt bezahlbar oder erwerbbar sind) oder entsprechende rechtssichere "Upload-Filter" zu beschaffen. Google und Facebook hingegen können das.
  • Jeder noch so kleine Community-Betreiber steht mit einem Bein im Knast bzw. der (Privat-)Insolvenz, sofern er als gewerblich eingestuft (das geht sehr schnell!) wird und die Plattform älter als 3 Jahre ist. Man kann sich denken was mit diesen Communities passiert: Sie werden höchstwahrscheinlich dichtmachen.
Stellt euch schonmal auf ein reines Konsum-Netz ein, mitmachen ist nur noch mit bzw. über die Big-Player erlaubt. Oder macht radau dagegen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

MasterMaso

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
626

Ryan89

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.574
Ahja wer noch genauer wissen will, was gestern so abging, der kann auf die Youtube Seite von Herrn Newstime gehen. Der war live mit EU-Parlamentarier verbunden und hatte auch ein kurzes Streitgespräch mit Voss.
Hab ich gesehen. Sehr Beratungsresistent der Herr! Und das das Video so schnell beendet wurde, kann ich irgendwie verstehen. Wer wird da nicht aggressiv bzw. enttäuscht?

@TheMa
Hoffentlich wirds noch gekippt. Sollte es durchkommen bin ich gespannt wie z.B. Xenforo (Forenversion auf CB) darauf reagieren wird - ob es dann ein Plugin geben wird oder nicht.

Aber generell wissen doch nicht mal die Politiker wie sowas entwickelt werden soll. Staatstrojaner 2.0 oder wie?
 
Top