News Verkaufszahlen: Apple und Huawei trotzen dem schwächelnden Tablet-Markt

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.470
#1
Die Marktforscher von IDC haben neue Tablet-Verkaufszahlen für das erste Quartal 2018 vorgelegt. Demnach ist das Geschäft über alle Hersteller verteilt um knapp 12 Prozent zurückgegangen. Vor allem Apple und Huawei trotzen aber dieser Entwicklung und konnten mehr Tablets als noch im gleichen Zeitraum des Vorjahres absetzen.

Zur News: Verkaufszahlen: Apple und Huawei trotzen dem schwächelnden Tablet-Markt
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.139
#2
Es wundert mich direkt, dass überhaupt noch so viele Tablets abgesetzt werden. Die Teile sind ja nun schon seit einiger Zeit am Markt etabliert und altern - verglichen mit Smartphones und herkömmlichen Computern - meiner Meinung nach noch am Besten (bezogen auf iOS- und Android-Geräte). Jeder, der sich ein Tablet mal kaufen wollte, dürfte inzwischen zugeschlagen haben und hat wohl vorerst keinen Bedarf mehr, also setzt logischerweise eine gewisse Sättigung ein.
 

bart0rn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.778
#3
Die -12% zeigen doch genau diese Sättigung.

Der Tabletmarkt schrumpft seit 14 Quartalen in Folge !
 
K

kai84

Gast
#4
Könnte daran liegen, dass Apple und Huawei die einzigen sind die noch mehr oder weniger konkurrenzfähige Tablets am Markt haben ;)

Obwohl sich Huawei mit dem !Mediapad! ja mächtig blamiert hat als es nur Widevine DRM Level 3 implementiert hat. Aber das haben Sie wohl tatsächlich OTA behoben.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.138
#5
Außer Huawei und Apple versuchen die anderen Hersteller ja auch nicht mehr in diesem Segment zu wachsen. Paradebeispiel Samsung, die schon seit Ewigkeiten keine wirklich modernen Tablets entwickelt haben. Die verkaufen nun schon seit Jahren die gleichen Geräte.
 

Ltcrusher

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.126
#6
Es wundert mich direkt, dass überhaupt noch so viele Tablets abgesetzt werden.
Die "Hemmschwelle" der Eltern wird seit Jahren immer kleiner.

Hatte in den letzten 1 1/2 Jahren recht viele Eltern als Kunden, die für ihre Kinder ab 5 Jahren Tabs gesucht haben. Ich versuche dann immer den Lernaspekt mit einzubeziehen und lenke das erste Augenmerk dann zumindest auf Tabs, wo Kindersoftware vorinstalliert ist, aber auch mit dem Hinweis, daß bei solchen Geräten Youtube oft gesperrt und durch eine Elternfreigabe zu öffnen sei.

Leider scheint es so zu sein, daß 3/4 der dieser Eltern eher daran interessiert sind, das Kind mehr oder weniger ruhig zu stellen, da die Lernsoftware und die Kindergeschichten als uninteressant und die Youtube Sperre als hinderlich angesehen wird.

Was sollte dann machen? Dann kramt man als Produkt ein 90 Euro Tablet raus...

Die Kunden sieht man in der Regel jedes Jahr ein Tablet kaufen, und das sind nicht wenige.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.477
#7
Ich kaufe alle drei Jahre ein iPad und bin nach wie vor einfach begeistert. Natürlich macht die gute Integration von iPhone und iPad eine Menge aus, sonst wäre die Benutzung im Alltag deutlich nerviger.
Ich will mich jetzt nicht festlegen, aber aus meiner Sicht einer der Gründe, warum der Markt bei der Konkurrenz so schwierig ist.
 

BloodReaver87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
272
#8
Ich bin wohl einer der wenigen die noch immer kein Tablet besitzen :D Zugegeben meine Freundin hat eins aber auch das nutze ich nicht (1. Ipad mini) Da mein Iphone6 und jetzt das iphone 8 flotter sind.
 

