1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.630

    Post Might & Magic X Legacy im Test

    „Might & Magic X Legacy“ hat in einer ständig unter Innovationsdruck stehenden Branche erst gar nicht den Anspruch, wegweisende neue Spielmechaniken oder eine herausragende neue Erzählform einzuführen. Stattdessen versucht das deutsche Entwicklerstudio Limbic, mit dem Titel einfach den Charme alter Rollenspiele einzufangen. ComputerBase klärt im Test, ob das Vorhaben geglückt ist.

    Zum Artikel: Might & Magic X Legacy im Test

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Banned
    Dabei seit
    Mär 2005
    Beiträge
    2.737

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Testet Ihr auch Blackguards ?

    Mfg
    ssj3rd

  4. #3
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    39

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Ich hab das Spiel im Early Access bereits gespielt und fand es sehr gut. Nun nachdem release muss ich aber sagen das viele dinge einfach fehlen anscheind vergessen wurden....gewisse Expert Trainer sind einfach nicht aufzufinden zum Beispiel....Unendlich nervig wenn man drauf geskillt hat und es ist niemand da der dich zum Experten lehrt !

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    33.461

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Also ich verstehe das ein Spiel nicht mehr auf 2 1.2MB Floppies wie früher passen kann, aber 8GB Festplattenplatz und 6GB RAM ist alles aber nicht dem Charme alter Rollenspiele entsprechend.
    Wieviel RAM braucht denn dieses Spiel? Braucht das Spiel wirklich 3-4GB für sich alleine via LAA?

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2012
    Ort
    Hängematte, Jharkendar
    Beiträge
    810

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Was bitte hat UPlay mit Nostalgie zu tun?!
    [Rechner] Main-PC | NoteBook | HTGPC/NAS | Freundin | Vater | Schwiegermutter
    [Heimkino] Philips 42PFL7406k | Denon AVR-3312 | Pioneer BDP-LX55 | Canton Chrono SL 5.0

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    1.013

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Spielt es sich wie Legend of Grimrock in einer Art Hardcore Modus?

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2003
    Ort
    Crailsheim
    Beiträge
    2.843

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Ich habe es mir auch gekauft, macht mir sehr viel Spaß.
    Bei Key-Händlern bekommt man es stellenweise übrigens schon ab 12,-- EUR für Steam, weshalb dies dann gut investiertes Geld ist.
    [Thermaltake Chaser MK-I] | [XFX 850 Watt Black Edition] | [Intel Core i7 4790K] | [be quiet! Dark Rock Advanced C1] | [GIGABYTE GA-Z97X-SOC Force Bios F8] | [2 x 8GB G.SKILL CL9 Ripjaws PC3-12800 KIT] | [Palit Gamerock GTX1080] | [Creative Sound Blaster PCI-E ZxR] | [Samsung 840 EVO (240 GB) | WDC WD40EFRX 4 TB | WDC WD40ERFX 4 TB | ST6000DM004 6 TB | WDC WD30EZRX 3TB] | WDC WD40EZRX 4 TB | [Windows 10 Professional 64-bit]

  9. #8
    Banned
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    3.947

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Die Situation ist für Spiele-Entwickler nicht einfach: Einerseits müssen ihre Projekte Innovationen bieten, um sich abzugrenzen; andererseits ist die Konkurrenz derart groß, dass es immer schwerer fällt, innovativ zu sein.
    Ich bin nicht der Meinung, dass man immer innovativ sein muss. Ein Spiel kann auch ohne irgendwelche großen Innovationen gut sein. Ich würde mir bspw. ein Gothic 2 mit verbesserter Grafik, überarbeitetem Inventar und mehr Möglichkeiten zum Crafting wünschen.
    Daran wäre nichts innovativ, aber ich würds auf jeden Fall kaufen.

  10. #9
    black90
    Gast

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Interessant ist es erst wenn es auch fehlerfrei ist. Buggy Spiele sind meine Zeit nicht wert.
    Schon gar nicht wenn es eine Art Remake ist. Da wartet man besser 1-2 Jahre und kauft es irgendwann mal für 2-3€.

    Die Entwickler sind selbst schuld.

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2003
    Ort
    Fränkisches Seenland
    Beiträge
    1.943

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Für mich ist es nicht ganz so interessant (nein, der Haufen Text schreckt mich nicht ), seh mir aber gern mal die Fortschritte eines LetsPlayers an.
    Reinschaun ja, selber zocken werd ichs nicht.

    Bei 4players heissts zu den Hardwareanforderungen:

    Weniger begehrenswert ist die technische Umsetzung. Zum einen frage ich mich ständig, wieso als Minimalvoraussetzung ein Dualcore-Prozessor, 4GB RAM und eine Grafikkarte mit 512MB VRAM angegeben werden?
    Idealerweise sollten sogar ein Quadcore-Prozessor, 6GB RAM sowie eine aktuelle Grafikkarte mit 1024MB VRAM und Shader Model 5.0 im Rechner ihren Dienst verrichten.
    Die Hardware-Anforderungen stehen derzeit in keiner Relation zum Ergebnis.
    Und wieder frage ich mich: Wieso? Der Gesamteindruck von Might and Magic 10 ist dabei zwar durchaus stimmig.
    Die Wälder, Sümpfe, Wiesen etc. wurden abwechslungsreich, aber auch mit ein Hang zum quietschbunten und mit quadratisch-praktischem Baukastenhintergrund designt.
    Auch das grundlegende Design der breit gefächerten Monsterschar kann sich sehen lassen.
    Doch schon bei Effekten, Texturdetails, Grafikaufbau und Animationen (die meisten Figuren verfügen nur über wenige Bewegungsphasen) ist man weit von gegenwärtig gültigen Standards entfernt.

