Andere Vorstellung: Satisfactory (aka Factorio in Egoperspektive)

R.A.M.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.718
Hallo liebe Gemeinde,

ich möchte euch das Spiel Satisfactory ans Herz legen.
Kurz gesagt ist es eigentlich Factorio in der Egoperspektive.

Worum geht es?
Ihr seid auf einem fremden Planeten und könnt Ressourcen wie Stein, Eisenerz, Kupfererz, Kohle, etc per Hand abbauen.
Mit diesen Rohstoffen könnt ihr dann an einer Art Werkbank Gegenstände (Eisenbarren, Eisenstäbe, Eisenplatten, etc.)
herstellen. So gut so langweilig und bekannt.
Der Clou von Satisfactory steckt schon im Namen: Ihr könnt eine Fabrik bauen die aus euren Ressourcen weitere Gegenstände
herstellen. Dazu gehören Automatisierte Minen, Erzschmelzen, Produktionsmaschinen, Energieerzeuger, etc.
Im späteren Verlauf kommen Fahrzeuge dazu, auch Schienenfahrzeuge sind geplant.

Leveling
Damit die Lernkurve nicht zu steil ist könnt Ihr mit Rohstoffen bei eurer "Basis" neue Produktionsketten bzw. Gegenstände oder
Ausrüstungsgegenstände freischalten die immer komplexer herzustellen sind.

Die Welt
Die Welt ist nicht automatisch (prozedural) sondern händisch erstellt, sie hat einen schönen "Alien-Charakter" und
ist von vielen verschiedenen Pflanzen und Tieren bevölkert. Ich vermute zu Fuss ist man von einem Ende bis zum anderen
circa 20 Minuten unterwegs. Für die späteren Rohstoffe muss man schon ordentlich weit gehen.

Survival?
Wer jetzt Angst hat ständig ins Gras zu beissen den kann ich beruhigen, es gibt zwar eine feindlich gesinnte Fauna und Flora,
diese entwickelt sich aber auch mit der Zeit. Am Anfang ist eher im direkten Umkreis seiner Basis aktiv, die dort befindlichen
"Fressfeinde" kann man ohne Aufwand besiegen, je weiter man sich von seiner Basis entfernt um so stärker werden diese.

Early Access
Das Spiel ist im Epic-Store als Early Access verfügbar, hat aber bereits jetzt einen enormen Umfang und läuft sehr stabil.

Mein Fazit
Wer Spiele wie Factorio oder infinifactory mag wir Satisfactory auch mögen. Die gesamte Aufmachung des Spiels ist
sehr liebevoll gestaltet und ich bin gespannt wohin die Reise geht. Gerade im weiteren Spielverlauf wenn man Produkte
aus 4 Rohstoffen herstellen muss die alle aus 3 Rohstoffen bestehen die wiederum aus 2 Rohstoffen bestehen wird
es so richtig wuselig in der Fabrik; kleiner Tip: lasst genügend Platz zwischen den verschiedenen Bauten, so könnt Ihr
später einfacher erweitern.

Preis 29,- EUR

Links
Video
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.531
Danke für die Vorstellung. Aber early access? :D

Nein, danke! Ich habe einmal Kohle in ea versenkt (DayZ SA), das wird mir nicht mehr passieren.

greetz
hroessler
 

Hades85

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.230
Wer die Komplexität von Factorio erwartet wird hier nicht glücklich. Trotzdem ist das Spiel wirklich sehr schön, gerade das Bauen in die Höhe, was in Factorio nicht geht, limitiert durch die 2D-Ansicht, macht wirklich Spaß.

Das setzen von Wänden und Böden ist wirklich sehr einfach, nicht so fummelig wie in Ark, dafür ist man nicht ganz so flexible wie in Ark und der Umfang an Elementen kommt ebenfalls nicht ansatzweise an Ark heran.

Abstürze hatte ich bisher nur zwei, sonst läuft das Spiel sehr flüssig mit einer GTX 1060(6gb) und einem I5 4460 mit 8GB Ram.

30€ empfinde ich als ein wenig viel, also den Preis würde ich nur bezahlen der wirklich gerne diesem Genre zugetan ist.
 

Fitschinger

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
238
Hallo zusammen,

ich hab es mir direkt zum Release geholt. Hatte mit der Alpha schon Spaß.
Momentan ist der Umfang noch sehr begrenzt. Aber man bekommt schon einen ganz guten Eindruck wo die Reise hingeht.
Für den Bastler und Optimierer gibt es jetzt schon einiges zu tun.
Die Miner, Fabriken, Förderbänder, etc. arbeiten mit der Maßeinheit Stück oder Einheiten pro Minute.
Und hier kann man sich richtig austoben. Bsp: MK2 Miner fördert 240 Einheiten/min, eine Schmelze verarbeitet 30 Einheiten/min, d.h. da können rein theoretisch 8 Schmelzen angeschlossen werden. Die wiederum produzieren 15 Eisenbarren/min (glaub ich)... und so weiter und so weiter.
Man kann die Maschine auch übertakten und die Produktivität auf bis 250% steigern. Und dann kann man nochmal alles durchrechnen, neu planen, etc. :)
Sehr schnell kommt man in so einen "Aber das erledige ich jetzt noch schnell-Sog".
Der automatisierte Betrieb von LKWs, die Fracht von A nach B bringen, hat schon sehr gut funktioniert.

Auf die Erweiterungen, die noch kommen freue ich mich sehr. Weitere Erze und Metalle werden die Basis noch ordentlich vergrößern. Züge und andere Fahrzeuge kommen auch noch.

Was ich mir wünsche ist, dass man sich noch richtig verteidigen muss. Z.B. dass Fabriken die unbewacht rumstehen von Mobs angegriffen werden, etc.. Ähnlich wie in Factorio.
Dann würde es auch Sinn machen eine "richtige" Fabrik mit Wänden, Toren, Ebenen zu bauen.
Momentan baue ich einfach auf einer großen Fläche drauf los.

Viel Spaß beim Tüfteln,
Fitschinger
 

R.A.M.

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.718
Dem kann ich mir nur anschließen, ich bin auch jetzt nach circa 50 Stunden Spielzeit am Ende der derzeit verfügaren "Level / Tier" angekommen, ich hatte bis jetzt sehr viel Spaß und freue mich auf das was noch kommt.

Gruß
R.A.M.
 

Civi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
46
Kommt das voraussichtlich auch mal für Steam?
 

jlnprssnr

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
523
Ja, März 2020.
 

OiDepp

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
28
man sollte sich von Early access hier nicht abschrecken lassen. Es ist alles stimmig, es ist wahnsinnig hübsch, detailverliebt, läuft sehr stabil. Hab bei 300Stunden insgesamt nur 3 gravierendere Bugs/Abstürze gehabt. Ich kenn viele Spiele die auch nach Jahren und etlichen Updates nicht so rund sind. Und dennoch sieht man, dass so einiges noch limitiert ist, was nur die Vorfreude steigert auf das was da noch kommt :) Ich bin total begeistert und richtig verliebt :)
 
Top