Verzweiflung: Radeon 9800 XT => Abstürze

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
AW: Verzeiflung: Radeon 9800 XT => Abstürze :(

muss euch enttäuschen, am Netzteil liegts nicht. Zumindest hab ich den gleichen Fehler. Aber von vorne:

Mein Fehlerbericht

Spiele die nicht abstürzen
Call of Duty
Starcraft
Unreal Tournament 03
Splinter Cell Pandora Tomorrow
Max Payne 2
CS: Condition Zero
Unreal Tournament 04

Spiele die abstürzen
Warhammer Dawn of War
Warcraft 3
Battlerealms
Farcry
Beyond Good and Evil
Half Life 2
Need for Speed Underground 2
Panzers Phase 1
Schlacht um Mittelerde
Prince of Persia: Sands of Time

ES IST ABER LEIDER MÖGLICH, DASS AUCH OBENGENANNTEN SPIELE ABSTÜRZEN, DENN DIE ZEITEN VARIIERTEN MANCHMAL STARK. (Bsp: Dawn of War stürtzt meistens sehr schnell ab, Battlerealms konnte ich aber den ersten Tag ohne Abstürze spielen)


Nach dem Absturz kommt die Meldung:

VPU Recover hat ihren Grafikbeschleuniger zurückgesetzt, da dieser nicht mehr auf die Befehle des Bildschirmtreibers reagierte.

Und danach:

VPU Recover konnte aus einer Verklemmung der Hardware nicht vollständig freigegeben werden und hat zu Software-Rendering gewechselt. Um das Hardware-Rendering wieder herzustellen muss der Rechner neu gestartet werden.

Rechner neu starten: ja / nein


Diese Probleme traten erst auf, als Schlacht um Mittelerde zum ersten Mal abstürtzte. Vorher hab ich zum Beispiel Prince of Persia (und andere) ohne einen einzigen Absturz gespielt. Ich kam auf die Idee, es könnte sich um einen Virus oder sonst irgendeine Frechheit handeln.
Drauf hab ich den „Norton Antivirus“ (natürlich immer aktuell gehalten) und „Spybot Search and Destroy“ und die haben eigentlich nix gefunden. (obwohl öfters mal Viren nicht entfernt werden konnten, und somit isoliert wurden).

Treiber habe ich schon mehrere probiert, und momentan habe ich den aktuellen Treiber: Catalyst 5.8 drauf. Natürlich habe ich immer vor der installation der neuen Treiber die alten deinstalliert.

Ich dachte es liegt vielleicht am Speicher, also ließ ich Prime95 13 Stunden durchlaufen, ohne eine Fehlermeldung.


Fakt ist auch, dass nach jedem Neustart die Bildschirmauflösung zurückgesetzt wird. Oft ganz unterschiedlich: Bei einem Spiel (ich glaube es war Battlerealms) wurde die Auflösung nur eine Stufe zurückgesetzt, und danach konnte ich komischerweise normal weiterspielen.



Mein System:

ATX Netzteil: 420 Watt
AMD Athlon 64 -3200 Newcastle, 512 KB Cache
ASUS K8V-X Socket 754 Mainboard
Motherboard Chipsatz: VIA VT8383/5 Apollo K8T800 (M), AMD HAMMER
Arbeitsspeicher: 1024 MB (DDR SDRAM) (2x Kingston Valueram 512 MB PC-3200)
Windows XP Home Edition

Grafikkarte: Sapphire AGP Grafikkarte 256MB, ATI
Radeon 9600pro, retail

Monitor (falls es was ausmacht): Benq TFT Monitor FP767, 17“, 12ms
Norton Antivirus 05

DirectX: 9.0c





Eventuelle LÖSUNGEN: (kopie aus anderem Forum)

Also erst mal VPU-Recover komplett abschalten (im Treiber den Haken raus). Die Abstürze kommen sehr oft daher. Zudem wird bei AMD-Systemen ohnehin empfohlen, im Falle von wiederholten Abstürzen mit ATi-Karten auch 'Fast Writes' zu deaktivieren (auch im BIOS, nicht nur im Treiber). Dann sollte die Apperture Size angepasst werden, in Deinem Fall auf 64 MB (geht auch im BIOS). Ein weiterer Punkt könnte das Catalyst Control Center sein. Daher würde ich mal testhalber die 'alte' Version mit Control Panel installieren (die NET-Framework-Geschichte macht manchmal Probleme, hatte das auch schon).

