HTC One M9 : Cyberport verrät mit Bildern und Daten fast alle Details

, 153 Kommentare
HTC One M9: Cyberport verrät mit Bildern und Daten fast alle Details
Bild: Cyberport

Der Elektronikhändler Cyberport hat über seine Webseite fast alle Details zum neuen HTC One M9 preisgegeben. Eigentlich sollte dies erst am 1. März zum Start des MWC 2015 passieren. Das Smartphone kommt demnach ab Anfang April mit Snapdragon 810, 32 GB internem Speicher und in zwei Farben zum Preis von 749 Euro in den Handel.

Das HTC One M9 ist auf der Webseite von Cyberport in den Farben „gun-metal gray“ und „gold on silver“ zu finden. Die erste Variante ist komplett in sehr dunklem Grau gehalten, während das zweite Modell großflächig auf mattes Silber setzt, der Rahmen aber in glänzendem Gold ausgeführt ist. Laut Webseite soll das HTC One M9 voraussichtlich ab 9. April zum Preis von 749 Euro verfügbar sein.

Shop-Einträge des HTC One M9 von Cyberport
Shop-Einträge des HTC One M9 von Cyberport (Bild: Cyberport)

In puncto Design hat sich basierend auf den hochauflösenden Bildern von Cyberport nur wenig gegenüber dem Vorgänger One (M8) verändert. Der aus vertrauenswürdiger Quelle stammende Leak von Ende Januar hat sich damit vorerst als nicht zutreffend herausgestellt. Gegenüber dem One (M8) ist auf den ersten Blick der Wegfall der Duo Camera sowie eine Neuausrichtung der Tasten erkennbar. Der Power-Button sitzt nicht länger am Kopfende, sondern zentral auf der rechten Seite des Gehäuses. Die Lautstärke wird nicht mehr über eine Wippe, sondern über zwei getrennte Tasten eingestellt.

Auf den Bildern ist aber auch eine kleine Ungereimtheit erkennbar: Das HTC-Logo der Vorderseite sitzt bei direkter Frontalansicht immer etwas höher in dem schwarzen Streifen unterhalb des Displays, als es auf den anderen Bildern der Fall ist. Noch kann deshalb nicht mit absoluter Sicherheit vom finalen Design ausgegangen werden, obwohl die hohe Qualität und Auflösung der Bilder, deren Motive und Ausrichtungen des Gerätes zudem typisch für HTC-Pressefotos sind, dies nahelegen.

HTC One M9 (Cyberport)

Das Format der Hauptkamera zeigt, dass sich die frühen Leaks wohl bewahrheitet haben. HTC trennt sich mit dem One M9 zumindest bei der rückseitigen Kamera von der Ultra-Pixel-Technik und der Duo Camera und verbaut stattdessen einen klassischen 20-Megapixel-Sensor. Weiterhin vorhanden ist allerdings die Dual-LED auf Neun-Uhr-Stellung. Die Ultra-Pixel-Technik ist aber nicht komplett verschwunden, sondern laut Cyberport-Datenblatt auf die Vorderseite des Smartphones gerückt. Erneut mit dabei sind auch wieder die BoomSound-Lautsprecher, die mit Dolby Audio Surround-Sound bieten sollen. Drei Mikrofone sollen für eine gute Verständlichkeit und Geräuschunterdrückung sorgen.

Die weitere Ausstattung leitet sich vom verbauten System-on-a-Chip ab. Der Snapdragon 810 taktet auf den schnelleren Cortex-A57-Kernen mit bis zu 2,0 GHz, was den Taktraten des Chips im LG Flex2 entspricht. In puncto Konnektivität bietet das One M9 LTE mit bis zu 300/50 Mbit/s, WLAN nach ac-Standard, Bluetooth 4.1 und NFC. Die SIM-Karte muss erneut im Nano-Format vorliegen.

Das Display hat mit fünf Zoll und einer Auflösung von 1.080 × 1.920 Bildpunkten (441 ppi) nicht gegenüber dem Vorgänger zugelegt. Größer ist aber der Akku geworden: Statt 2.600 mAh bietet dieser nun 2.900 mAh. Beinahe unverändert sind hingegen die Abmessungen und das Gewicht.

Auf dem Smartphone ist Android 5.0 Lollipop mit der neuen HTC-Oberfläche Sense 7 installiert. Diese erweitert laut Produktbeschreibung „die Personalisierungsmöglichkeiten, zum Beispiel mit HTC Sense Home und Themes“. Zum BlinkFeed-Bildschirm heißt es: „Jetzt aus noch mehr Nachrichtenquellen auswählen und direkt auf dem Homescreen top aktuell empfangen.

Die offizielle Vorstellung des One M9 findet am 1. März um 16 Uhr statt. Wenn es bis dahin nicht zu weiteren Vorabveröffentlichungen kommt, sollte dann auch feststehen, ob HTC tatsächlich an einer Max-Variante des One M9 und an einem Fitnesstracker gearbeitet hat. Am selben Tag startet zweieinhalb Stunden später um 18:30 Uhr die MWC-Pressekonferenz von Samsung, auf der unter anderem die Vorstellung des direkten Konkurrenzproduktes Galaxy S6 erwartet wird.

HTC One M9 HTC One (M8) HTC One
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.0 Android 4.4 Android 4.1
Display: 5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 3
4,70 Zoll
1.080 × 1.920, 468 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 2
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 810
4 × Cortex-A57, 2,00 GHz
4 × Cortex-A53, 1,55 GHz
20 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 801
4 × Krait 400, 2,30 GHz
28 nm, 32-Bit
Qualcomm Snapdragon 600
4 × Krait 300, 1,70 GHz
28 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 430
650 MHz
Adreno 330
578 MHz
Adreno 320
400 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR4
2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (+microSD) 16 GB (+microSD) 32 GB
Kamera: 20,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,2, AF
4,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
4,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 4,1 MP, 1080p
f/2,0, AF
5,0 MP, 1080p
AF
2,1 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓450 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓100 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.1 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC, Infrarot Micro-USB 2.0, MHL, NFC, Infrarot
SIM-Karte: Nano-SIM
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Micro-SIM
Akku: 2.840 mAh (10,87 Wh)
fest verbaut
2.600 mAh (9,88 Wh)
fest verbaut
2.300 mAh (8,50 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 69,7 × 144,6 × 9,61 mm 70,6 × 146,4 × 9,35 mm 68,2 × 137,4 × 9,30 mm
Schutzart:
Gewicht: 157 g 160 g 143 g
Preis: ab 339 € ab 279 € / 679 € ab 229 €