Wochenrück- und Ausblick: MSIs beste AMD-Grafikkarte und GameStop mit Problemen

Frank Hüber 0 Kommentare
Wochenrück- und Ausblick: MSIs beste AMD-Grafikkarte und GameStop mit Problemen

Bei den Tests und Berichten der vergangenen Woche ist es wieder einmal AMDs Navi-GPU, die in Form der MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X die meisten Leser fand. Bei den Meldungen konnte sich hingegen GameStop vor die neuen Apple iPhone 11 (Pro (Max)) setzen, wenn auch mit keiner erfreulichen Neuigkeit.

Das Fazit zu MSIs Adaption der AMD Radeon RX 5700 XT, der MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (Test), ist eindeutig: Das Topmodell ist MSIs beste AMD-Custom-Grafikkarte seit Jahren, denn der Hersteller setzt nicht nur einen hohen Materialaufwand beim Kühler ein, der extra für Navi angepasst wurde, sondern auch auf ein komplexes PCB und ein grundlegend neues Design der Grafikkarte selbst. Allerdings hat es MSI so sehr auf hohe Taktraten abgesehen, dass die Leistungsaufnahme und die Lautstärke hierunter leiden. Ab Werk bleibt deshalb die PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil (Test) das beste Custom-Modell der RX 5700 XT.

Noch kurz vor dem Wochenende auf den zweiten Platz hat es der Technik-Test zu Borderlands 3 geschafft. Der Loot-Shooter mit Cell-Shading-Grafik setzt auf die Unreal Engine 4 und legt grafisch im Vergleich zum Vorgänger deutlich zu, was auch die Anforderungen steigen lässt. Der Start ist jedoch technisch noch nicht ganz fehlerfrei und bereitet sowohl mit DirectX 11 als auch DirectX 12 noch Probleme. Während AMD mit DirectX 11 Schwierigkeit hat, ist es bei Nvidia DirectX 12.

Bei den Meldungen sind es nicht Apples Neuvorstellungen, die die Liste anführen, auch wenn das Apple iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max auf dem zweiten Platz liegen.

Auf dem ersten Platz gelandet und somit die meisten Leser gefunden hat hingegen die Meldung zur Schließung von rund 200 Filialen von GameStop. Eine der größten Einzelhandelsketten für Computerspiele ist gewaltig ins Straucheln geraten und hat im Quartalsbericht erneut hohe Verluste ausgewiesen. Zur nun bevorstehenden Restrukturierung, die wieder für Profit sorgen soll, gehört auch die Schließung hunderter Filialen.

Weitere Benchmarks und das Huawei Mate 30 Pro in der kommenden Woche

Am Montag wird sich die Redaktion noch einmal Borderlands 3 widmen und weitere Grafikkarten testen, um noch fehlende Modelle dem Test hinzuzufügen. Darüber hinaus steht für diese Woche mit dem Huawei Mate 30 Pro die erste Smartphone-Großvorstellung von Huawei seit der Sperre der US-Regierung ins Haus, bei der erwartet wird, dass Huawei keine Google-Apps und -Dienste auf dem Smartphone vorinstalliert, so dass diese vom Käufer selbst aufgespielt werden müssen. Inwiefern die Sperre weitere Auswirkungen auf die Stückzahlen und die generelle Verfügbarkeit haben wird, bleibt abzuwarten.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!