Notiz Xbox Game Studios: Microsoft Studios erhalten neuen Namen

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.278
Microsofts Spielestudios heißen künftig Xbox Game Studios. Der Konzern unterstreicht damit die plattformübergreifende Stellung der „Xbox“-Marke. Diese umfasst längst nicht mehr nur die Spielkonsole, sondern ebenso das Spieleangebot unter Windows 10 sowie das Abo-Angebot Xbox Game Pass.

Zur Notiz: Xbox Game Studios: Microsoft Studios erhalten neuen Namen
 

krsp13

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
232
"oh ja, das streaming per app zum handy gegen gebühr!“

großes leuchten in den augen der führungsetage
 

Satan666

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
582

Czerni

Bisher: Czern1
Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
115
Ja habe ich auch so im Kopf. Genau darauf freu ich mich :-)
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.942
Also für mich macht der Name genau das Gegenteil als ein Untestreichen der Plattformübergreifen Stellung.
Ein PC ist für mich keine Xbox. Das ist für mich immer noch die Konsole. Das ist auch kein Name für einen Service, sondern für eine Kiste, wie der Name schon sagt.
Ein "Xbox Game Studio" erweckt bei mir also erst einmal den Eindruck, als ob es nur Konsolen-Spiele entwickelt und nichts anderes, selbst wenn die Pressemitteilung etwas anderes behauptet.
 

ManPon

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
908
Microsoft bereitet sich schon seit längerem auf die Zukunft vor (Game Pass, Cloud, Streaming).
Hier geht es nicht um Konsole oder PC, es geht um "all devices, everywhere".
Egal ob cloud, lokal, Handy, Konsolen, etc.
"XBox" (Gaming-Marke) steht für spielen, egal wo und wann.

Cross-Plattform-Gaming für Android, iOS, Nintendo Switch und mehr geplant:
https://www.xboxdynasty.de/news/xbox-live/cross-plattform-gaming-fuer-android-ios-nintendo-switch-und-mehr-geplant/

Ob es so aufgeht wie MS will, wird man in der Zukunft sehen. :)
Zumindest die vielen Studios lassen hoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mac4life

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.257
Also für mich macht der Name genau das Gegenteil als ein Untestreichen der Plattformübergreifen Stellung.
Ein PC ist für mich keine Xbox.
Aktuell ergibt das wirklich keinen Sinn, aber die werden die Marke XBox in Zukunft sicher noch mal neu bzw. genauer ausrichten.

Bei der nächsten PK wird dann erzählt, dass Xbox zukünftig mehr als eine Konsole sein wird, das Publikum und die Internet-Community buhen und MS rudert wieder zurück. :-)
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.459
Ziemlich dämlicher Name für ein Cross Platform Studio. XBOX ist bei mir die Konsole. "BOX" impliziert das ja.
"Xbox" ist seit Jahren der geräteübergreifende Markenname von Microsofts Spielebereich, genau wie "PlayStation" bei Sony. Da muss man sich auch nicht an Teile des Markennamens klammern.

"PlayStation Now" ist auch auf "Nicht-Konsolen" lauffähig und eine "PlayStation Vita" oder PSP kann man nicht nur stationär nutzen.

Hätten Sie es lieber XGaming oder so genannt. So wird das keiner verstehen.
Also ich verstehe es und viele andere vermutlich auch. Vielleicht wollen es manche Leute einfach nicht verstehen.
Ergänzung ()

Bei der nächsten PK wird dann erzählt, dass Xbox zukünftig mehr als eine Konsole sein wird, das Publikum und die Internet-Community buhen und MS rudert wieder zurück. :-)
Bei der nächsten PK? Das hat Microsoft schon vor Jahren verkündet. Der Internet-Aufschrei ist ausgeblieben und MS ist auch nicht zurückgerudert.
 

xexex

Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
7.198
Aber allein, daß MS mir nicht einmal die Möglichkeit dazu bietet, zeigt mir, wie weit sie es mit "plattformübergreifend" ernst meinen. Nämlich null.
Hier hast du dein Plattformübergreifend.
https://blogs.microsoft.com/blog/2018/10/08/project-xcloud-gaming-with-you-at-the-center/

Datenträger sind Technik von gestern und gerade auf dem PC bekommst du meist nur noch einen Key. Wo Microsoft hin will sind Xbox Konsolen in der Cloud, auf die du von überall in der Welt und jedem beliebigen Gerät zugreifen kannst, um darauf zu spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Manegarm

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.967
Seitdem gestern einfach so ohne Grund über Nacht das Bluethoot Modul im Xbox One Controller kaputt ging, und das teil nur noch per Kabel lief halte ich von Microsoft nichts mehr.

