3/11 Z97-Mainboards im Test : 15 Platinen von ASRock, Asus, Gigabyte und MSI im Vergleich

, 123 Kommentare

SATA, SATA Express, M.2 und USB

Bei den Anschlüssen für Massenspeicher kommen Zusatzchips vielfältig zum Einsatz. Sie bieten Herstellern die Chance zur weiteren Differenzierung von der Standardkost des Z97-Chipsatzes. Hier finden sich insbesondere bei zusätzlichen SATA-, eSATA- und SATA-Express-Anschlüssen oft Chips von ASMedia wieder. Gibt es diese nicht, werden für diese Anschlüsse die PCI-Express-Lanes der normalen SATA-Ports geteilt. Auf diesem Weg kann immer nur ein Anschluss genutzt werden, die anderen sind automatisch deaktiviert. Gerade bei High-End-Mainboards mit sehr vielen Anschlüssen sollte vorab die Hersteller-Webseite zurate gezogen werden, da sich bis zu vier Anschlussmöglichkeiten eine einzige PCIe-Lane teilen können.

SATA-Express- und SATA-Schnittstellen bei Gigabyte
SATA-Express- und SATA-Schnittstellen bei Gigabyte

SATA Express ist als „neuer Anschluss“ immer abwärtskompatibel zu zwei Ports von SATA mit 6 Gbit/s. Einige Hersteller zählen den SATA-Express-Anschluss deshalb doppelt, um mehr USB-Ports bieten zu können, andere hingegen nicht. In der folgenden Übersicht sind die reinen SATA-Anschlüsse separat aufgelistet, zusätzlich dazu ein eventuell vorhandener SATA-Express-Port.

Der aktuell schnellste M.2-Slot bei ASRock
Der aktuell schnellste M.2-Slot bei ASRock

Neu bei Z97 ist der M.2-Port. Der schnelle Anschluss für SSDs im Modul-Format in bis zu fünf unterschiedlichen Längen (30, 42, 60, 80, 110 mm) fordert gleich zwei PCI-Express-Lanes vom Chipsatz, nur wenige Kunden setzen auf Laufwerke von diesem Format. Aus diesem Grund wird der Anschluss bei allen Anbietern nicht exklusiv angebunden. Die Lanes werden nicht selten gleich mit dem zweiten PCI-Express-x16-Slot, SATA Express oder auch den normalen SATA-Ports geteilt. Bei geplanter vielfältiger Anschlussbelegung sollte auch in diesem Punkt unbedingt die Webseite des Mainboards aufgesucht und dort bereits vor dem Kauf ein Blick in das Handbuch geworfen werden, um etwaige Probleme auszuschließen.

Modell SATA SATA Express M.2 USB 2.0 / USB 3.0
Einsteigerbereich
ASRock Z97M Anniversary 6 × 6 Gbit/s 8 / 4
Asus Z97-P 4 × 6 Gbit/s 1 × x2 8 / 6
Gigabyte Z97-HD3 6 × 6 Gbit/s 8 / 6
MSI Z97M-G43 6 × 6 Gbit/s 1 × x2 8 / 6
Mittelklasse
ASRock Z97X Killer 4 × 6 Gbit/s 1 1 × x2 6 / 8
Asus Z97-AR 4 × 6 Gbit/s 1 1 × x2 8 / 6
Gigabyte G1.Sniper Z97 6 × 6 Gbit/s 7 / 6
MSI Z97S SLI Krait Edition 4 × 6 Gbit/s 1 1 × x2 6 / 6
MSI Z97 Gaming 5 4 × 6 Gbit/s 1 × x2 8 / 6
Oberklasse
ASRock Z97 Extreme9 2 × 6 Gbit/s (Z97)
4 × 6 Gbit/s (ASM1061)
1 × eSATA (ASM1061)
1 (Z97)
1 (ASM1061)
1 × x4
1 × x2
8 / 8
Asus Z97-Deluxe (WLC) 4 × 6 Gbit/s (Z97)
2 × 6 Gbit/s (ASM1061)
1 (Z97)
1 (ASM106SE)
1 × x2 8 / 10
Asus Z97-WS 4 × 6 Gbit/s (Z97)
1 × eSATA (Z97)
1 × eSATA (ASM1061)
1 (Z97)
1 (ASM106SE)
1 × x2 8 / 8
Asus Maximus VII Formula 4 × 6 Gbit/s (Z97)
2 × 6 Gbit/s (ASM1061)
1 (Z97)
1 (ASM106SE)
1 × x2 6 / 8
Gigabyte Z97X-UD5H-BK 4 × 6 Gbit/s (Z97)
2 × 6 Gbit/s
(Marvell 88SE9172)
1 1 × x2 6 / 8
MSI Z97 XPower AC 6 × 6 Gbit/s (Z97)
4 × 6 Gbit/s (ASM1061)
1 × x2 6 / 12

Die Sortierung nach Preisklassen zeigt sehr schnell die Unterschiede respektive die vielen Gemeinsamkeiten am Markt. Im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment gibt es kaum Unterschiede, ein M.2 oder SATA Express ist auch Ende 2014 alles andere als ein Kaufentscheidungsgrund. Für M.2 gibt es gerade eine Handvoll Geräte, SATA Express gibt es bei den günstigen Platinen gar nicht.

Der Gleichschritt setzt sich zum großen Teil aber auch in der Oberklasse fort. Alle Probanden bieten dort acht bis zehn SATA-Ports (inklusive Abwandlungen von SATA Express und eSATA): Ausstattung und nicht Leistung ist das Argument zur Preisdifferenzierung.

Auf der nächsten Seite: LAN, WLAN und Audio