Außerdem gibt es für die RX9800 Pro mit ATi-Referenzdesign (rote Platine) ein BIOS-Update (falls es dieses Modell ist, denn es gab ja zwei: das mit dem MSI-eigenen Lüfter und die Referenzplatine). Zwar ist dort nur von falschen Taktraten die Rede, aber man weiß ja nie. MSI RX9800 Pro BIOS-Update

Das Problem ist bekannt!!! Zitat: "ASUS, Gigabyte und Elitegroup haben ein riesiges Problem mit der Speicherverteilung auf ihren Mainboards"
Das heißt auf gut Deutsch, dass nicht nur der normale RAM aufm Board genutzt wird, sondern auch Daten in den Cache von der Graka (vor allem ATI Karten geht es so) geschrieben wird. Und das verursacht Grafikfehler und Abstürze.
Versucht mal im BIOS die Speicherverteilung von AUTO auf manuell umzuschalten.



diese Vorschläge habe ich selbst NOCH nicht ausprobiert, hab aber wenig Hoffnung, da ich schon sehr viel versucht habe.

viel Glück!
 

Problemmagnet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
258
AW: Verzeiflung: Radeon 9800 XT => Abstürze :(

AAAAAACHTUUUUUUUUUUUUUUUUNG!!!

Bevor hier geraten wird dass er sich ein neues Nt oder mobo kaufen soll:

AGP Treiber installieren.
Fastwrite AUS
AGP Geschwindigkeit ggf. auf 4x stellen!
 

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
AW: Verzeiflung: Radeon 9800 XT => Abstürze :(

Zitat von Problemmagnet:
AAAAAACHTUUUUUUUUUUUUUUUUNG!!!

Bevor hier geraten wird dass er sich ein neues Nt oder mobo kaufen soll:

AGP Treiber installieren.
Fastwrite AUS
AGP Geschwindigkeit ggf. auf 4x stellen!
ja, nur dass das eben nichts hilft (genausowenig wie neues Netzteil)
Nur muss man ja irgendwas machen können, ohne sich gleich was anderes kaufen zu müssen. :(
 

Problemmagnet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
258
AW: Verzeiflung: Radeon 9800 XT => Abstürze :(

Das hat auch nicht funktionniert? Nun ja, dann ist es auch möglich dass die Karte zu heiß wird (dafür ist der Referenzkühler nämlich bekannt).

Mess doch mal die temperatur bei der graka.
 

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
AW: Verzeiflung: Radeon 9800 XT => Abstürze :(

hab grad Speedfan installiert (das soll ja die Temperaturen auslesen), aber im Moment hab ich kaum Zeit mit damit zu beschäftigen, ziemlich kompliziert für nen Noob wie mich ;)
 

Blade|Runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
444
AW: Verzeiflung: Radeon 9800 XT => Abstürze :(

Vielleicht bingt das ja was hört sich ziemlich verrückt an aber probiers mal (um ein Temperatur Problem auszuschließen): Öffne den PC, schalte ihn ein, hol dir ein Ventilator und lass den ins innere des PC blasen und dann spiel die Spiele die abgestürzt sind :D

Temperatur ist am einfachsten mit Everest auszulesen (Einfach auf "Computer" und dann auf "Sensoren" klicken): https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/everest/

Die 9800XT hat im Gegenstatz zur 9800PRO einen Temperaturfühler.
 

Problemmagnet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
258
ind gab es jetzt schon ein Ergebniss?
 

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
nö, die "Ergebnisse" sagen mir jetzt nicht wirklich was bzw. scheints kein Temperaturproblem zu sein.


mann mann, ich spiel schon fast nur mehr konsole
 

Problemmagnet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
258
Omg! Hey Leute wir müssen ihm unbedingt helfen! Sonst verlieren wir ihn an die Konsolen!

