Huawei P20 Pro im Test: Mit der besten Smartphone-Kamera zum König der Nacht 5/5

Mahir Kulalic 184 Kommentare

Fazit

Mit dem P20 Pro liefert Huawei sein bisher komplettestes Smartphone ab. Das Modell überzeugt in den wichtigen Disziplinen: Das Display ist hervorragend, die Verarbeitung tadellos, die Akkulaufzeit länger als bei so manchem Konkurrenten, das Betriebssystem ist aktuell, mehr denn je überzeugt auch die Kamera. Dies liegt vor allem an den klaren und gelungenen Nachtaufnahmen, der Flexibilität mit RAW-Aufnahmen, 40 oder 10 Megapixel, Nachtmodus mit KI oder dem Pro-Modus mit Freiheit bei den Einstellungen.

Huawei P20 Pro
Huawei P20 Pro

Bei der Kamera ist Huawei an der Spitze angelangt

Smartphone-Kameras waren bisher das Hoheitsgebiet von Herstellern wie Samsung und Apple oder neuerdings auch Google. In dieses Gebiet dringt Huawei gekonnt mit dem P20 Pro ein. Beim Thema Nachtaufnahmen, das mittlerweile mit das Wichtigste bei Top-Smartphones ist, steht das P20 Pro eindrucksvoll an der Spitze. Am Tag übertrumpft das Smartphone nicht in allen Bereichen die Konkurrenten, doch die Kombination aus guten Tageslichtaufnahmen, der angesprochenen Flexibilität und den Fähigkeiten bei Nacht setzt sich Huawei derzeit zurecht die Krone für das beste Kamera-Smartphone auf. Wenn nicht in jedem Detail, dann aber als Gesamtpaket betrachtet.

Trotz dieser langen und eindrucksvollen Liste an Qualitäten wartet aber auch ein so gutes Smartphone wie das P20 Pro mit einer Mängelliste auf, die sich allerdings auf Bereiche beschränkt, die je nach persönlichen Präferenzen mehr oder weniger stark ins Gewicht fällt. Dazu gehören der vom Vorgänger gestrichene Klinkenanschluss, der nicht mehr erweiterbare Speicher und das fehlende drahtlose Laden trotz Glasrückseite. Insgesamt betrachtet ist das P20 Pro dennoch ein sehr gutes Smartphone geworden, das sich insbesondere aufgrund der Kamera eine Empfehlung verdient hat.

Huawei P20 Pro (Dual-SIM)
Produktgruppe Smartphones, 20.04.2018
  • Display
    ++
  • Leistung Produktiv
    +
  • Leistung Unterhaltung
    +
  • Laufzeit
    ++
  • Verarbeitung
    ++
  • zum Testzeitpunkt beste Smartphone-Kamera bei Nacht
  • sehr gute Kamera am Tag
  • sehr gute Verarbeitung
  • gegen Staub und Wasser geschützt
  • sehr gutes Display
  • flüssige Bedienung
  • Dual-SIM
  • aktuelles Android 8.1
  • starker Akku
  • kein drahtloses Laden trotz Glasrückseite
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Rechenleistung nicht auf Top-Niveau
  • Bluetooth 4.2 statt 5.0
ComputerBase-Empfehlung für Huawei P20 Pro (Dual-SIM)

Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei P20 Pro ist seit Anfang April in Deutschland als Dual-SIM-Version in den Farben Blau, Schwarz und Twilight verfügbar. Auch die Anbieter Deutsche Telekom, Vodafone und O2 haben das Modell im Portfolio. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 899 Euro. Breit verfügbar sind zum Testzeitpunkt nur die Farben Schwarz und Blau, Twilight lässt hingegen noch auf sich warten. Alle Informationen liefert der ComputerBase-Preisvergleich.

Die Farbvarianten des Huawei P20 Pro
Die Farbvarianten des Huawei P20 Pro (Bild: Huawei)

Alternativen im Überblick

Mit einer UVP von 899 Euro überbietet Huawei die 799 Euro Preisempfehlung des Mate 10 Pro um 100 Euro. Das P20 Pro ist somit das teuerste Modell des Herstellers, wenn von nicht für den Massenmarkt gedachten Smartphones wie dem Porsche Design Mate RS abgesehen wird. Aufgrund des hohen Preises muss sich das P20 Pro daher auch mit ähnlich eingestuften Konkurrenten vergleichen: Zu diesen zählen die im Test zum Kameravergleich herangezogenen Samsung Galaxy S9+ (Test) und Google Pixel 2 XL (Test), aber auch das Apple iPhone X (Test) oder iPhone 8 Plus (Test). Darüber hinaus gehören auch das Sony Xperia XZ2 (Hands-On) sowie dessen Premium-Ableger zu der Liste von Alternativen.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.