WD1200JB - Festplatte "tickt"

ScheinTOT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
449
Guten Tag erstmal,

Meine oben beschriebene Platte "tickt" manchmal (kann ich nicht genau sagen, täglich aber mindestens einmal) ganz leise, und das regemläßig, hört sich fast an wie ein kleiner Reisewecker. Wieso ist das so regelmäßig, wenn ein Schreibkopf auf dem Platter hin-und-her fährt, ist das doch nicht regelmäßig, ist das ne normale "Funktion" oder ein Defekt? Ich meine, wenn der Schreibkopf wegen der Wärmeausdehnung justiert wird, ist das ja nicht regelmäßig, oder?
Die Platte ist zwar nicht gut gekühlt (hängt direkt unter ner 2. Platte, ohne Luftspalt) , aber sie wird nie wärmer als 35°C, wenn man dem SMART-Signal Glauben schenken darf. (Im Winter/Frühling hab ich oft nur 17°C Raumtemperatur, und die Platte hat noch keinen Sommer mitgemacht, da hab ich dann oft 35°C, Dachzimmer eben)
Hat jemand Erfahrung mit WD-Platten, die "ticken", oder ähnliche Laute von sich geben?

Danke im Voraus für eure Hilfe!
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.392
Hi!
ich würde dir mal vorschlagen, die Platte mit dem entsprechenden Tool von WD zu testen. (siehe Thread im Laufwerksforum zu dem Tool) Ticken ist natürlich grundsätzlich kein soo gute Zeichen, besonders wenn sie es nicht von Anfang an gemacht hat. Dann hätte es ja auch eine normale Funktion sein können. Grundsätzlich sollte man zwei Festplatten nicht direkt übereinander einbauen. Ich kenne selber das Problem, dass ich in meinem Gehäuse (CS601) eigentlich nur dort noch Platz habe, was ja auch am Design der IDE Kabel liegt. Trotzdem ist das nicht so ideal und im Sommer wird dir die Platte sicherlich Probleme machen...
cu
 

ScheinTOT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
449
Ich hab jetzt das Diagnosetool (WD Data LifeGuard) gestartet, beim Überprüfen auf defekte Sektoren macht die Platte genau DIESES Geräusch, seltsam...
Ich werd jetz erstmal den Test durchlaufen lassen und dann schauen, ob die Platte defekte Sektoren hat.
Könnte natürlich sein, dass irgend ein Prozess auf meine Platte zugreift, aber dann nich so regelmäßig, oder? Auf Viren/Spyware test ich regelmäßig, das sollte eigentlich nich sein, ich hätte da was gemerkt...

PS: Ich kann die Platten nich getrennt verbauen, hab keinen freien Schacht mehr, sind auch nur 2 3.5"-Schächte, ein HP-Komplettrechner, jaja, ich war jung und brauchte den PC ;P
Sorgen mach ich mir schon um meine Platten, im Sommer kommen die dann mindestens auf 50°C.... :I
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.392
Hi!
Jaja, ich hatte auch zuerst einen Komplettrechner... Grundsätzlich sind die Teile ja gar nciht mal sooo schlecht. Man darf nur nicht anfangen sie bis auf Ram erweitern zu wollen. ;) Dann wird oft genug das ganze Lüftungs-/ Temperaturkonzept völlig aus der Bahn geworfen. Falls die Platte doch noch nicht defekt ist, bzw. die Austauschplatte solltest du sie vielleicht in eine externes Gehäuse packen. Wenn du sie nur als Datenspeicher nutzt sollte das gehen. Aber 50° macht auf Dauer keine Platte mit. Außerdem heitzt du damit ja auch deine anderen Komponenten... Noch nichtmal meine CPU wird in der Regel 50° heiß? :D
cu
 

ScheinTOT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
449
Ach, ich hab damit keine Probleme, der lief die letzten Sommer über mit 40°C im Zimmer recht ordentlich, keine Abstürze usw, würde mich mal interessieren, ob der P4 Willamette nich throttlen musste *g* nur der Netzteillüfter hat geschaufelt wie blöd^^
An dem Ding sind nurnoch Laufwerke, Mainboard und CPU und eine Festplatte "original", den Rest hab ich ausgetauscht, noch nen Gehäuselüfter reingeschraubt, sollte eigentlich wieder passen, vom Temperaturkonzept her...
WD LifeGuard hat keine defekten Sektoren feststellen können, jetz weiß ich natürlich nich, ob das n Fehler oder sonstwas is, das is jetz blöd...
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.392
Hi!

Zitat von ScheinTOT:
An dem Ding sind nurnoch Laufwerke, Mainboard und CPU und eine Festplatte "original", den Rest hab ich ausgetauscht, noch nen Gehäuselüfter reingeschraubt, sollte eigentlich wieder passen, vom Temperaturkonzept her...

Dat is doch fast alles ;)... Ja, ich denke mal das passt dann schon wieder mit der Temperatur. Ganz sooo kritisch war das ja auch nicht gemeint. ;)

Zitat von ScheinTOT:
WD LifeGuard hat keine defekten Sektoren feststellen können, jetz weiß ich natürlich nich, ob das n Fehler oder sonstwas is, das is jetz blöd...

Wenn das Tool kein Fehler anzeigt würde ich einfach erstmal keine lebenswichtigen Daten auf die Hd packen und abwarten. Wenn es schlimmer wird ab zur RMA. Vielleicht hat es aber auch gar nichts zu bedeuten. Komisch ist es allerdings schon. Ist halt ne doofe Situation!
cu
 
Top