1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    662

    Post Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    tl;dr: Im Test vor 15 Jahren widmete sich ComputerBase der ATi Radeon 9500, die mit rund 200 Euro einen preisgünstigen Einstieg in die DirectX-9-Welt ermöglichte. Und per Trick ließ sich die Grafikkarte zu einer viel schnelleren und teureren Radeon 9700 (Pro) freischalten.

    Zum Bericht: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)
    Mich im Neuland kontaktieren: E-Mail | Twitter
    Es fehlen wichtige Inhalte auf ComputerBase? Der Redaktion einen Tipp senden.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    Sursee (CH)
    Beiträge
    100

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Gibt es eigentlich heute noch Redakteure bei CB, welche bereits vor 15 Jahren für CB tätig waren? Würde mich noch interessieren :-)

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    427

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Meine letzte Ati/AMD
    Freiheit ist, wem oder was ich meine Aufmerksamkeit widme.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.711

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Ich freue mich immer am meisten auf die "vor 15 Jahren" Artikel - da sieht man so schön die Entwicklung
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,7GHz | ASUS B350 Prime Plus | 16GB GSkill DDR4-2933 |
    ASUS STRIX GTX 1080 TI | 6TB HDD | X-Fi ElitePro@Z-5500 | ASUS 27" WQHD
    Toshiba 42X3030D@FullHD | Lian Li PC-P50 Case | Be Quiet Dark Power Pro


  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    247

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Das schmeißt mich jetzt echt zurück... erster PC war ein Medion mit 4200ti

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    1.012

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    " BIOS zur 9500 Pro oder 9700 (Pro) "
    Da ist ein Pro zu viel drin

    Aber danke für den Test. Immer interessant die Artikel und erschreckend, welche Hardware man schon miterlebt hat... Man wird nicht jünger
    PC: Ryzen7 1800X, 2x16gb. g.skill TridentZ Cl16 3200 @3066, Gigabyte AX370 Gaming 5, Rx480
    WaKü: Cpu: Eisblock, Gpu: Kryographics fc, Radi: Mora 3, Pumpe: Laing DDC + Phobya Deckel (@1450rpm 39l/min)
    HTPC: AMD 5700, ASUS F2A85-M PRO, Intel 320 120GB, Kingston 2x4GB 2400,
    NAS: Qnap TS-451
    DSLR: EOS 6d MII, Sigma 35mm ART F1.4, Canon EF 50 F1,8; Canon EF 24-105 L F4, Canon EF 70-300 L F4-5,6

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    somewhere in nowhere
    Beiträge
    4.279

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Warum sollte da ein Pro zu viel sein? Per BIOS flash war alles ab der nächst höheren Karte, der 9500 Pro, erreichbar.
    AMD Ryzen R7 1700 - 16 GB DDR4 - GTX 1080 Ti | Thinkpad X250 | 15" MacBook Pro 2016 @Work | HTC U11

    Manchmal kann man sich nur am Kopf kratzen
    Zitat Zitat von Blood011 Beitrag anzeigen
    Bleibt se wohl nix anderes über 1.0 muss da kommen da es Konsole schon am 12ten haben werden.

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2014
    Beiträge
    10.145

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Meine 9500 war damals eine der schnellsten Karten. Mit Wakü und Voltmod, gepaar mit einem wassergekühlten AMD 1700xp IUHB auf 2500 mhz (Standard 1466mhz) für den ich nur 60€ bezahlt habe, stand bei mir eine High-End Kiste zum Budgetpreis. Die Wakü für 400€ hatte ich locker wieder raus.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    588

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    ZITAT:

    Im Test noch ohne modifiziertes BIOS lieferte die Radeon 9500 mit der ihr von AMD angedachten Leistung ab.

    ATI
    PC i7-6700K|Geforce 1080|G.Skill 16GB@2666Mhz|Crucial M550|Gigabyte GA-Z170X-UD3
    Samsung 550P7C i7-3610QM|Geforce 650M|8GB Ram|Intel 510

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    1.093

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    hab mir direkt die 9700 pro gekauft, war aber dennoch ein neiser trick zu der zeit.
    PC: OS: Windows 7 Ultimate x64// AntiVirus: Avast! Pro // CASE: Lian Li PC-B70 // CPU: Intel I7 920 @ 3300MHZ C0/C1 VCore: 1,288 // Motherboard: Asus P6T Deluxe V2 Bios 1108 // RAM: G.SKILL Ripjaws DDR3 1600 24GB 6x4 @ 1403 MHZ CL 8-7-7-20 1,5V // SOUND: Creative Xfi // GRAPHIC: Nvidia MSI GTX770 // HDDs/SSDs Samsung F1 1TB x2 + Intel Postville 80GB x2 FW: 2CV102M3 // NT: ARLT 650W // Monitor: 24" Samsung SyncMaster 245B + AOC // Soundsystem: Sennheiser Kopfhörer

