17/18 Pentium 4 mit FSB 533 MHz im Test : Intel setzt neue Maßstäbe

, 41 Kommentare

Preisgestaltung

Die Leistung der neuen Pentium 4 Prozessoren kann wie wir sehen durchaus überzeugen, doch wie sieht es mit den Preisen für die neuen Boliden aus? Wie immer reihen sich die neuen Top-Modelle ganz oben in der Preispyramide ein. Im Einkauf bei der Abnahme von 1000 Stück ist der 2,53 GHz Pentium mit 637 US-Dollar mehr als 70 US-Dollar teurer als das 2,4 GHz Modell. Der schnellste Athlon XP 2100+ wechselt dagegen bereits für 330 US-Dollar zum Großkunden. Im Folgenden eine kleine Gegenüberstellung der Großhandelspreise.

Preise bei der Abnahme von 1000 Stück
Intel Pentium 4 Preis AMD Athlon XP Preis
2533/533 MHz (Northwood) $637
2400/533 MHz (Northwood) $637
2400/400 MHz (Northwood) $562
2260/533 MHz (Northwood) $423
2200/400 MHz (Northwood) $423 1733 MHz (2100+) $330
2000A/400 MHz (Northwood) $284 1666 MHz (2000+) $280
1900/400 MHz (Willamette) $225 1600 MHz (1900+) $220
1800/400 MHz (Willamette) $193 1533 MHz (1800+) $180
1700/400 MHz (Willamette) $163 1466 MHz (1700+) $157

Wie wir sehen können liegt der Athlon XP 2100+ bei den Einkaufspreisen zwischen dem 2,0 und 2,2 GHz Pentium 4 Prozessoren. Leistungsmäßig kann jedoch gut mit dem 2,2 GHz und teilweise sogar dem 2,4 GHz Modell mithalten. Bei den Einkaufspreisen lässt sich bereits eine leichte Verschiebung zu Gunsten von AMD erkennen, bei den Endkundenpreisen fällt das Gefälle zu Gunsten von AMD noch viel deutlicher aus. So werden AMD Prozessoren häufig unter den Listenpreisen verkauft, wohingegen die Shops bei Intels Prozessoren grundsätzlich deutlich mehr verlangen. Eine interessante Entwicklung, für die jedoch die Fachhändler verantwortlich sind. Offensichtlich kann man von Pentium 4 Käufern einfach mehr verlangen. Nachfolgend ein kleiner Preisvergleich zwischen Laden- und Listenpreis.

Ladenpreise der Prozessoren
Intel Pentium 4 Preis AMD Athlon XP Preis
2533/533 MHz (Northwood) ca. €850
2400/533 MHz (Northwood) €770
2400/400 MHz (Northwood) €770
2260/533 MHz (Northwood) €570
2200/400 MHz (Northwood) €570 1733 MHz (2100+) €320
2000A/400 MHz (Northwood) €400 1666 MHz (2000+) €250
1900/400 MHz (Willamette) €300 1600 MHz (1900+) €190
1800/400 MHz (Willamette) €250 1533 MHz (1800+) €150
1700/400 MHz (Willamette) €210 1466 MHz (1700+) €143

Die nächste effektive Preissenkung von Intel ist übrigens für den 26. Mai 2002 vorgesehen, in Folge dessen beispielsweise der 2,2 GHz Pentium 4 nur noch 241 US-Dollar bei der Abnahme von 1000 Stück kosten wird. Dies entspricht einer Preissenkung von nicht weniger als 43 Prozent, die im begrenzten Maße durch die Händler auch an den Endkunden weiter gegeben wird. Ob und wann AMD das nächste Mal die Preise senken wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt zwar noch nicht bekannt, es ist jedoch davon auszugehen, dass zusammen mit der Einführung des Thoroughbred die Preise für die älteren Modelle in den Keller gehen.

Auf der nächsten Seite: Fazit

41 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.