Es ist schon merkwürdig, dass Elektronik einfach so kaputt geht, hatte ich damals mit etlichen Mini MP 3 Playern auch, da sind keine Verschleißteile drin.

Das können die vergessen dass ich mir einen Controller für 50€ kaufe, lieber verkaufe ich die Konsole. Hat sowieso nichts zu bieten was der PC kann. Das einzig gute an dem Ding war, dass man den Controller tadellos mit PC verbinden konnte, bis es dann plötzlich nicht mehr ging. Gut gemacht Microsoft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelung

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.976
@Manegarm
Du bist im FALSCHEN Thread.

Aber nur so am Rande. Elektronik kann immer kaputt gehen, egal wer es baut.
Aber die überwiegende Mehrheit hat mit dem xbox Kontrolle keine Probleme.

50 Euro sind auch nicht gerade viel. Wobei man die auch günstiger bekommen kann...
 

espiritup

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
487
Soll das eine Hommage an die letzte Blizzcon sein?
"do you guys don't have smartphones?"
Datenträger sind Technik von gestern und gerade auf dem PC bekommst du meist nur noch einen Key. Wo Microsoft hin will sind Xbox Konsolen in der Cloud, auf die du von überall in der Welt und jedem beliebigen Gerät zugreifen kannst, um darauf zu spielen.
Jaja, Streaming...
Das geht nur dummerweise an meinem Kritikpunkt vorbei, wenn ich danach frage, wie ich ein für die xbox 360 oder 1 geschriebenes Spiel heute auf meinem PC und mit dem Controller meiner Wahl nutzen kann.

Streaming wird vielleicht in 5 oder 10 Jahren eine brauchbare Möglichkeit sein, bis dahin kann ich die Xbox1 aber auch direkt im RAM meines Fernsehers emulieren.
Zitat von [B]DrFreaK666[/B]:
Viele MS Spiele erscheinen auch für Win10. Weiss echt nicht was dein Problem ist.
Jupp, aktuell. Weil keiner die xbox1 kaufen will, und MS deswegen die Mühe mit Exklusivtiteln aufgegeben hat. Aber wer sagt Dir, daß das auch bei der nächsten Konsolengeneration so sein wird?
 

xexex

Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
7.198
Das geht nur dummerweise an meinem Kritikpunkt vorbei, wenn ich danach frage, wie ich ein für die xbox 360 oder 1 geschriebenes Spiel heute auf meinem PC und mit dem Controller meiner Wahl nutzen kann.
Heute gar nicht, der Dienst wird aber dieses Jahr starten (public Test). Da hast du dann deine Möglichkeit.

Da Microsoft im Gegensatz zu Konkurenz, statt auf spezielle Hardware auf Xbox Konsolen setzt, werden alle Spiele die auf einer Xbox One laufen nutzbar sein und dank Abwärtskompatibilität, gehören da auch viele Xbox und Xbox 360 Titel dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

ReinerReinhardt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
454
Jupp, aktuell. Weil keiner die xbox1 kaufen will, und MS deswegen die Mühe mit Exklusivtiteln aufgegeben hat. Aber wer sagt Dir, daß das auch bei der nächsten Konsolengeneration so sein wird?
Auch wenn MS immer gerne wieder zurückrudert, man hat mittlerweile sicher zuviel investiert in Verschmelzung von Xbox und Windows, und weitet das auch mit einer Menge neuen Studios aus.
Ich denke MS hat das verstanden und wird bei den Unmengen nicht mehr großartig umlenken.
 

Wishezz

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.847
Name hin oder her.
Ich denke MS macht seit einiger Zeit relativ viel richtig.
Wenn die Verschmelzung so weiter geht ist doch schön.
Ich finde auch dieses Xbox Anywhere gar nicht mal so schlecht.
Kommt nur bei vielen nicht an. Abgesehen von den Fanboys oder Hatern die eh immer nur meckern^^
UND von der Spieleauswahl mal abgesehen. Da wird aber bestimmt noch was nachkommen.
 

Aslo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
525
Der Dienst müsste z.B. "X-Gaming" heißen und die Konsole nach wie vor "XBox". Wieder mal ein klarer Marketingfail.
 
Top