PC-Lüfter für Radiatoren im Test: Arctic vs. be quiet!, Nanoxia, Noctua und Noiseblocker

Thomas Böhm 223 Kommentare
PC-Lüfter für Radiatoren im Test: Arctic vs. be quiet!, Nanoxia, Noctua und Noiseblocker

tl;dr: ComputerBase vergleicht die Lüfter Arctic F12, be quiet! Silent Wings 3, Nanoxia Special N.N.V., Noctua NF-A12x25, Noctua NF-F12 und Noiseblocker NB-eLoop im Radiatoreinsatz. Der NF-A12x25 zeigt sich als klarer Sieger, einen echten Verlierer gibt es aber nicht.

Die Frage nach dem richtigen Radiatorlüfter

In einer Custom-Wasserkühlung können viele Bauteile nach dem persönlichen Geschmack ausgewählt werden. Schläuche, Kühlflüssigkeit und Ausgleichsbehälter sind für die Leistung der Kühlung nicht ausschlaggebend, sodass optischen oder finanziellen Präferenzen der Vorzug gegeben werden kann. Selbst Kühlkörper tragen nur bedingt zur Gesamtleistung bei, weil sie sich allesamt auf einem sehr ähnlichen Niveau bewegen und im Endeffekt die Radiatorfläche ausschlaggebend für die Leistung der Wasserkühlung ist.

Ein mit steigender Radiatorfläche immer wichtigerer Bestandteil der Kühlung sind die passenden Lüfter. Je mehr Ventilatoren arbeiten, desto leiser sollten sie sein, um im Leerlauf keinen unnötigen Lärm durch Lagergeräusche zu verursachen. Das ist ein Grund, weshalb auch bei Kompaktwasserkühlungen oft die Serienlüfter gegen andere Modelle ausgetauscht werden – schlechte Lager oder zu hohe Minimaldrehzahlen lassen die Freude an einer AiO schnell vergehen.

Qual der Wahl

Der Markt hält unzählige Lüfter als Ersatz bereit, doch dann stellt sich die Frage, welcher Ventilator am besten für den Einsatz auf einem Radiator geeignet ist. Von günstig zu teuer und zwischen unauffällig und mit LEDs oder knalligen Farben sind alle Varianten vertreten – die Frage nach der Leistung im Wakü-Einsatz bleibt aber ungeklärt.

ComputerBase testet daher sechs verschiedene Lüfter auf einem Radiator, um zu prüfen, wie sehr die Lüfterwahl das Kühlvermögen beeinflusst. Das Testfeld reicht vom günstigen Arctic F12 PWM bis zum fast 30 Euro teuren Noctua NF-A12x25 PWM. Mit dem be quiet! Silent Wings 3 im Radiatoreinsatz wird zudem geklärt, wie sehr ein nicht quadratisch geschlossener Rahmen die Leistung als Radiatorlüfter beeinträchtigt.

Arctic F12 PWM be quiet! Silent Wings 3 120 mm PWM Nanoxia Special N.N.V. PWM Noctua NF-A12x25 PWM Noctua NF-F12 PWM Noiseblocker NB-eLoop B12-PS
Drehzahl 600–1.350 U/min 1.450 U/min 400–1.650 U/min 450–2.000 U/min 300–1.500 U/min 400–1.500 U/min
Lager FDB FDB FDB SSO2 SSO2 Magnetschwebelager
Kabellänge 40 cm 50 cm 45 cm 20 cm (+30 cm) 20 cm (+30 cm) 2 cm (+20 cm, +50 cm)
Lieferumfang Schrauben Schrauben, Haltestifte, alternative Lüfterecken Plastikhalterungen Schrauben, Gummihalterungen, 8 Gummiecken, Gummiabdichtung, Verlängerung, Low-Noise-Adapter, Y-Weiche Schrauben, Gummihalterungen, 8 Gummiecken, Verlängerung, Low-Noise-Adapter, Y-Weiche 2 Anschlusskabel, entkoppelte Befestigungen
Lebensdauer k. A. 300.000 h 50.000 h > 150.000 h > 150.000 h 140.000 h
Garantie 6 Jahre 3 Jahre k. A. 6 Jahre 6 Jahre 6 Jahre
Preis 4 Euro 17 Euro 22 Euro 27 Euro 17 Euro 18 Euro

