Wochenrück- und Ausblick: Die Community erobert zum Jahresabschluss die Charts

Frank Hüber 20 Kommentare
Wochenrück- und Ausblick: Die Community erobert zum Jahresabschluss die Charts

Nur der Flughafen BER und Half-Life konnten in dieser Woche mit den Community-Inhalten auf ComputerBase mithalten. Denn nicht nur die jährliche Umfrage und Community-Benchmarks fanden viel Anklang, sondern insbesondere die Bitte um das Deaktivieren des AdBlocker oder den Abschluss von ComputerBase Pro.

Wenig Sorgen um Mobilfunk und WLAN am BER

An der Spitze der meistgelesenen Tests und Berichte der letzten Woche liegt der Bericht zur Mobilfunk- und WLAN-Versorgung des Flughafen BER, der nach neunjähriger Verspätung im Oktober 2020 eröffnen soll. Da ursprünglich eine Inbetriebnahme des Flughafens im November 2011 geplant war, ist ComputerBase der Frage nachgegangen, was sich seither an der Technik für Mobilfunk und WLAN in den Terminals getan hat und ob Fluggäste nicht nur einen bei Eröffnung schon wieder zu kleinen Flughafen, sondern auch eine schlechte mobile Anbindung vorfinden. Tatsächlich ist es um die technische Infrastruktur aber besser gestellt, als man vermuten würde. Wie Gespräche mit Flughafengesellschaft, Deutscher Telekom, Telefónica und Vodafone zeigen, haben die Betreiber die damals verbaute, aber nunmehr veraltete Technik bereits aktualisiert.

Community-Inhalte auf Platz 2 und 3

Auf den Plätzen Zwei und Drei folgen klassische Inhalte zum Jahresende. Der Frage, wie schnell der zu Weihnachten aktualisierte oder gänzlich neu erworbene Computer im Vergleich zu anderen Systemen ist, können Leser anhand des Berichts „Weihnachten 2019: Der neue PC ist da, aber ist er auch so schnell wie erwartet?“ nachgehen, in dem unter anderem auch noch einmal die Community-Benchmarks des letzten Jahres zusammengetragen wurden.

In „Umfrage 2019: Welche Hard- und Software nutzt die Community?“ können interessierte Leser hingegen zum vierten Mal in Folge Auskunft über ihre eigene Hardware geben und so interessante Entwicklungen innerhalb der ComputerBase-Community aufzeigen. Welche Prozessoren und Grafikkarten nutzen die Leser und wie schnell ist ihre Internetanbindung? Am 26.1.2020, dem Ende der Umfrage, können diese und andere Fragen erneut beantwortet werden!

Black Mesa gibt Half-Life ein neues Xen

Nur knapp auf dem zweiten Platz der News der vergangenen Woche liegt die Meldung zur Fertigstellung des Half-Life 1 Remakes Black Mesa. Denn nach mehreren Verzögerungen haben die Entwickler nun auch die neu entworfenen Level auf der Alienwelt Xen veröffentlicht. Diesen haben die Entwickler dabei deutlich stärker überarbeitet als die anderen Level des Klassikers, da die Xen-Level von den Spielern schon vor 21 Jahren, als Half-Life 1 erschienen ist, nicht sonderlich positiv aufgenommen wurden. Die Arbeit an Black Mesa ist mit der Veröffentlichung aber keineswegs abgeschlossen, wie die Entwickler ankündigen, denn nunmehr soll alles im Laufe der Entwicklungsjahre Gelernte auch auf die anfänglichen Level angewandt und die Effekte aufeinander abgestimmt werden.

Die CES 2020 steht vor der Tür

Bevor der Wochenrückblick mit einer Herzensangelegenheit abschließt, ein kurzer Ausblick auf die nächste Woche, die für ComputerBase nach Neujahr bereits im Zeichen der CES 2020 steht, die offiziell vom 7. bis 10. Januar stattfindet. Aber schon Ende der Woche stehen erste Termine an und erste Hersteller lüften ihre Neuheiten, zu denen ComputerBase bereits entsprechende News vorbereitet.

Vielen, vielen Dank!

Auf dem ersten Platz der News-Charts landen die Festtagswünsche zu Weihnachten, die wir in diesem Jahr mit der Bitte verknüpft haben, unsere Arbeit zu unterstützen und auf ComputerBase entweder den AdBlocker abzuschalten oder ComputerBase Pro zu abonnieren, um unser Angebot im selbstendenden Abo werbefrei nutzen zu können. Und euer Feedback war und ist überwältigend! In den letzten Tagen wurde nicht nur rund 350 Mal ComputerBase Pro neu abgeschlossen, sondern in rund 400 Kommentaren habt ihr uns eure Meinung, Ideen, und Anregungen geäußert. Und ja, wir lesen jeden einzelnen von ihnen, auch über die Feiertage! Fast alle dieser Kommentare sind positiv und bekräftigen uns auf unserem Weg, unabhängig und nicht von Werbegeldern getrieben, Inhalte zu schaffen, die euch interessieren und weiterhelfen! Die, die wir mit unseren Inhalten noch nicht überzeugen konnten, werden wir versuchen, in den nächsten zwölf Monaten zu überzeugen!

Zu wissen, dass trotz der mitunter hitzigen Diskussionen und heftigen Kritik unter unseren Inhalten, so viele Leser hinter uns stehen und uns unterstützen, ist unbezahlbar. Ebenso wie die Tatsache, dass unsere Leser so engagiert sind und unsere Inhalte, gerne auch kritisch und weiterbringend, kommentieren und sich häufig ausgehend von diesen auch gegenseitig unterstützen! Ihr seid toll!

Vielen Dank!