9/16 Radeon HD 6800 : AMD verschlechtert Bildqualität immer mehr

, 522 Kommentare

Call of Duty: MW2

Und täglich grüßt ein neuer Call-of-Duty-Teil – fast zumindest. Mit Modern Warfare 2 begibt sich die Action-Reihe nach einem Abstecher in die Vergangenheit wieder in die Zukunft und erledigt das Handwerk wie gewohnt sehr gut. Doch nicht nur spielerisch weiß der First-Person-Shooter zu gefallen, auch technisch macht man einen kleinen Schritt nach vorne – und das, obwohl man immer noch dieselbe Grafikengine wie in Call of Duty 2 benutzt. Optisch liegt Call of Duty MW2 jedoch auf einem vollkommen anderen Niveau: Schicke Shadereffekte sowie ein intelligenter Parallax-Mapping-Einsatz vertuschen die teils etwas schwachen Texturen. Nichtsdestotrotz wirkt die Grafik mittlerweile etwas angestaubt.

ATi RV870 - Call of Duty MW2
ATi RV870 - Call of Duty MW2
Nvidia GF100 - Call of Duty MW2
Nvidia GF100 - Call of Duty MW2
Call of Duty MW2 - 1920x1200
  • 1xAA/1xAF:
    • HD 5870 - A.I. Off
      80,8
    • HD 6870 - Quality
      77,8
    • HD 6870 - High Quality
      77,6
    • GeForce GTX 470
      76,0
    • HD 5850 - A.I. Off
      73,2
    • HD 6850 - Quality
      69,8
    • HD 6850 - High Quality
      68,7
    • GTX 460 @ 715/1.430/1.800
      52,1
    • GeForce GTX 460
      49,9
  • 4xAA/16xAF:
    • HD 6870 - Quality
      65,0
    • GeForce GTX 470
      65,0
    • HD 5870 - A.I. Off
      64,9
    • HD 6870 - High Quality
      62,3
    • HD 6850 - Quality
      58,8
    • HD 5850 - A.I. Off
      57,9
    • HD 6850 - High Quality
      56,4
    • GTX 460 @ 715/1.430/1.800
      46,8
    • GeForce GTX 460
      44,4
  • 8xAA/16xAF:
    • HD 5870 - A.I. Off
      64,0
    • HD 6870 - Quality
      62,5
    • GeForce GTX 470
      60,6
    • HD 6870 - High Quality
      59,9
    • HD 6850 - Quality
      55,9
    • HD 5850 - A.I. Off
      55,0
    • HD 6850 - High Quality
      54,3
    • GTX 460 @ 715/1.430/1.800
      44,5
    • GeForce GTX 460
      42,0

Crysis Warhead

Obwohl das Spiel Crysis Warhead von dem in Frankfurt ansässigen Hersteller Crytek mittlerweile schon mehr als nur ein Jahr auf dem Buckel hat, gibt es wohl immer noch kaum ein Spiel, das technisch so weit fortgeschritten ist. Gegenüber dem Originaltitel wurden in dem Add-On die Texturen verbessert, ebenso die Explosionen. Vor allem bei der Darstellung der Gesichter hat man sich viel Mühe gegeben, die jetzt durch noch mehr Falten, Hautpigmente und diversen weitere Kleinigkeiten realistischer aussehen als jemals in einem anderen PC-Spiel zuvor. Die Direct3D-10-Unterstützung ist in Crysis Warhead unverändert geblieben, ebenso die restliche Technologie. Diese wurde in dem Addon primär auf eine bessere Performance getrimmt. Wir testen das Spiel mittels einer 60 Sekunden langen Szene, die wir jedes mal exakt nachstellen. Genauere Details zur Testmethode findet man in unserem Spielbericht zu Crysis Warhead. Einzig die Qualitätseinstellungen weichen von diesem ab, da wir durchweg die Enthusiast-Einstellung verwenden.

ATi RV870 - Crysis Warhead
ATi RV870 - Crysis Warhead
Nvidia GF100 - Crysis Warhead
Nvidia GF100 - Crysis Warhead
Crysis Warhead - 1920x1200
  • 1xAA/1xAF:
    • HD 5870 - A.I. Off
      34,5
    • HD 6870 - Quality
      30,8
    • HD 6870 - High Quality
      30,8
    • GeForce GTX 470
      30,0
    • HD 5850 - A.I. Off
      29,2
    • HD 6850 - Quality
      26,0
    • HD 6850 - High Quality
      25,6
    • GTX 460 @ 715/1.430/1.800
      25,3
    • GeForce GTX 460
      24,6
  • 4xAA/16xAF:
    • HD 5870 - A.I. Off
      27,6
    • HD 6870 - Quality
      25,5
    • HD 6870 - High Quality
      23,9
    • HD 5850 - A.I. Off
      23,2
    • GeForce GTX 470
      22,0
    • HD 6850 - Quality
      21,4
    • HD 6850 - High Quality
      20,0
    • GTX 460 @ 715/1.430/1.800
      19,6
    • GeForce GTX 460
      18,6
  • 8xAA/16xAF:
    • HD 6870 - Quality
      22,1
    • HD 5870 - A.I. Off
      21,9
    • HD 6870 - High Quality
      20,1
    • GeForce GTX 470
      19,8
    • HD 5850 - A.I. Off
      19,4
    • HD 6850 - Quality
      18,4
    • GTX 460 @ 715/1.430/1.800
      17,6
    • HD 6850 - High Quality
      17,1
    • GeForce GTX 460
      17,1

Auf der nächsten Seite: Colin McRae Dirt 2