2/11 Z97-Mainboards im Test : 15 Platinen von ASRock, Asus, Gigabyte und MSI im Vergleich

, 123 Kommentare

PCI-Express-Konfiguration

Die markantesten Unterschiede zwischen den Testkandidaten sind in der Ausstattung zu finden. Während allen Modellen der Prozessorsockel nebst vier Speicherbänken gemein ist, bietet sich bei der Konfiguration der PCI-Express-Lanes die erste große Möglichkeit zur Differenzierung.

PCI Express 3.0 als aktueller Standard für Grafikkarten ist auf allen Mainboards in Form eines vollständig mit 16 Lanes elektrisch angebundenen Steckplatzes zu finden. Diese Lanes werden direkt vom Prozessor gespeist. Der bietet weitere Schienen dieser Art, die zusammen mit den Lanes des Z97-Chipsatzes aber auf zusätzliche Steckplätze und alle anderen Anschlüsse wie SATA, LAN, USB, Audio oder M.2 aufgeteilt werden. Die PCIe-2.0-Lanes sind gerade bei üppig ausgestatteten Mainboards schnell Mangelware, weshalb dort Zusatzchips zum Einsatz kommen, um alle Komponenten ansprechen zu können.

Asus Maximus VII Formula
Asus Maximus VII Formula

Die nachfolgende Aufschlüsselung zeigt die Anzahl der Erweiterungsslots gemäß ihrem Standard. Einerseits der rein physikalische Anschluss, darüber hinaus auch die elektrische Anbindung und wie sie sich verhält, wenn mehr als einer dieser x16-Slots gleichzeitig genutzt werden soll.

Modell PCIe 3.0
(elektrisch)
PCIe 2.0
(elektrisch)
PCI Sonstiges
Einsteigerbereich
ASRock Z97M Anniversary 1 × x16 (x16) 2 × x1
Asus Z97-P 1 × x16 (x16) 1 × x16 (x2)
2 × x1
2
Gigabyte Z97-HD3 1 × x16 (x16) 1 × x16 (x4)
2 × x1
2
MSI Z97M-G43 1 × x16 (x16) 1 × x16 (x2)
2 × x1
Mittelklasse
ASRock Z97X Killer 3 × x16
(x16, x8/x8, x8/x4/x4)
3 × x1
Asus Z97-AR 2 × x16
(x16, x8/x8)
1 × x16 (x2)
2 × x1
2
Gigabyte G1.Sniper Z97 2 × x16
(x16, x8/x8)
3 × x1 2
MSI Z97S SLI Krait Edition 2 × x16
(x16, x8/x8)
3 × x1 2
MSI Z97 Gaming 5 3 × x16
(x16, x8/x8, x8/x4/x4)
4 × x1
Oberklasse
ASRock Z97 Extreme9 4 × x16
(x16, x16/x16, x16/x8/x8, x8/x8/x8/x8)
1 × x16 (x2) 1 × mPCIe
Asus Z97-Deluxe (WLC) 2 × x16
(x16, x8/x8)
1 × x16 (x2)
4 × x1
Asus Z97-WS 4 × x16
(x16, x16/x16, x16/x8/x8, x8/x8/x8/x8)
1 × x4 (x4)
2 × x1
Asus Maximus VII Formula 2 × x16
(x16, x8/x8)
1 × x16 (x4)
3 × x1
1 × mPCIe
Gigabyte Z97X-UD5H-BK 3 × x16
(x16, x8/x8, x8/x4/x4)
2 × x1 2
MSI Z97 XPower AC 5 × x16
(x16, x16/x16, x16/x8/x8, x8/x8/x8/x8)
2 × x1

Die Besonderheit im Testfeld ist das MSI Z97 XPower AC mit gleich fünf PCIe-x16-Slots der dritten Generation. Diese sind jedoch nur für die optimale Konfiguration bei einem Einsatz von drei oder vier Grafikkarten gedacht, denn PCIe-Lanes gibt es wie bei den anderen Vertretern maximal 4 × 8 via Zusatzchip von PLX. Der fünfte Slot ist bei Nutzung von vier Karten elektrisch nicht angebunden.

MSI Z97 XPower AC mit GTX 980
MSI Z97 XPower AC mit GTX 980
PCIe-x16-Belegung bei MSIs Topmodell
PCIe-x16-Belegung bei MSIs Topmodell

Auf der nächsten Seite: SATA, SATA Express, M.2 und USB