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2009
    Beiträge
    641

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Ich hatte die Grafikkarte, warum erfahre ich erst jetzt davon, dass das möglich ist?
    720p

  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.599

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Hach Jungs - hättet ihr alle damals nicht gleich alle wie die Kranken los geflasht - wir hätten bis heute keine Lasercuts ertragen müssen

    Ich erinnere mich vage noch an einen Bleistift-Mod - wozu war der nochmal gut?
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    EVGA GTX 780 Ti SC ACX
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

  14. #13
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    662

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    @agent-orange Einige.
    @a-u-r-o-n Danke, ist behoben.
    Mich im Neuland kontaktieren: E-Mail | Twitter
    Es fehlen wichtige Inhalte auf ComputerBase? Der Redaktion einen Tipp senden.

  15. #14
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2009
    Beiträge
    641

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Beim Bleistift Mod gings doch um den Core2 Duo
    720p

  16. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    4.988

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Hat eine 9500 und mit Omega Treiber hatte die Grafikfehler gemacht. Hab die wieder verkauft und später eine 9800SE AllinWonder gekauft. Die ging als 9800Pro und hat lange bei mir ihren Dienst verrichtet.

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    39***
    Beiträge
    2.704

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Für einen Preis von rund 200 Euro bot sie einen preisgünstigen Einstieg in dieses Segment.
    weder heute noch damals war/sind 200 euro in irgendeiner art und weise günstig für ein stück technik, das 4 jahre später nicht mal mehr die materialkosten wert ist. im übrigen gab es zum damaligen zeitpunkt nur eine handvoll grakas die mehr als 100 euro kosten (9600/9800 und co kamen viel später, die gab es zu dem zeitpunkt och gar nicht). wenn also 200 euro für euch der einstieg sind, nur 2-3 modelle überhaupt existieren die schneller sind, wie nennt ihr dann den bereich unter 200 euro?

    R9200 damals für ~30 euro mit MM, DAS ist ein günstiger einstieg.

  18. #17
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.599

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Low-End-Office-Müll?
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    EVGA GTX 780 Ti SC ACX
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

  19. #18
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2017
    Beiträge
    75

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Zitat Zitat von SavageSkull Beitrag anzeigen
    Hat eine 9500 und mit Omega Treiber hatte die Grafikfehler gemacht. Hab die wieder verkauft und später eine 9800SE AllinWonder gekauft. Die ging als 9800Pro und hat lange bei mir ihren Dienst verrichtet.
    War bei mir das gleiche. Von Spiel zu Spiel mal mehr mal weniger Grafikfehler.
    Die Pixelshader wurden ja nicht ohne Grund deaktiviert.
    Man konnte aber halt auch Glück haben und einen Karte erwischen wo alles ohne Probleme lief. Wie beim Athlon freischalten.

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    588

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Erinnere mich damals an die nvidia 6800le welche zur 6800 und mit mehr Glück zur 6800 Ultra gemacht werden konnte.
    PC i7-6700K|Geforce 1080|G.Skill 16GB@2666Mhz|Crucial M550|Gigabyte GA-Z170X-UD3
    Samsung 550P7C i7-3610QM|Geforce 650M|8GB Ram|Intel 510

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2017
    Beiträge
    164

    AW: Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

    Das war noch schön :-)
    Meine 9500 (Pro?) lief zum Schluss auf 400Mhz :-D mit Arctic Cooler darauf.
    Leider gab es nach dem Bios Mod einen einzigen toten Pixel. Den hab ich aber gerne akzeptiert zu der Zeit :-)
    Rig: 1700X @ 3950 Mhz (H2O) | 2x8GB G.Skill Trident Z 3200CL14 @3466 CL14 | X370 ASUS ROG Crosshair VI Hero | MSI 1080 Gaming X @ Core:2101 Mhz & Speicher 11152(5576)Mhz (H2O) | Samsung 960 EVO 500GB | Samsung EVO 850 500 & 250GB | be quiet! Dark Power Pro 11 650W | ASUS ROG Swift PG279Q, 27" 165Hz WQHD G-Sync

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite