Zwei Kopiervorgänge behindern sich?

Klassikfan

Banned
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.677
Ich hab mal eine grundsätzliche Frage, des besseren Verstehens wegen.

Ich wollte gerade zwei Dateien (Filme, knapp 4 und 3 GB groß) auf einen USB-Stick kopieren. Also zog ich sie nacheinander in den Ordner des Sticks und ging dann weg - das dauert ja ein Weilchen. Als ich nach 15 Minuten wiederkam, kopierte der Rechner immer noch - und gab als Restzeit so zwischen anderthalb und zwei Stunden an!!!

Dann hab ich einen Vorgang beendet, gewartet, bis der andere fertig war und dann die zweite Datei kopiert. Das dauerte dann zusammen noch 3 Minuten.

Wieso kommt es zu solch seltsamen Effekten? Ist das ein Bug von Windows?
 

deveth0

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.251
Wenn du darüber hinaus die beiden USB-Sticks im gleichen Hub hast, teilen die sich die Bandbreite von 480Mbit/s.

Von den normal üblichen ~35MB/s bleibt dann halt nur noch ein teil für jeden über.
 

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.073
Wenn du mehrere Ordner/Dateien markierst und auf ein anderes Laufwerk ziehst, öffnet sich ein Kopierfenster. Die Ordner/Dateien werden nacheinander abgearbeitet, alles ist prima.

Nimmst du jetzt eine Datei aus Ordner A und ziehst sie auf ein anderes LW, eine aus Ordner B und eine weitere aus C startest du mehrere Kopiervorgänge, die gleichzeitig bearbeitet werden sollen.

Eine Festplatte hat aber nur einen Lesearm, der bei mehreren Kopiervorgängen hin und her springen muss (da die Dateien aus den verschiedenen Ordner an verschiedene Stellen auf der Platte liegen).

Schonmal versucht auf einem Schallplattenspieler 2 Songs von 1 Album gleichzeitig abzuspielen? ;)

Hinzu kommt, das die USB Schnittstelle und der Stick nur einen begrenzten Datendurchsatz haben.

Bei mir verhält sich das genau so, völlig normal und kein Bug.
 
Zuletzt bearbeitet:

the_nobs

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.205
Grundsätzlich dauert das kopieren von 2 dateien parallel länger als hintereinander (wenn die gleiche HDD, USB stick usw. benutzt werden)
normalerweise aber nur ein paar %..

warum es bie dir so extrem lange dauerte, liegt vermutlich am USB Stick
beim schreiben von ein paar bytes auf Flashspeicher muss zuerst ein ganzes segment gelöscht und neu geschrieben werden (einlesen vorhandene Daten, segment löschen, vorhande Daten + modifikation wieder schreiben)
d.h. du hast vermutlich die daten effektive 3-4 x geschrieben -> dauert dann entsprechend länger.
 
T

toudoku

Gast
Die Platte wird vielleicht auch geringfuegig langsamer, aber das begrenzende Element ist hier der Stick selbst. Darum nimmst Du fuer solche Kopierarbeiten besser ein Tool wie TeraCopy, was Kopiervorgaenge auf gleiche Datentraeger automatisch nacheinander abarbeitet. Wie es sich fuer ein gutes Stueck Software gehoert, laesst sich diese Default-Einstellung jedoch sowohl in den Einstellungen als auch manuell uebergehen.
 

Klassikfan

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.677
Also die Filme kamen von derselben, internen Platte und wurden auf denselben Stick kopiert.

Daß das suboptimal ist, weiß ich auch, Aber daß der Unterschied so extrem ist, verstehe ich nicht.
 

DasMarx

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
209
Hi,
Ich empfehle die Free-Version von TeraCopy, diese stellt die Kopiervorgänge in eine Queue, wenn mehr als ein Kopiervorgang ausgeführt wird.
MfG, DasMarx
 

Masamune2

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.370
@cadridge_case: Jede halbwegs aktuelle Festplatte kann wesentlich mehr lesen als ein normaler USB Stick wegschreiben kann. Auch bei mehreren Streams. Das Problem hat the_nobs schon sehr richtig beschrieben, durch die Eigenheiten die Flashspeicher beschrieben werden dauert es mit mehreren Streams unheimlich lange.
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
27.690
probieren geht über studieren :D

also komme tatsächlich auf ca. zwei mal 30MB/s von HDD auf SSD

hät ich ja nie gedacht :D gerade weil der lesearm immer hin und her springen muss und genau das doch die meiste zeit verschwenden sollte o.O

edit34:


tjaha aber recht hat ich auch zu 50%

bei meinem stick ist es ohne einbrüche eine tatsächliche halbierung der datenrate - mehr nicht... also scheint es beim TE eine uralte festplatte zu sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.042
Auch dann gibt es nur eine Verlängerung der Zeitdauer um einige Prozent, aber keine Vervielfachung wie in diesem Fall.
 

nixName

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
499
the_nobs hat recht, meiner Meinung nach.
 

Klassikfan

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.677
Es handelt sich um einen Kingston DataTraveler 100 - 16 GB
 

Klassikfan

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.677
Wd aaks 6400


PS: Wer ändert eigentlich die Schreibweise meiner Zeilen hier? Ich habe ausschießlich Großbuchstaben eingegeben - aber es kommen nach dem Absenden immer Groß-W und dann nur noch kleine Buchstaben heraus!

Die Rechtschreibprüfung im FF hab ich gerade deaktiviert.

Nee, Kommando zurück: Müßte eine 1,5TB Samsung sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.042
@catridge_Case: Dein USB-Stick und sein USB-Stick haben unterschiedliche Controller. Während es bei dir nur 50% mehr sind sind es bei seinem eben noch deutlich mehr Prozent.

Auch die Theorie mit der uralten Festplatte klappt nicht. Denn die Datenübertragungsraten sind bei uralten Platten um ein vielfaches schlechter als die Zugriffszeiten. Auch ist es unwahrscheinlich, dass solche Platten als Lagerplatz für mehrere GB-große Filme genutzt werden.

edit: das genannte HDD-Modell ist von 2008, also nicht wirklich alt. Die hat ausreichend Dampf um mehrere dieser einfachen USB-Sticks zu versorgen. Zudem cacht ja beim Lesen der beiden Dateien auch das Betriebssystem noch etwas, es muss nicht für jeden Block den Lesekopf neu ausrichten,
 
Zuletzt bearbeitet:

.mojo

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
13.023
warum das bei dir der Fall ist kann ich dir auch nciht sagen. Abhilfe schafft aber eine besserer Copy Scheduler als windows ihn hat (nämlich gar keinen) zb. Tera Copy.
 
Top