10/18 Pentium 4 mit FSB 533 MHz im Test : Intel setzt neue Maßstäbe

, 41 Kommentare

Quake 3 Arena

Quake3 Arena verwendet ausschließlich OpenGL. Der Ego-Shooter zeichnet sich durch eine hohe Anzahl an Polygonen und komplexen Szenarien aus. Da viele Spiele auf der Quake III Engine basieren, sind die Tests mit Quake III sehr praxisnah. Bei uns kam neben der in Quake 1.17 bereits enthaltenen Demo 001 noch die NV15 Demo von nVidia zum Einsatz, die den Prozessor auf das Äußerste belastet. Getestet wurde mit der Normal-Config.

Quake 3 Arena - Demo 001
  • 640x480:
    • P4 2,53 / 533 - PC1066
      351,3
    • P4 2,40 / 533 - PC1066
      341,8
    • P4 2,53 / 533 - PC800
      326,5
    • P4 2,40 / 533 - PC800
      319,2
    • P4 2,40 / 400 - PC800
      302,4
    • XP 2100+ - PC266
      244,8
  • 1024x768:
    • P4 2,53 / 533 - PC1066
      279,0
    • P4 2,40 / 533 - PC1066
      277,0
    • P4 2,53 / 533 - PC800
      272,4
    • P4 2,40 / 533 - PC800
      269,8
    • P4 2,40 / 400 - PC800
      262,6
    • XP 2100+ - PC266
      227,6
Quake 3 Arena - Demo NV15
  • 640x480:
    • P4 2,53 / 533 - PC1066
      75,0
    • P4 2,40 / 533 - PC1066
      72,6
    • P4 2,53 / 533 - PC800
      70,2
    • P4 2,40 / 533 - PC800
      68,5
    • P4 2,40 / 400 - PC800
      64,8
    • XP 2100+ - PC266
      57,2
  • 1024x768:
    • P4 2,53 / 533 - PC1066
      74,7
    • P4 2,40 / 533 - PC1066
      72,5
    • P4 2,53 / 533 - PC800
      70,0
    • P4 2,40 / 533 - PC800
      68,2
    • P4 2,40 / 400 - PC800
      64,6
    • XP 2100+ - PC266
      56,9

Quake 3 Arena als Vertreter einer großen Riege an Computerspielen zeigt wieder einmal eindrucksvoll, welche Leistungen durch die Kombination aus schnellen Arbeitsspeicher und Prozessor möglich sind. Aus seiner Taktsteigerung kann der 2,53 GHz Pentium 4 nur 2,3 Prozent mehr Leistung heraus schlagen. Beim Vergleich der 2,4 GHz Pentium 4 Prozessoren fällt jedoch auf, dass Quake eines der Spiele ist, die am stärksten von dem höheren Front-Side-Bus profitieren. Gut 15 Frames oder 5,6 Prozent sind allein durch diese kleine Modifikation drin. Kommt zudem noch PC1066 Rambus zum Einsatz steigt die Leistung nochmals um 7,6 Prozent. Wenn man jedoch bedenkt, dass der Takt von PC1066 gegenüber PC800 Rambus um 31 Prozent höher ist, kein überwältigendes Ergebnis.

Auf der nächsten Seite: Sysmark 2002

41 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.