  12. #11
    Captain
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    4.072

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Wer in Nostalgie schweben möchte, installiert Might & Magic IV+V auf die Festplatte, das ergibt zusammen "World of Xeen"

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    1.057

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Idiotischer Text welcher Blitzmerker hat das geschrieben. 1. Absatz. Von Limbtec entwickelt... nächster Absatz: Von Ubisoft entwickelt.

    naja wer glücklich damit wird.

    Aber Uplay gibt es das immer noch seit dem Assasins Creed Debakel?

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.499

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Zitat Zitat von Zhalom Beitrag anzeigen
    Idiotischer Text welcher Blitzmerker hat das geschrieben. 1. Absatz. Von Limbtec entwickelt... nächster Absatz: Von Ubisoft entwickelt.

    naja wer glücklich damit wird.

    Aber Uplay gibt es das immer noch seit dem Assasins Creed Debakel?
    VON Limbic FÜR Uplay.

    Lesen ist nicht deine Stärke, oder?


    Und was für ein Assassin's Creed Debakel?

    Ach ja, hier: ><((((*>
    PC: Intel I5 3570K | AsRock Z77 Extreme 4 | Kingston HyperX 16 GB | XFX Radeon RX480 8GB | MSI Geforce 1050TI |2x LG Flatron E2360v | HP 24uh LED | Iiyama PL2209HD | Asus Xonar D2X/XDT PCIe | Coolermaster HAF XM | Logitech G900 | Logitech G910 | Logitech G13 | Logitech Z5500 (Coax) | Windows 10 Pro|

    Steam: http://steamcommunity.com/id/Singler/

  15. #14
    Peiper
    Gast

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    1. Absatz. Von Limbtec entwickelt... nächster Absatz: Von Ubisoft entwickelt.
    Ich glaube das steht da nicht.

    Schön, endlich kommen mal wieder ein paar Rollenspiele.
    Die dürfen auch ruhig "altbacken" sein.

    Von dem ganzen Reality-Shooter-Mist wird man ja erschlagen.


    Testet Ihr auch Blackguards?
    Ware auch dafür.
    Meine erste Spiele-Demo seit drei Jahren.
    Geändert von Peiper (25.01.2014 um 18:01 Uhr)

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    33.608

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Hm... n Tick zu Oldshool für mich... mich haben die RPGs zwar früher schon immer gereizt, aber irgendwie hab ich nie wirklich den Zugang dazu gefunden. Das kam erst mit Wizardry 8, als diese blöde Kästchenspringen abgeschafft wurde. Schade das man sich im MM X nicht wirklich frei bewegen darf. Klar, die Fans der alten Serie mögen es so. Ist aber nichts für mich, hab ich erst bei Legend of Grimrock wieder gemerkt.

    Aber gute Party-RPGs mit freien laufen sind selten... ich glaub ich muss Drakensang mal wieder ausgraben, oder gleich Wizardry 8 nochmal zocken ;-)

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.162

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    ich hätte ja gern ein Remake von "Ambermoon" (das vom Amiga). Während des Kampfes sollte man auf der "Kampffläche" frei die Kamera bewegen können, die Gruppe müßte also auch aus detaillierten 3D-Modellen bestehen. Würde ich mir cool vorstellen.

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    1.128

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Also zu den RAM-Anforderungen:

    (Natürlich nicht repräsentativ, aber ich denke nicht das man 6GB RAM brauchen wird. ^^)
    Desktop| i7 3770K @ 4.5GHz • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600
    Asus ROG Strix GTX 1070 OC • Asus Xonar Essence STX • be quiet! Straight Power E9-CM 580W
    Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D
    Notebook| MacBook Pro Retina 13" (Late 2013) Phone| Xiaomi Redmi 4 Prime

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    401

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    ich find das spiel gut aber ok ich fand auch mm6-9 gut

    könnte aber wirklich etwas größer sein xD

    was ich bissel vermisse, wenn man bei mm6-9 paar ma hin und her gereist ist waren die gegner wieder da und man hatte wieder was zum umhauen ^^

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2005
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.819

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Hab VI - IX sehr gerne gespielt, aber da gab's auch noch kein Uplay.
    Da warte ich lieber auf LoG 2 oder bis Ubisoft pleite ist.
    Asus Ranger - 6700K - 32GB - GTX770/2GB - Wakü - W7 Pro

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.499

    AW: Might & Magic X Legacy im Test

    Zitat Zitat von uwei Beitrag anzeigen
    Hab VI - IX sehr gerne gespielt, aber da gab's auch noch kein Uplay.
    Da warte ich lieber auf LoG 2 oder bis Ubisoft pleite ist.
    Da kannste a) lange warten und b) solche dümmlichen Sprüche bis zu dem Zeitpunkt für dich behalten.
    PC: Intel I5 3570K | AsRock Z77 Extreme 4 | Kingston HyperX 16 GB | XFX Radeon RX480 8GB | MSI Geforce 1050TI |2x LG Flatron E2360v | HP 24uh LED | Iiyama PL2209HD | Asus Xonar D2X/XDT PCIe | Coolermaster HAF XM | Logitech G900 | Logitech G910 | Logitech G13 | Logitech Z5500 (Coax) | Windows 10 Pro|

    Steam: http://steamcommunity.com/id/Singler/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite