Welche RAM-typen sind mit meinem Mainboard kompatibel?

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich werde meine GPU durch eine bessere austauschen und würde direkt auch noch den Arbeitsspeicher von 8 GB auf 16 GB erweitern.
Ich habe bereits im Internet nach DDR3-Arbeitsspeichern geschaut, aber oft hat mich der spezifische RAM-Typ etwas durcheinander gebracht.

Ich würde gerne wissen, ob ich alle DDR3 Speicher verwenden kann, oder auf irgendwelche Anschlüsse achten muss.

Arbeitsspeicherinfo_CPU-Z.png

Herstellerangaben:

Arbeitsspeicherangabe_Hersteller.png


Laut Herstellerangaben kann ich PC3-12800 1600 MHz DDR3´s verwenden mit 240-pin Steckern.
Laut meinem Verständnis wird der Arbeitsspeicher automatisch auf die Geschwindigkeit des CPU`s runtergesetzt; sollte also bei einer Core Speed von 3990 MHz kein Problem sein.

CPU-Info_CPU-Z.png


Zurück zur eigentlichen Frage: "PC3-12800 1600 MHz DDR3" das steht in den Hersteller angaben. Wenn ich aber im Internet nach DDR3 Speichern umsehe, finde ich sehr oft diese Bezeichnung: "DDR3L-1600 (PC3L-12800)".
Da ist jetzt ein "L" noch in der Bezeichnung. Sind Arbeitsspeicher mit dieser Typ-Bezeichnung dann nicht mit meinem Mainboard kompatibel? Was genau bedeutet dieses "L" ? Dass es länger ist und dadurch einen längeren Steckplatz braucht? Oder, dass es höher ist, und somit den gleichen Steckplatz hat wie ohne "L", aber halt weiter in die Höhe bzw. Breite geht?

Das Einzige was mir klar ist, ist, dass der Arbeitsspeicher den Formfaktor 240-pin haben muss.

Ich schicke mal ein paar Links:
Cosair Vengeance 8 GB DDR3-1600 MHz (2x 4GB), 240-pin

Ballistix 8 GB DDR3-1600 Hz , 240-pin

Kingston 8 GB DDR3L-1600 MHz , 240-pin / Kingston 8 GB DDR3L-1600 MHz , 240-pin

Crucial 8 GB DDR3L-1600 MHz , 240-pin

Das sind hier alle 1600 MHz Arbeitsspeicher und haben alle 240-pin. Aber manche unterscheiden sich durch das "L", und manche haben 2x 4 GB, statt 1x 8 Gb. Und sie unterscheiden sich durch das CL11 bzw CL9. Ich denke aber, dass clocking time von 9, also CL9 besser ist?

Könnte mir einer Rat geben, wonach ich schaue soll? Ob das "L" vernachlässigbar ist? Könnte ja auch für "LITE/ Light" stehen.
Vielen Dank schonmal.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.037
Jepp, "L" als LowVoltage haben 1,35V, die normalen 1,5V. Du brauchst die normalen. Das 2x4GB heißt das es um eine Packung mit 2 Modulen geht, du brauchst also 1x8GB.

CL9 ist besser, aber dein schon vorhandener Speicher hat CL11, von daher bringt das nichts weil das langsamste Modul bestimmt womit der gesamte Speicher läuft.
 

AlphaImperator

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Danke für die Antwort.

Das hilft mir bei der Suche schon viel weiter, vor allem, kann ich mir durch diese Infos eventuell noch etwas Geld sparen.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.577
DDR3: 1,5V, der normale Standard.

DDR3L = Läuft mit 1,5V kann aber auch mit 1,35V betrieben werden. Das Board stellt das ggf. automatisch um wenn alle beteiligten Komponenten mit 1,35V können. Probleme gibt es nur dann wenn die Boards extrem alt (vor 2010) sind und mit DDR3L nix anfangen können.

Es gibt auch Systeme die unbedingt DDR3L brauchen

DDR3 1600 CL11 ist quasi die Standard-Geschwindigkeit. Der Vorteil beim Standard ist, dass man wild durchmischen kann und es läuft trotzdem. Je weiter die Spezifikation des Moduls vom Standard weg ist, desto größer werden die Probleme beim mischen.

Ich würde das hier dazu stecken:
Crucial 8 GB DDR3L-1600 MHz , 240-pin
 
Top