12/12 Vorschau auf nVidias GeForce FX5950 Ultra : Höhere Taktraten und sonst?

, 62 Kommentare

Fazit

Der Doppelpack aus neuer Hardware und neuem Treiber (angeblich dem ersten, der von Grund auf neu für die FX-Serie geschrieben wurde) kann überzeugen.

Zwar ist es sehr bedauerlich, dass man bei nVidia dem User vorschreiben möchte, wie die verschiedenen Texturfilter auszusehen haben, aber de facto fällt diese Optimierung im alltäglichen Spielegebrauch nicht so stark auf, wie man aufgrund der synthetischen Test-Applikationen meinen könnte. Trotzdem an dieser Stelle noch einmal der Aufruf an alle Grafikchiphersteller:
Gebt uns zahlenden Kunden endlich die Möglichkeit, wieder die volle, technisch mögliche Bildqualität zu erhalten!
Darüber hinaus ist der nV38 ein Schritt in die richtige Richtung der Evolution: Er wird trotz hoher maximaler Leistungsaufnahme und höherem Takt mit dieser Kühlvorrichtung weniger warm, als seine Vorgänger - insbesondere als der nV30 - und kann somit relativ geräuscharm gekühlt werden.

Er bietet, wie seine Vorgänger, in Verbindung mit dem neuen Treiberpaket, eine Fülle von Optionen, sowohl was den 2D- als auch den 3D-Betrieb angeht und nur der (hoffentlich temporäre) Verlust von 4xS-FSAA im Treiber gibt Grund zur Klage.

Wenn nun auch der Preis kämpferisch gestaltet wird, so kann man als Kunde wahrlich nichts gegen die Produktflut haben, mit der uns die Hersteller dieses Jahr überschwemmen. Bekommt der Kunde doch für vergleichsweise wenig Geld absolute Top-Hardware.

Einzig die Eignung für kommende Generationen an 2.0-Shaderlastigen Spielen darf noch bei allen derzeit verfügbaren Produkten bezweifelt werden. Am besten schaut es momentan, trotz der neuen 52.16er-Detonatoren, noch bei ATi aus, auch wenn man annehmen darf, dass das exzessive Zuschalten von FSAA und AF mit der nächsten Spielegeneration erst einmal eine Pause erleben dürfte.

Da wir am Montag, den 20.10.2003, von der Möglichkeit einer kurzzeitigen Teststellung dieses Referenzmodells erfuhren und dieses am Mittwoch, den 22.10.2003, gegen Mittag bei uns eintraf, bitten wir um Entschuldigung, dass der Test ein wenig kürzer und mit weniger Vergleichskarten als üblich ausgefallen ist.

Wir sind noch dabei, zusätzliche Karten zu testen und werden diese Schritt für Schritt in diesem Test integrieren, später noch einmal vorbeizuschauen könnte sich also lohnen!

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.