MC´s

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.038
#9
Das iPads von Apple ist das einzige Produkt was vom Preis-/Leistungsverhältnis top ist von denen, deswegen wundert es mich auch nicht das die sich weiterhin gut verkaufen. Die anderen Produkte von Apple verkaufen sich zwar auch hervorragend das liegt aber daran das die Applelemminge einfach alles kaufen, egal zu welchem Preis. Das iPhone X z.B. ist das beste Beispiel wie man Leute so richtig über den Tisch ziehen kann und die Kunden auch noch glücklich darüber sind :evillol:.
 

phynexis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
70
#10
Möchte mein iPad Pro 10.5 sowohl im Berufsalltag als auch in der Freizeit nicht mehr missen. Egal, ob Notizen, Voice-Recording, schnelle Recherche, E-Mail, Kalender, Fotos, Videos Kollegen zeigen, schnell eine Präsentation nochmal anschauen oder vielleicht sogar überarbeiten, eine Skizze zeichnen, privater Medienkonsum und so weiter. Seitdem ich dieses Gerät habe, kann ich wirklich voller Überzeugung sagen, dass gerade mein Arbeitsalltag wesentlich einfacher und produktiver geworden ist. Sicherlich kann ich alles mit einem Notebook genauso machen. Aber das iPad ist genauso Handlich, wie ein Notizbuch, ist sofort ohne Wartezeit aktiv, hat keine Lüfter, eine unglaubliche Performance und minimiert die oft unsympathische Laptop-Front in Meetings auf ein Minimum. Es ist mein erstes Tablet und ich habe jeden Tag Freude damit zu arbeiten. Insofern ist der Erfolg von Apple gerade mit ihren iPads für mich absolut nachvollziehbar und verdient.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1
#11
Ich halte es für sehr wahrscheinlich, daß der Markt wiederbelebbar wäre, wenn sich das Gros der Anbieter endlich dazu durchringen könnte den Obstpfad zu beschreiten und den Tablets endlich einmal eine gute prozessor-und speichermäßige Ausstattung mit auf den Weg zu geben.
Allerdings hat man sich diesen Weg fast verbaut indem die aktuellen, lahmen Krücken zu überhöhten Tarifen verhökert wurden und höhere Preise, die mit Top-CPU's verlangt werden müssten, sicher schwierig durchzusetzen wären. Mal ganz deutlich gesagt, ein Galaxy Tab S3 ist bei vergleichbaren Preisen ganz einfach keine Konkurrenz zu einem iPad und selbst Huawei ist, trotz relativ guten Ansatz, m.M.n. immer noch zu halbherzig dabei. Für die Preise die hier verlangt werden, sollten auch deutlich bessere Recheneinheiten samt größerer Speicher verbaut sein! Daß Android ein Speicherfresser ist, ist halt nun mal Pech...^^

.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ltcrusher

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.126
#12
Lieber Landy, du hast leider nur mit einer Sache wirklich recht - nämlich das Android ein Speicherfresser ist.

Ansonsten ist Apple leider ein Beispiel, was besser keine Schule machen sollte.

Thema Preis:

Hat Apple ein Tablet für 150 Euro im Programm? Nein.
Was würde Apple verlieren, wenn man ein iPad Air 2 mit 16 GB als entry / lowcost anbieten würde? Exklusivität, wie es in der..glaube ich iPhone 6 Werbung damals dargestellt wurde. "Haste kein iPhone, haste kein iPhone".

Apple will in die Schulen und öffnet dem "normalen" iPad der neuen 6. Generation die Option, den Apple Pencil zu nutzen. Was läuft falsch? Preis. Pencil kostet mal eben 100 Euro, das neue Pad über 300 Euro. Herzlichen Glückwunsch, wenn eine Familie mit zwei Kindern 800 Euro für die Schule nur für Apple ausgeben soll.

Warum werden hier bei Handyberatungen sehr oft Hersteller wie BQ, Xiaomi oder Motorola genannt? Weil die Leute keine Lust haben oder es sich besser gesagt oft nicht leisten können, 700 Euro für ein Telefon oder Tablet auszugeben.

Ich bin kein Apple Hasser, aber die leben und nutzen ihr Alleinstellungsmerkmal aus. Hätten die wirklich Eier, würden die ihr gutes iOS an andere Hersteller lizenzieren, so daß die ein ähnliches Produkt machen könnten. Aber die wollen sich keinem richtigen Preiskampf stellen.
 

phynexis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
70
#13
Lieber Landy, du hast leider nur mit einer Sache wirklich recht - nämlich das Android ein Speicherfresser ist.

