Access Point einrichten

Gradenkov

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.251
Nabend zusammen !

Ich wohne derzeit in einer Wohnung wo die Kabel-Dose mit der besten Dämpfung anscheinend im Kinderzimmer sitzt (Vodafone hat 2 mal durchgemessen weil anfangs das Signal im Wohnzimmer immer abbrach) .

Ich brauche aber im Wohnzimmer ( Schlafzimmer dazwischen) Internet (Rechner / Fernseher, AmazonPrime usw.).
Ergo hab ich mir kurzerhand beim Einzug in die Wohnung ein DLAN Duo geholt.
Allerdings sind in unserem Stromkreislauf soviele Störungen das das Internet regelmäßig einbricht.

Mein Plan ist es, vom Arbeitszimmer, unter den Sockelleisten Flachbandkabel zu verlegen.
Das ganze soll in einem Router/Switch/AP münden (im Wohnzimmer) der dann idealerweise 2 LAN Buchsen hat UND gleichzeitig ein WLAN Signal ausgeben kann damit auch die Handies in der Wohnung Zugriff haben.
Das Kabelsignal für TV kommt aus der Wand im Wohnzimmer. Kann ich das nicht anzapfen ? oder dort den Router dranhängen ?

Frage : Welches Endgerät ? Wie einrichten ? Was beachten ?

Habe Kabel Internet von Vodafone und somit auch den tollen (:rolleyes:) CBN Router (CH7466CE )
Hab im Keller noch ein TP DIR 615, kann ich den dafür nutzen ?


Meine Frau liegt mir in den Ohren mit dem Mist, das Bissel was ich spiel wird dauernd unterbrochen, Netflix /Prime kacken jedes mal ab. Ich will kein FreeTV ! Bitte helft mir !
Die Themenliste hab ich durch, die Suche ergab nichts passendes oder viel zu alte Themen (-2012)
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Erste Nebeninfo:
Solltest du einen anderen Provider wählen, könnte es sein, dass dein alter TP DIR 615 Router zurückverlangt wird. Wenn du den nicht mehr haben solltest, kann von dir eine horrende Gebühr von 50-150 Euro verlangt werden. Irgendwo in deinem Vertrag muss stehen, dass das Ding kostenlos ist, damit die keine solche Gebühr verlangen können.

Zweite Nebeninfo:
Mach nicht den typischen Anfängerfehler und verlege die Kabel so, dass bei einem Defekt oder irgendwann neue oder andere Kabel genutzt werden müssen, du alles nochmal zerstören oder vielleicht gar nicht erst ran kommst und irgendwo in der Wand/Leiste belassen musst. Verwende lieber Kabelkanäle, aus denen du das Kabel herausziehen und ein Neues hineinschieben kannst. (falls möglich)

Bei einer kabellosen Lösung würde ich Beitrag #2 zustimmen.

Ansonsten kann ich hier nicht viel beitragen. Bei mir habe ich einfach die Kabel eingesteckt, einen eigenen Router gekauft und eingerichtet (keine überteuerte Fritzbox) und das wars.
Mein Kabel ist grob geschätzt 25 Meter lang und trotzdem ist alles stabil.
 

Captain Flint

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
632
Ich verwende als AP den Zyxel NBG6617. Von meinen Providerproblemen mal abgesehen ist das Teil als AP echt eine gute Wahl. 4x Gigabit LAN Ports und sehr stabiles W-LAN.

Produkt

Anleitung AP Nutzung > so gehts
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.567
Grundsätzlich geht Kabelinternet an jeder Multimediadose mit Data-Anschlüssen.
Wenn die Dosen (Durchgangsdose / Enddose) richtig abgestimmt sind dann passt das überall.
Wird hier schön erklärt (sehr technisch, aber verständlich):
https://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=10&t=37799

Den D-Link Router kannst du nehmen, du musst ihm nur eine feste IP geben die zum Netz des CH7466CE passt und den DHCP Server im D-Link deaktivieren.
Die beiden WLAN Netze kannst du evtl. auf die gleiche SSID setzen und das gleiche PW vergeben, dann sollten sich die Geräte das jeweils stärkere rauspicken.
Ob gleicher Kanal Sinn macht oder man gezielt andere Kanäle nehmen sollte ist ob der Umgebung abhängig und ob sich die Dinger stören bzw. genug Kanäle frei sind.
 

Gradenkov

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.251
Erstmal vielen Dank für die Antworten.
Ich werde wohl einen Kabelkanal legen und dann den Router als AP betreiben.
Das mit den Mediadosen muss ich mir bei ner Tasse Bier noch mal zu Gemüte führen.

@Highspeed Opi: Hab schon bei Vodafone nachgefragt. Der alte Router ist Kostenlos.
Hab den ja schon immerhin seit ca 7 Jahren. Noch von Kabel Deutschland-Zeiten.

@ XN04113: Ne, die Variante ist mir zu teuer dafür das ich noch ein passenden Router habe.
 

XN04113

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.731
  • Übertragungsraten von bis zu 300Mbit/s
  • Frequenzbereich 2,4GHz
wäre mit beides viel zu wenig
 

Gradenkov

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.251
Ich hab ne 50er Leitung also 50Mbit/s laut Vertrag. Die werd ich, selbst unter ideal bedingungen doch damit nie ausreizen,oder !?
Und die 2,4GHz / 5GHz Problematik ist mir durchaus bewusst, nur hab ich bis auf unsere Handies und unser Küchen DAB Radio keinerlei WLAN Geräte im Haus. Von daher... pfff.
Ausserdem sind wir hier das einzige "junge Gemüse" im Haus, 2 WLANs in Reichweite, eines ist unser.
Da mach ich mir jetz weniger nen Kopf um Störungen.
 
Zuletzt bearbeitet: (weil ichs kann !)

flo222

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
497
Na ja, ne maximale Übertragungsrate von 300 MBit/s ist ja der theoretische maximale Durchsatz. Das ist nicht gerade berauschend, weil das ja nur unter idealen Bedingungen zusammen kommt. Kann halt mal schnell dahin gehen, dass du mit der WLAN-Verbindung den maximal möglichen Durchsatz deiner Leitung nicht ausreizen kannst. Zumal du ja eingangs was von Netflix und Prime geschrieben hast, da wäre mir eine stabile Leitung nicht ganz unwichtig. Aber grundsätzlich geht natürlich auch der alte Router, ist immer eine Frage der eigenen Ansprüche. Mich macht es kirre wenn da was im Netz hakt, anderen ist das völlig egal. Dementsprechend schaut mein Netz auch anders aus, weil ich Wert drauf lege. Letztendlich musst du das selbst für dich entscheiden was dir wichtig ist (oder eben nicht).
 

Gradenkov

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.251
Netflix & Prime sollen ja über Kabel angebunden sein. Da jucken mich die theor. Übertragungsraten nicht.
Das einzige was am WLAN dran hängt sind die Handies und das Küchen DAB Radio.
Sachen wie prime /Netflix /Rechner sollen über normales cat 6 LAN Kabel laufen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Dinge klar gestellt)
Top