Hast du vielleicht die möglichkeit die Karte bei einem Pc von nem Freund zu testen?
Das wäre hilfreich
 

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
Ok, folgendes:

Meine Graka funktioniert beim PC meines Freundes normal. (Arbeitsspeicher 1.5GB,CPU: AthlonXP 2800+, Motherboard: MSI K7N2Delta, XP Home, Treiber: Catalyst 5.7, sonst auch neueste Treiber)

Bei meinem System (Beschreibung siehe oben) funkioniert seine Grafikkarte auch normal. (Radeon 9800Pro)


Also für mich ist das ein Rätsel. Da meine Graka ja auf seinem System läuft kann sie nicht das Problem sein. Andererseits läuft mein System mit seiner Graka auch problemlos.
Hä???
Zur Erinnerung: bei mir ständig Abstürze mit meiner Graka. An Kompatibilitätsproblemen kanns meiner Meinung nach nicht liegen, da das System anfangs problemlos lief.
 
Zuletzt bearbeitet:

Syntexer

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.019
hatte das selbe prob auch mal evtl. hilfst ja glaube aber eher nicht..

meine ram timings waren zu hart eingestellt erstaunlich war das ich auch mal spielen konnte und mal nicht.. mal länger und mal gar net .. manche spiele ohne probs und andere stürzten schon nach paar sekunden ab... so war das bei mir naja ramtimings runter gestellt und schon gings perfekt
 

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
Zitat von Syntexer:
hatte das selbe prob auch mal evtl. hilfst ja glaube aber eher nicht..

meine ram timings waren zu hart eingestellt erstaunlich war das ich auch mal spielen konnte und mal nicht.. mal länger und mal gar net .. manche spiele ohne probs und andere stürzten schon nach paar sekunden ab... so war das bei mir naja ramtimings runter gestellt und schon gings perfekt
schätz mal du meinst die Zeiten, die man im BIOS konfigurieren kann, oder? Die Stehen bei mir alle auf AUTO. Na ja, wie gesagt, mit derselben Einstellung aber der Grafikkarte meines Freundes lief das System aber normal.

trotzdem danke
 

Problemmagnet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
258
also das hab ich noch nie gehört geschweige denn gesehen.

wie wärs denn wenn du mal windows neu installierst?
 

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
Zitat von Problemmagnet:
wie wärs denn wenn du mal windows neu installierst?
Warum?????? Wenn mein System mit der Grafikkarte meines Freundes normal läuft...
glaubst du, dass es troztdem am System liegt? Was ich mir eventuell noch vorstellen könnte wär, dass alte Treiberreste das Problem verursachen. Werd also in nächster Zeit mit dem "Driver Cleaner" drüberfahren, muss mich da aber noch etwas genauer erkundigen, wie das Programm funktioniert.

Allerdings hab ich auch irgendwo gelesen, dass das auch nix bringt (bei dem gleichen Problem)
.....hm...
 
Zuletzt bearbeitet:

Problemmagnet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
258
du hattest vorher ne andere karte drinnen? sag das doch! ich hab gedacht bevor du hdr installiert hast ging es
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Zitat von marcaurel:
Also für mich ist das ein Rätsel. Da meine Graka ja auf seinem System läuft kann sie nicht das Problem sein. Andererseits läuft mein System mit seiner Graka auch problemlos.
Hä???
Na und? Kann doch sein, dass sich dein Board nicht mit deiner Grafikkarte vertraegt. Das kannst du mit diesem Test naemlich nicht ausschliessen.

Ich habe die AGP-Spannung auf den AGP-Datenleitungen im Verdacht, schau mal, ob du da im BIOS etwas einstellen kannst.
 

marcaurel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
15
Zitat von kisser:
Na und? Kann doch sein, dass sich dein Board nicht mit deiner Grafikkarte vertraegt. Das kannst du mit diesem Test naemlich nicht ausschliessen.

Ich habe die AGP-Spannung auf den AGP-Datenleitungen im Verdacht, schau mal, ob du da im BIOS etwas einstellen kannst.
werd schaun, derweil is alles auf AUTO eingestellt.
was sollte ich da dann einstellen?
Mit den Latency-Times hab ich es schon probiert, das wars nicht. Die Spannungen, welche Werte sollt ich da versuchen?
AGP-Datenleitungen,.... das sagt mir nix:(
 
Anzeige
Top