Ansonsten ist Apple leider ein Beispiel, was besser keine Schule machen sollte.

Thema Preis:

Hat Apple ein Tablet für 150 Euro im Programm? Nein.
Was würde Apple verlieren, wenn man ein iPad Air 2 mit 16 GB als entry / lowcost anbieten würde? Exklusivität, wie es in der..glaube ich iPhone 6 Werbung damals dargestellt wurde. "Haste kein iPhone, haste kein iPhone".

Apple will in die Schulen und öffnet dem "normalen" iPad der neuen 6. Generation die Option, den Apple Pencil zu nutzen. Was läuft falsch? Preis. Pencil kostet mal eben 100 Euro, das neue Pad über 300 Euro. Herzlichen Glückwunsch, wenn eine Familie mit zwei Kindern 800 Euro für die Schule nur für Apple ausgeben soll.

Warum werden hier bei Handyberatungen sehr oft Hersteller wie BQ, Xiaomi oder Motorola genannt? Weil die Leute keine Lust haben oder es sich besser gesagt oft nicht leisten können, 700 Euro für ein Telefon oder Tablet auszugeben.

Ich bin kein Apple Hasser, aber die leben und nutzen ihr Alleinstellungsmerkmal aus. Hätten die wirklich Eier, würden die ihr gutes iOS an andere Hersteller lizenzieren, so daß die ein ähnliches Produkt machen könnten. Aber die wollen sich keinem richtigen Preiskampf stellen.
Zu Schulen: Wirklich mit der Thematik beschäftigt? iPad Klassen werden in der Digital-Offensive, die jetzt an deutschen Schulen gestartet wird, von den Ländern finanziert. Die Eltern müssen kein Tablet kaufen. Sie bekommen es von der Schule gestellt.

Zu deinem Exklusivitäts-Argument: Warum sollte ein Hersteller, der sich bewusst für die Premium-Segment-Strategie entschieden hat, solch günstige Geräte anbieten? Das wäre vollkommen gegen ihre offensichtlich gut funktionierende Strategie.

Zu deinem Preisargument: Richtig, es gibt viele Leute, die nicht viel Geld für ein Smartphone/Tablet ausgeben wollen. Es gibt aber offensichtlich, schau dir die jüngsten Apple Quartalsberichte an, anscheinend auch mehr als genügend Menschen, die sich bewusst für ein Produkt aus dem Premium-Segment entscheiden.

Zu deinem letzten Absatz: Du willst Apple ernsthaft vorwerfen, dass sie ihre hart erarbeiteten Alleinstellungsmerkmale nutzen? Warum hätten sie diese denn jemals aufbauen sollen, wenn sie es dann nicht nutzen? Deine Ansichten in allen Ehren, aber mit der wirtschaftlichen Realität haben diese herzlich wenig zu tun.
 

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
317
#14
Ich bin kein Apple Hasser, aber die leben und nutzen ihr Alleinstellungsmerkmal aus. Hätten die wirklich Eier, würden die ihr gutes iOS an andere Hersteller lizenzieren, so daß die ein ähnliches Produkt machen könnten. Aber die wollen sich keinem richtigen Preiskampf stellen.
Es ist nun mal Apples Philosophie so viel wie möglich aus einer Hand anzubieten, damit man das Consumer Erlebnis selber bestimmen kann
Ob man dieses Erlebnis dann gut findet oder nicht steht natürlich noch auf einem ganz anderen Papier

Wie hier viele schreiben scheint es aber gut zu funktionieren
Vor allem weil ein iPad viele Aufgaben eines pcs übernimmt und dabei zeigt wie unkompliziert Dinge seien können
Im Gegensatz zu diesem völlig inkonsequenten und verbuggten Windows
 

jimpannse

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
990
#15
@ Ltcrusher

will ja nicht meckern aber das ipad gabs es jetzt schön öfters für unter 300euro und zuletzt mit ebay"trick" sogar glaube unter/um 280 euro

denke da kann ma kaum meckern ausser man will es umbedingt.

