DDR500+ von Corsair und OCZ im Test : Was bringt und wer braucht DDR550?

, 76 Kommentare
DDR500+ von Corsair und OCZ im Test: Was bringt und wer braucht DDR550?

Zurzeit ist der schnellste offizielle und von der JEDEC abgesegnete Arbeitsspeicher-Standard ohne Frage DDR400 bzw. PC3200. Doch wer etwas mehr aus seinem System herausholen möchte, kommt an gutem Arbeitsspeicher, den man auch ein wenig höher takten kann, nicht vorbei. Genau solch' hochgezüchtete Module schauen wir uns heute an. DDR550 von Corsair und DDR500 von OCZ sowie - als Bonus für den einen oder anderen Modding-Liebhaber - beleuchtete DDR400-Module mit sehr guten Timings von Corsair. Wer wollte nicht schon einmal seinen Prozessor mit 2 GB Arbeitsspeicher und einem FSB von 260 MHz betreiben? Auch dies haben wir versucht; das Resultat ging jedoch nicht in die Wertung mit ein.

Ein schönes Bild ist es allemal und für den einen oder anderen ein ferner und zugleich zu teurer Traum. Doch zunächst eine detaillierte Vorstellung der einzelnen Kandidaten.

Auf der nächsten Seite: Corsair XMS4400