Testkandidaten im Detail

Arctic F12 PWM

Der F12 PWM von Arctic ist ein klassischer 120-mm-Lüfter und wird als Budgetlüfter ohne technische Besonderheiten oder optische Spielereien gefertigt. Daher fehlen dem Lüfter Entkopplungsmöglichkeiten ebenso wie ein gesleevtes Anschlusskabel. Mit unter 5 Euro Kaufpreis kostet der Ventilator aber auch nur einen Bruchteil der teureren Konkurrenz.

Arctic F12 PWM
Arctic F12 PWM
Arctic F12 PWM
Arctic F12 PWM

Ein Vergleich mit High-End-Lüftern mag daher ungerecht erscheinen, ist aber genau deshalb interessant. So kann die Frage beantwortet werden, ob ein teurer Lüfter denn proportional zum steigenden Kaufpreis auch mehr zu leisten vermag.

be quiet! Silent Wings 3 PWM

Die Silent Wings von be quiet! sind mittlerweile in dritter Generation die Premiumlüfter des Herstellers. be quiet! will dem Firmennamen entsprechend besonders leise Produkte fertigen, die gleichzeitig auch optisch ansprechend gestaltet sein sollen.

be quiet! Silent Wings 3 120 mm PWM
be quiet! Silent Wings 3 120 mm PWM
be quiet! Silent Wings 3 120 mm PWM
be quiet! Silent Wings 3 120 mm PWM

Daher sind die Lüfter komplett in klassischem Schwarz gehalten – sogar an Kleinigkeiten wie schwarze Drähte unter dem schwarzen Sleeve wurde gedacht. Die Ventilatoren verfügen über abnehmbare Ecken und können so an verschiedene Einsatzgebiete angepasst werden. Unabhängig vom Montagesystem verfügen sie aber nicht über einen geschlossenen Rahmen, weshalb den Ventilatoren eine Schwäche beim Einsatz auf Radiatoren nachgesagt wird.

Nanoxia Special N.N.V. PWM

Die Special Nanoxia No Vibration müssen ebenfalls aus optischen Gründen auf einen geschlossenen Rahmen verzichten. Nanoxia hält sich an die Firmenfarben und lässt die Ventilatoren in einer auffälligen grau-grünen Farbkombination fertigen.

Nanoxia Special N.N.V. PWM
Nanoxia Special N.N.V. PWM
Nanoxia Special N.N.V. PWM
Nanoxia Special N.N.V. PWM

Die Besonderheit der N.N.V. liegt im doppelten Rahmen, durch den der Ventilator besonders wenige Vibrationen übertragen soll. Motor und Rotor sind am inneren Rahmen befestigt und der Übergang zum äußeren Rahmen erfolgt über Gummieinsätze. Nachteil dieser Konstruktion ist ein im Vergleich zum klassischen 120-mm-Lüfter etwas kleinerer Rotordurchmesser, da im gleichen Format Platz für zwei Rahmen geschaffen werden muss.

Noctua NF-A12x25 PWM

Noctua geht mit dem NF-A12x25 den entgegengesetzten Weg und schrumpft den Abstand zwischen Lüfterschaufeln und Rahmen so weit wie möglich. Durch das Glasfaser-verstärkte Flüssigkristallpolymer Sterrox ist der Rotor besonders stabil. So kann der Laufradspalt, also der Abstand zwischen Rahmen und Lüfterblättern, auf geringe 0,5 mm gesenkt werden. Das soll Luftverwirbelungen reduzieren und den Lüfter messbar stärker als andere 120-mm-Lüfter machen.

Noctua NF-A12x25 PWM
Noctua NF-A12x25 PWM
Noctua NF-A12x25 PWM
Noctua NF-A12x25 PWM

Trotz neuen Lüfters bleibt Noctua den traditionellen Firmenfarben treu. Mit ihnen polarisiert der Hersteller. Abhilfe schaffen schwarze Lüfter aus der Chromax-Serie, doch in dieser wird der NF-A12x25 aktuell nicht angeboten.

