News Alder Lake-S: Desktop-CPUs mit IPC-Zuwachs, PCIe 5.0 und DDR5

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.919

hippiemanuide

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.115
Irgendwie habe ich langsam das Gefühl man überschlägt sich mit den Standards und macht nichts mehr richtig. Ich meine auf dem Papier sind Team blau, rot und grün echt sehr gut. Aber in der Praxis da mangelt es mMn aktuell an so einiges.
 

Patata

Ensign
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
213
PCIe 5.0 find ich richtig spannend, bin fast traurig dass ich mir damals das teuere X570 Aorus Master gekauft habe, weil ich gedacht habe, dass wir PCIe 4.0 jetzt auch so lange haben werden wie PCIe 3.0. Tja, so schnell kann es gehen.

Find ich aber super, dass es was neues gibt, belebt die Konkurrenz und als Hardware Nerd/Liebhaber is es mir eigentlich egal, wer neue "Spielsachen" bringt, sind alles nur Firmen, die Geld machen wollen :p
 

BloodReaver87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
467
Ich denke nur wer sich das Geld nicht scheut und grundlegende Kentnisse für PC Hardware hat wird sich zu beginn so ein System bauen.

Ich erwarte einen recht hohen Preis für CPU und DDR-5 Ram.
 

P4P800

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
875
Was waren das noch für Zeiten, wo die ALDI PC´s heiß begehrt waren.
Da sind Leute Stunden vor Ladenöffnung angestanden, um einen "Aldi-PC" zu kriegen.
Ich werde alt...
 

Flare

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.583
hardware-guided Scheduling
und JA alle Cores gleichzeitig, und Gracemont Atoms scheinen AVX2 oder höher zu bekommen, nachdem vorher kein Atom AVX hatte.
PCIe5.0 ist auch für CXL aka Compute Express Link nötig
 

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.888
Sexy...absolut sexy. Die Plattform wird man sowohl bei AMD als auch bei Intel wechseln müssen.

Die Karten werden neu gemischt. Ich denke dass Intel mit dem Ansatz wirklich was reißen können wird. Gerade im Bereich Effizienz wird es spannend. ZEN4 vs. Alder Lake-S wird ein richtiger Knaller.
 

Irrlicht_01

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
428
Blöde Frage vllt, aber ich stelle Sie mir schon seit der Alder-Lake Ankündigung: wie ist die Aufgabenverteilung vorgesehen bei Big/little ? Von der CPU selbst geregelt - wenn ja, wie?
Was genau teilt welche Arbeit, welchem Core zu? Hat Windows hier auch Arbeit zu leisten diesbezüglich?
 

gartenriese

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
356

Flare

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.583
Blöde Frage vllt, aber ich stelle Sie mir schon seit der Alder-Lake Ankündigung: wie ist die Aufgabenverteilung vorgesehen bei Big/little ? Von der CPU selbst geregelt - wenn ja, wie?
Was genau teilt welche Arbeit, welchem Core zu? Hat Windows hier auch Arbeit zu leisten diesbezüglich?
hardware-guided Scheduling, steht doch im Bild und Windows gekommt Updates dazu.
https://www.hardwareluxx.de/images/...fing-007_E80C369268284548A8A0F2F1A8EEA9AE.jpg
https://www.golem.de/news/core-i5-l...-x86-hybrid-cpu-analysiert-2007-149385-4.html
 
Zuletzt bearbeitet:

S.Kara

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.323
Die Daten lesen sich ja absolut nicht schlecht, aber nur 8 "normale" Kerne finde ich persönlich etwas wenig für High End in 2022.

Ich will nächtes Jahr upgraden und so ein schöner 16-Kerner von AMD hätte schon was. Mal schauen was Performance und Verbrauch am Ende sagen.

Auch bin ich gespannt wie die Scheduler mit BigLittle umgehen. Als AMD die neuen CPU's mit vielen Kernen rausbrachte lief ja nicht gleich alles rund.
 

danyundsahne

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.087
Endlich mal was spannendes bei Intel!
Liest sich natürlich toll und so eine Leistungssteigerung ist super. Bin gespannt wie sich das Update auf Golden Cove und DDR5 in der Leistung niederschlägt und gegen einen 5900X und 5950X besteht.
Nochmal 20% plus bei IPC für die großen Kerne ist schon ein Wort.
Und auch wie sich der Verbrauch mit neuer Fertigung und den unterschiedlichen Kernen ggü AMD in verschiedenen Workloads verhält.
Wird wirklich mal wieder interessant.
 

iGameKudan

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.307
DDR5 hat sich ja schon seit einer geraumen Zeit angekündigt und ist auch irgendwie überfällig (DDR4 haben wir seit 2014 bzw. seit Haswell-E?)... Aber PCIe 5.0? PCIe 4.0 ist doch gerade so auf dem Vormarsch, bei AMD seit anderhalb Jahren, bei Intel kommt erst die erste PCIe 4.0-Generation heraus, NVidia bietet jetzt auch noch nicht so lange PCIe 4.0-fähige GPUs...

DDR5 ist da für mich echt das Interessanteste. Ich bin nur mal gespannt, wie die Leistungssteigerungen ausfallen, denn wenn die ersten CPUs gerade mal DDR5-4800 unterstützen... Naja, mit DDR4 ist man auch nicht sehr weit weg, bei wohl bedeutend besseren Timings. Dürfte wohl wie immer bei einer neuen DDR-Generation sein, lohnt sich erst 1-2 Jahre nach Release.
 

Bierliebhaber

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.142
Ich denke nur wer sich das Geld nicht scheut und grundlegende Kentnisse für PC Hardware hat wird sich zu beginn so ein System bauen.

Ich erwarte einen recht hohen Preis für CPU und DDR-5 Ram.


Zumal das eine absolute Wundertüte ist. Bei Zen 4 ist ja mehr oder weniger absehbar, was man am Ende bekommt, aber hier? Von Bulldozer 2.0, wenn dank zu wenig schneller Kerne die Performance mies ist und gleichzeitig die langsamen Kerne auf dem Desktop völlig unnütz sind weil da 3W mehr oder weniger als als in Laptops keinen Unterschied machen und Windows mit denen nichts anfangen kann, bis zu einem echten Kopf-an-Kopf-Rennen.
Worst case wäre natürlich, wenn die 29% mehr IPC bei Zen 4, die jüngst kursierten, wirklich ungefähr stimmen sollten. Dann hat AMD am Ende sowohl die schnelleren Kerne als auch mindestens doppelt so viele davon. Da frage ich mich, wie Intel dagegen ankommen will. Es sei denn man geht den Pre-Zen-Weg von AMD: ausschließlich den Budget-Markt unter 200€ angreifen.
Early-Adopter sind hier wohl wirklich nur Leute mit zu viel Geld und Enthusiasten, die ihre Hardware häufiger wechseln als ihre Unterhose.
 
Top