zum stift geb ich dir recht wer den will/braucht muss leider schon (zu)viel geld zahlen aber auch hier wer zur uvp kauft hat es nicht besser verdient.

und das selbe mit dem 700euro handys hab für mein iphone 8 letztes jahr keine 580euro gezahlt (neu)
und selbst das iphone SE ist ein sicher sehr gutes "einsteiger handy für unter 300 euro was schnell genug ist für otto normalo der keine lust hat auf viel geld auszugeben (und umbedingt ein iphone will)
 

hahah132

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
333
#16
Bis auf die Tatsache, dass nur iPads mit LTE ein eingebautes GPS besitzen,ist die Preis-Leistung einfach unschlagbar.
Huawei kommt da leider nicht ganz ran.
 

coral81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
287
#17
Glückwunsch an Apple . Haben sich im Tabletmarkt durchgesetzt. Ich selbst nutze seit Jahren die Galaxyreihe von Samsung . Bin sehr zufrieden aber das Galaxytap hab ich damals schnell verkauft und mir ein Apple Air 2 gekauft , was heute noch mit Updates versorgt wird und flüssig läuft.
Trotzdem finde ich Android besser auf dem Smartphone. Schade das Google anscheinend kein Interesse daran hatte das Android auch anständig auf Tablets läuft. Nur Smartphonesapps hoch skalieren ist auch Mist. Naja, haben ja noch ihr Crome OS.
 

puri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.900
#18
Seitdem Apple das Einsteiger-Tablet 2017 für 350€ herausgebracht hat und 2018 konsequent refresht hat und auch noch billiger anbietet, schrumpft der Markt für die Androiden natürlich. Ein iPad kann man ab Release 4-5 Jahre problemlos nutzen inkl. Support durch Apple. Selbst mein 2012 iPad3 nutze ich ab und zu noch mal, für TV- Streaming ist es noch locker schnell genugund der Akku hält immer noch länger als bei einem neuen iPhone ;-)
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.772
#19
Ich bin kein Apple Hasser, aber die leben und nutzen ihr Alleinstellungsmerkmal aus. Hätten die wirklich Eier, würden die ihr gutes iOS an andere Hersteller lizenzieren, so daß die ein ähnliches Produkt machen könnten. Aber die wollen sich keinem richtigen Preiskampf stellen.
Warum zum Teufel sollten die das tun?!
Sie machen zig Milliarden Umsatz und (vor allem) Gewinn, würden sie da wirklich irgendwie profitieren wenn sie iOS für 5$ an irgend einen Hersteller lizenzieren der dann ein billiges und schundiges 60$-Tablet damit raushaut?
Außer dass sie ein (teuer aufgebautes) Alleinstellungsmerkmal verlieren und ihre eigene Marke beschädigen.
 

chabba

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
8
#20
Ich habe ein Asus TF300 Transformer von 2012 (mein erstes und einziges Tablet, damals für 500€ für die Uni gekauft), dessen Support bei Android 4.2 Jelly Bean endete.
Das lag dann jahrelang im Schrank, der Laptop hat ja im Endeffekt all die Aufgaben wesentlich besser erledigt.
Instabil war es zudem auch, Multitasking ist ein Graus bzw. nicht möglich (mehrere PDFs gleichzeitig offen haben etc).
Der Laptop (18,1") war mir dann doch irgendwann zu klobig zum dauernden Mitnehmen.
Deshalb habe ich mich dann mal hingesetzt und das Tablet anfang des Jahres (mit dennoch vorhandenen, unbegründeten leichten Bedenken) auf Nougat geflasht.
Argumente dafür? Garantie war ja sowieso abgelaufen, es lag nur im Schrank; zu verlieren war da nichts.
Argumente dagegen? Flash könnte schiefgehen. Im Schrank egal.

Es ist erstaunlich, was man aus einem so alten Gerät noch herausholen kann, wenn man denn nur will.

Der Akku hält wesentlich länger, die Stabilität ist wesentlich besser geworden, die Arbeitsgeschwindigkeit hat zugenommen.

Das Rooten und Flashen ist bei mir wohl der Hauptgrund, weshalb ich kein neues Tablet habe. Und mit einem solchen Oldtimer sieht man heutzutage sonst niemanden herumlaufen :)
 
Top