9/14 Asus Radeon AX 800 Pro und XT im Test : Äußerst schnell und äußerst rar

, 87 Kommentare

Unreal Tournament 2004

Weiter geht es mit Unreal Tournament 2004, einem recht aktuellen Multiplayer-Shooter. Dieser basiert weitestgehend auf der Engine, mit der auch schon der Vorgänger programmiert worden ist. Allerdings wurde diese um einige Effekte bereichert, so dass jetzt auch einige Partikeleffekte darstellbar sind. Ansonsten hat sich aber gegenüber UT 2003 nicht viel geändert. Um die von uns getesteten Grafikkarten zu belasten, wählten wir eine Flyby-Demo aus der Map „DM-Inferno“. Anti-Aliasing und anisotrope Filterung mussten über die Treiber erzwungen werden, da Unreal Tournament 2004 leider keine dementsprechende Funktion bietet.

Unreal Tournament 2004
  • 1024x768:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      323,76
    • Asus AX 800 XT
      315,02
    • nVidia GeForce 6800 GT
      306,95
    • Asus AX 800 Pro
      249,37
    • nVidia GeForce 6800
      244,34
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      185,03
    • ATi Radeon 9800 XT
      173,27
    • ATi Radeon 9800 Pro
      157,01
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      149,45
  • 1024x768 4xAA/8xAF:
    • Asus AX 800 XT
      225,71
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      191,66
    • Asus AX 800 Pro
      183,50
    • nVidia GeForce 6800 GT
      179,80
    • nVidia GeForce 6800
      128,65
    • ATi Radeon 9800 XT
      118,16
    • ATi Radeon 9800 Pro
      103,79
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      99,01
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      81,28
  • 1280x1024:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      242,58
    • nVidia GeForce 6800 GT
      223,34
    • Asus AX 800 XT
      213,95
    • nVidia GeForce 6800
      163,62
    • Asus AX 800 Pro
      163,02
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      117,76
    • ATi Radeon 9800 XT
      114,27
    • ATi Radeon 9800 Pro
      103,18
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      94,61
  • 1280x1024 4xAA/8xAF:
    • Asus AX 800 XT
      149,93
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      129,81
    • Asus AX 800 Pro
      123,51
    • nVidia GeForce 6800 GT
      122,26
    • nVidia GeForce 6800
      86,50
    • ATi Radeon 9800 XT
      77,93
    • ATi Radeon 9800 Pro
      68,11
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      64,55
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      52,67

Unreal Tournament 2004 zeigt ein ähnliches Ergebnis wie zuvor AquaMark 3. Geht es um die pure Rohleistung, hat die GeForce 6800 Ultra die Nase vorn. Schaltet man allerdings AA und AF hinzu, wendet sich das Blatt rapide und die Asus AX 800 XT nimmt den Platz an der Sonne ein. In diesem Modus kann die Asus AX 800 Pro sogar einer GeForce 6800 GT gefährlich werden, muss sich im Rohleistungs-Modus allerdings von einer GeForce 6800 jagen lassen.

Auf der nächsten Seite: RtCW - Enemy Territory