Verhalten der Lüfterdrehzahl bei mehreren Y Adaptern

JackForceOne

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
897
Hallo Leute,

ich habe eine Frage zu den Y Adaptern bei Lüftern.
Wenn ich einen Lüfter X am 3-Pin Molex Anschluss an meinem MB anschließe läuft dieser mit 2000RPM. (rein hypothetisch)
Wenn ich aber nun diesen Y-Adapter nehme http://compare.ebay.de/like/130352545607?var=lv&ltyp=AllFixedPriceItemTypes&var=sbar&clk_rvr_id=519186762291 und dort den Lüfter X und Y (beide das gleiche Modell) anschließe, laufen dann beide mit 1000RPM, oder hat der Molex Anschluss des MB genügend Power?

Wie sieht es aus, wenn ich 3x diesen Y Adapter verwende und somit 4 Lüfter anschließen kann? Drehen dann alle Lüfter X (wenn 1 Lüfter am MB Molex Anschluss mit 2000 RPM dreht) mit 500 RPM?

Wäre nett wenn mir da jemand die Augen öffnen kann :)
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.242
Diese Y-Adapter schalten die Lüfter parallel, bekommen also beide die volle Quellspannung, laufen also beide (alle) mit 2000 U/min, sofern die Last nicht zu groß wird. 4 Lüfter sollten aber drin sein.
 

JackForceOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
897
Wenn dem so wäre, gibt es auch Y-Adapter, der die Lüfter in Reihe schaltet? Also dass die Lüfter sich die Spannung teilen müssen? Weil das wäre praktisch :D
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019
Die Lüfter drehen jeweils mit 2000 rpm. Der Adapter arbeitet ja nicht als Widerstand. Die 12V bleiben 12V und die Lüfter ziehen ihre jeweilgen Ampere die sie ohnehin ziehen würden.
Problematisch wird es, wenn der Anschluss auf dem Mainboard nur eine bestimmte Leistung/Stromstärke bereitstellen kann. Sollte entweder im Handbuch stehen oder beim Hersteller auf Anfrage erfahren werden können. Im günstigsten Fall werden die beteiligten Stellen nur etwas wärmer, im ungüngstigsten Fall brennt dir irgendwas durch.
 

Shalva

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.473
Wenn der Anschluss genug Leistung liefert dann werden beide Lüfter mit dem Y Adapter mit "2000"rpm laufen. Der Y Adapter teilt nicht die Leistung der Lüfter.

Es gibt aber auch 7 Volt und 5 Volt Adapter.

Guckst Du hier:

http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/Adapter-Kabel:::26_10105.html

http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/Adapter-Kabel/BitFenix-3-Pin-zu-3x-3-Pin-Adapter-60cm-sleeved-schwarz-schwarz::15910.html 3-Pin Lüfteradapterkabel mit 3x Ausgängen

http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/Adapter-Kabel/BitFenix-Molex-zu-3x-3-Pin-5V-Adapter-20cm-sleeved-schwarz-schwarz::15931.html 4-Pol Molex Lüfteradapter mit 3x Anschlüssen (5 Volt)

http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/Adapter-Kabel/BitFenix-Molex-zu-3x-3-Pin-7V-Adapter-20cm-sleeved-schwarz-schwarz::15924.html 4-Pol Molex Lüfteradapter mit 3x Anschlüssen (7 Volt)
 
Zuletzt bearbeitet:

JackForceOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
897
Also gibt es nun Adapter, die als Widerstand arbeiten bzw. den Strom pro Lüfter "aufteilen"?
 

5OCIAL_5Y5T3M

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
763
Das Y-Kabel arbeitet als Stromteiler. Demzufolge wird nicht die Spannung sondern der Strom aufgeteilt.
Werden also 2 gleiche Lüfter verwendet bekommen beide die 12V, der Mainboardstecker muss dann den
doppelten Strom bereitstellen. Meines Wissens gibt es keinen Adapter der das ganze in Reiche schaltet
für einen Spannungsteiler. Dabei müsste der zweite Lüfter an der ersten angeschlossen werden und am MB.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.456
Wenn dem so wäre, gibt es auch Y-Adapter, der die Lüfter in Reihe schaltet? Also dass die Lüfter sich die Spannung teilen müssen? Weil das wäre praktisch :D
Das ist dann zwar kein Y Adapter, aber du kannst das selbst bauen aus dem o.g. Adapter.
Gelb wird ignoriert, das ist das Tachosignal.

Nehme schwarz (Masse) von Lüfter 1 und verbinde es mit rot (+) von Lüfter 2. Voila, Reihenschaltung, jeder bekommt ~6V ab.
Die beiden unbenutzten Kabelenden schön isolieren, fertig.
 

5OCIAL_5Y5T3M

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
763
Aber NUR wenn beide Lüfter gleich sind. Ansonsten wird nach dem Innenwiderstandsverhältnis geteilt.
 

fuyuhasugu

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.402
Die Aussagen stimmen alle nur, wenn der Anschluss ungeregelt ist. Sobald aber die Lüfterdrehzahl durch das Mainboard über die Spannung (also nicht PWM) geregelt wird, stimmt das nicht mehr, da das Mainboard die Regelung über den Widerstand und damit über den Spannungsabfall steuert. Einfach probieren und nicht mehr auf die dann angezeigte Drehzahl vertrauen.
 

5OCIAL_5Y5T3M

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
763
Beim PWM Signal (4-Pin) kommen immer in unterschiedlicher Frequenz 0V - 12V - 0V - 12V - 0V.....an.
Beim 3-Pin Lüfter wird über die Spannung geregelt, dennoch gilt der Stromteiler. Liegen 10V oder 7V
an, bekommen beide Lüfter diese Spannung, lediglich den gelieferten Strom teilen sich die Lüfter.
Somit gibt es bei dem Y-Stecker keinen Unterschied ob 3 oder 4-Pin. Bastelt man sich selbst eine
Reihenschaltung aus Lüftern, kann jeder Lüfter höchstens mit 50% seiner U/minmax. laufen, da
Spannungsteiler 6V 6V auf die beiden Lüfter gibt. Kann also passieren, dass sie nicht mal anlaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MahatmaPech

Banned
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.541
@jack

hol dir doch diese 4pin-nach-3pin molex stromdiebe. die liegen bei vielen lüftern bei. anschließend noch einen 3pin-nach-4pin molex adapter. der letztgenannte aufs MB und dort in reihe die stromdiebe dran, an denen jeweils ein lüfter hängt.

ich hab sowas mal in meinem alten fielserver gebastelt. funzte einwandtutti. allerdings hatte ich das an nem regelpanel mit poti angestöpselt. mein MB war mir dann doch zu schade dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top