Zalman ZM-MFC2 - PWM-Technik?

FEINER

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
99

Zalman ZM-MFC2 - PWM-Technik?



Ich habe mir letzte woche einen 120 mm Lüfter von Arctic Cooling und einen Passivkühler - auch von Arctic Cooling - für meine Grafikkarte gekauft. Funktioniert alles einwandfrei. Nur die Lüftersteuerung "Cool Panel 2" von AeroCool ist mit dieser PWM-Technik ausgestattet, die meinen "12 Arctic Fan" und den Prozessorlüfter in grausame, hohe Schwingungen versetzen. Zudem funktionieren die Audiobuchsen nicht und für IEEE und Powersata habe ich keine Schnittstellen auf meinem Mainboard. Dieses "Glumb" (die Lüftersteuerung) will ich wider zurückschicken. (kostet leider versandt) :grr:

Den Lüfter habe ich an der seite vom Gehäuse angebracht (bläst direkt auf meinen Passivkühler und wedelt dem Prozessorlüfter auch noch Frischluft zu.


Meine Frage:

Funktioniert die Lüftersteuerung "Zalman ZM-MFC2" (Abbildung oben) auch nur mit dieser seltsamen Erfindung von PWM, oder drosselt die ohne Störgeräusche, wie ich es will?


habe heute auch schon lange gegoogelt, aber nichts dazu gefunden.



Hier auf Computerbase gibt es auch schon einen Link, wo einiges zu diesem Gerät steht, aber von PWM habe ich leider nichts gefunden: https://www.computerbase.de/2007-04/zalman-zm-mfc2-regelt-luefter-misst-strom/


Schonmal vielen Dank für eure Antworten,

Florian
 
Zuletzt bearbeitet: (noch was vergessen^^)

[n.A.i.B.a.F.]

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
289
Wie du in dieser Übersicht sehen kannst, regelt der MFC2 die Lüfter ohne PWM. Es sollten ergo keine Störgeräusche damit auftreten.
 

real_general

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.417
Allerdings ist die Lüftersteuerung nich so der Hit (auch wenn sie so aussieht), denn man kann das Display nur Ablesen, wenn man frontal draufschaut...
 

FEINER

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
99
Danke für eure schnellen Antworten.

Gibt es Lüftersteuerungen ohne PWM, die noch besser sind?


dieser "Duspol-ersatz"... währe halt ein sehr überzeugendes Argument für meinen Vater, weil der Schon immer mal das Kraftwerk auswerten wollte, da würde er sogar andauernd den verbrauch sehen können :D


das, was mir an dieser Anlage gefällt, ist der Regelbereich von 4-12 Volt.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.006
Jau ich hab die alte Version davon. Schlicht, funktional und stabil. Tut was sie soll halt.

Dazu kommt die Möglichkeit, dass ich an 2 Anschlüssen einfach Lüfter per blankem Kabel anschließen kann.

Man schnappt sich ne Schere und ritzt sie blank, so wie Hifi Kabel die noch ummantelt sind. Den Molexstecker hab ich einfach abgeschnitten. Ursache war, dass die Lüfter die beim Antec P180 dabei waren nicht so gepasst haben, wie ich es wollte. Die hatten nur 4pin Molex, die Zalmansteuerung frißt nur 3pin (diese kleinen beigen).

Daher schnipp & schnapp und blank angeschlossen.

Damit komme ich zu dem Problem, dass ich mit der Steuerung habe: Ein Adapter von 4er Molex auf den herkömmlichen 3 Pin Lüfteranschluß führt dazu, dass die Steuerung den Lüfter nicht mehr erkennt.
Was muss man also tun? Einen Gehäuselüfter kaufen, der ein ausreichend langes Kabel hat, um durchs ganze Gehäuse bis vorne zu reichen und OHNE ADAPTER sich auf 3 Pin anschließen lässt.
Jedenfalls ist das bei mir so der Fall. Die Regelung zwischen "blau" mit 5 Volt und "rot" mit 12 Volt respektive dem Zustand "aus" geht tadellos.
Es ist eher ein spezifisches Problem des Antecs mit den mitgelieferten Lüftern die mir ab Werk zu laut waren. Herkömmliche Gehäuselüfter passen dran. Ich schätze mal 4pin lüfter mit PWM sollten auch dran laufen, bleibt halt ein Pin außen vor. Das habe ich aber nicht probiert.

(Die Steuerung passt hinter meine Gehäusetür)

PS: Ich muss gestehen, dass ich diese häßliche hier habe. KLICK
Die Plus Version gab es entweder damals nicht oder ich war zu blind die zu sehen. Die macht ja mal richtig was her.
Hätte es die nur schon damals gegeben ...
 
Zuletzt bearbeitet:

FEINER

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
99
Wenn die Kabel von den Lüftern zu kurz währen würde ich die auf keinen fall kappen, da dann Die 6-jährige Garantie von Arctic Cooling weg währe^^. Aber ich würde auf den Wertstoffhof gehen und so ganz aus versehen solche Stecker mitnehmen. Dann zuhause mit ner zange abmanteln und diese Klingeldrähtchen aus einem Telefonkabel herausnehmen und mithilfe von kleinen Wago-Klemmen verlängern.






Ich habe mal ein paar Bilder gefunden, die die Anschlüsse und die Kabel zeigen:





 
Top