6/6 Scythe Orochi im Test : Ein ungeheuer kühles Kühlungeheuer

, 95 Kommentare

Fazit

Der Scythe Orochi ist kein Prozessorkühler für Jedermann. Er ist ein Nischenprodukt mit extremem Charakter, mit dem sich aber auch besondere Kühllösungen umsetzen lassen. Er benötigt für seinen Einsatz viel Platz – vor allem an das Gehäuse werden sehr hohe Ansprüche gestellt. Wird man diesen allerdings gerecht und feilt ein Wenig an Ausrichtung und Lüfterposition, erhält man mit dem Orochi einen Super-Silent-Prozessorkühler erster Güte, der in der Lage ist, alle Prozessoren des Marktes lautlos zu kühlen. Komplett passiv ist zwar nur bedingt zu empfehlen, sollte aber für Mittelklasseprozessoren durchaus machbar sein. Überdies zeigt der Japanische Mammutkühler bei anderer Lüfterausstattung, dass er auch die Konkurrenz in Sachen Performance düpieren kann.

Ein Kühler zum Verlieben – für alle Silent-Fans
Ein Kühler zum Verlieben – für alle Silent-Fans

An optische Aspekte haben die Scythe-Entwickler zwar keine Gedanken verschwendet, dafür stimmt die Qualität trotz des horrenden Materialeinsatzes. Auch bei der Montage kann der Kühler punkten, schließlich ist sie vergleichsweise sicher und deutlich unkomplizierter, als wir es in Anbetracht der wahnwitzigen Abmessungen erwartet hatten.

In der Summe blicken wir also auf ein gewagtes, aber durchaus gelungenes Experiment des Herstellers Scythe, das deutlich weniger Komplikationen mit sich bringt als gedacht und vielen Anhängern der superleisen PC-Gestaltung große Freude bereiten wird. Wer jetzt aber sofort zuschlagen will, muss erst einmal gebremst werden: Der Scythe Orochi wird erst im April in den Handel kommen. Seine unverbindliche Preisempfehlung liegt bei fairen 59,95 EUR, der Straßenpreis sollte bei Kühlerverfügbarkeit noch etwas niedriger ausfallen.

Und auch wenn es sich um eine sehr spezielle Kühlerart handelt, unsere ComputerBase-Empfehlung soll dem Scythe Orochi nicht verwehrt bleiben. Soviel Extravaganz, Mut und Charakter bei einem stimmigen Konzept muss belohnt werden, wie wir meinen.

Empfehlung (02/08)
Empfehlung (02/08)

An dieser Stelle möchten wir noch ein großes Dankeschön an Scythe für die unproblematische Bereitstellung eines der wenigen Orochi-Samples in diesem frühen Stadium aussprechen.

Weitere Empfehlungen

Eigentlich ist der Scythe Orochi konkurrenzlos, da kein anderer Prozessorkühler vergleichbare Eigenschaften aufweist. Dennoch wollen wir eine kleine Übersicht empfehlenswerter Prozessorkühler, die ebenfalls von Interesse sein könnten, zum Abschluss darbieten.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.