Noctua NF-F12 PWM

Sowohl als Chromax-Version als auch als schwarzer Industrial-Ventilator mit deutlich höherer Drehzahl ist der Noctua NF-F12 PWM erhältlich. Die klassische Version im Test ist der ehemalige Premium-Radiatorlüfter aus dem Hause Noctua und zeigt denselben Farbmix wie der NF-A12x25.

Noctua NF-F12 PWM
Noctua NF-F12 PWM
Noctua NF-F12 PWM
Noctua NF-F12 PWM

Der NF-F12 ist auf einen besonders hohen statischen Druck ausgelegt, weshalb er mit wenigen Lüfterblättern und den sogenannten Statorleitschaufeln im Lüfterrahmen ideal für Radiatoren geeignet ist. Obwohl der theoretisch erreichbare statische Druck höher als der des NF-A12x25 ist, soll der NF-F12 im Praxiseinsatz von seinem Nachfolger geschlagen werden.

Noiseblocker NB-eLoop B12-PS

Der eLoop von Noiseblocker ist der langjährige Konkurrent des Noctua NF-F12 als Radiatorlüfter. Der Lüfter ist durch seinen außen geschlossenen Rotor („Schlaufenrotor“) so konzipiert, dass möglichst wenige Luftverwirbelungen entstehen. Ähnlich wie beim NF-A12x25 soll so die Lautstärke bei gleicher Drehzahl reduziert und im Endeffekt die Leistung bei gleicher Lautstärke erhöht werden.

Noiseblocker NB-eLoop B12-PS
Noiseblocker NB-eLoop B12-PS
Noiseblocker NB-eLoop B12-PS
Noiseblocker NB-eLoop B12-PS

Farblich gibt sich der Noiseblocker eLoop in Schwarz und Weiß allgemeinverträglicher als die Konkurrenz von Noctua. Alternativ steht der Ventilator komplett in Schwarz zur Verfügung und macht so optisch dem Silent Wings von be quiet! Konkurrenz.

Lieferumfang

Das Zubehör der Ventilatoren verdient eine besondere Erwähnung. Der Lieferumfang trägt zum Kaufpreis eines Lüfters bei, sodass sich ein vermeintlich teures Modell durch sinnvolle Packungsbeilagen wieder rechnen kann. Für einen einfachen Gehäuselüfter mögen vier Schrauben zum Befestigen reichen, doch für einen Radiatorlüfter ist Zubehör wie ein abdichtender Gummirahmen, Y-Weichen und Kabelverlängerungen praktisch.

Den alphabetischen Anfang macht Arctic mit der Minimalausstattung. Lediglich die erwähnten obligatorischen Schrauben zur Befestigung liegen einem F12 PWM bei. Angesichts des Kaufpreises von unter 5 Euro pro Stück ist das aber nachvollziehbar. Schlechter sieht da das Preis-Leistungs-Verhältnis für den Nanoxia Special N.N.V. aus, der ebenfalls nur Befestigungsclips mitbringt – aber knapp 22 Euro kostet.

Be quiet! bietet für Silent Wings zwei unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten, wobei für den Einsatz auf einem Radiator nur eine davon infrage kommt. Bei Noiseblocker gibt es neben einem entkoppelnden Montageset zwei Anschlusskabel, sodass der eLoop-Lüfter auf 20, 50 oder 70 cm Kabellänge angepasst werden kann.

Noctua bietet am meisten Zubehör

Den umfangreichsten Lieferumfang bieten die beiden Lüfter von Noctua: Lüfterschrauben sind ebenso vorhanden wie ein entkoppelndes Montageset, dazu acht Gummiecken für jeden Ventilator. Eine Kabelverlängerung sowie eine Y-Weiche sind auch vorhanden. Das ist hilfreich für Wasserkühlungen, denn hier werden meistens mehrere Lüfter über einen Anschluss gesteuert. Die maximale Drehzahl kann über einen Low-Noise-Adapter begrenzt werden und der NF-A12x25 kann sogar mit einem rundum abdichtenden Gummiaufsatz für den Einsatz auf Radiatoren aufwarten.

Auf der nächsten Seite: Testsystem und Methodik