News Core i9-12900K mit DDR5-8000: Alder Lake-S mit 4.000 MHz schnellem RAM per Intel XMP

SVΞN

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
20.919
  • Gefällt mir
Reaktionen: iron-man, Mcr-King, Col. Jessep und 12 weitere Personen

jube

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
341
Wie war das noch gleich mit den Latenzen und dem Takt? Kann man das irgendwie mit DDR4 Speicher z.B. 3600 CL14 vergleichen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: C4rp3di3m, Zockmock, USB-Kabeljau und 2 weitere Personen

R O G E R

Rear Admiral
Dabei seit
März 2008
Beiträge
5.389
Ui da geht es ja mal vorwärts

Habe irgendwie das dumme Gefühl, AMD muss sich nach Alder Lake wieder warm anziehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Weby, DerMonte, Munkman und 8 weitere Personen

motorazrv3

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.673
Holy Moly! :freaky::freaky::freaky:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr

t3chn0

Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
7.998
Puh, crazy… DDR5-10200…

Ich verliere den Bezug zu den Latenzen. Was wäre denn bei solchen Geschwindigkeiten ein scharfes Timing?

Wohl kaum 10200 16-16-16-36^^ bei 5V =p.

10200 CL40?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Illithide

chb@

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.392
@R O G E R - Naja, die ersten Benchmarks besagen ja ~30% mehr SC Leistung als beim 5950. Ob sich das in Spielen zeigen wird, wird man sehen müssen.

Das ganze wir mit sehr hoch getakteten DDR5 gebenched. AMD soll ja einen ZEN 3 refresh bringen, der könnte das ganze auf ~15% SC reduzieren. Dank kommt ZEN 4 mit DDR5 und wenn ich mich nicht irre 3D stacked Cache?

Dann wird es richtig spannend.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Harpenerkkk, da_exe, Bernd/das\Brot und eine weitere Person

Vitali.Metzger

Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
7.678
Ich erwarte das Alder Lake mindestens 5-10% schneller sein wird als Zen 3, alles andere wäre auch eine Enttäuschung. Wenn AMD mit Zen 3+ um die Ecke kommt, wird es dann wieder richtig spannend.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Harpenerkkk, BacShea, Smartbomb und 7 weitere Personen

Ned Flanders

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
10.739
Zitat von jube:
Kann man das irgendwie mit DDR4 Speicher z.B. 3600 CL14 vergleichen?
Wenn du es kurz überschlagen willst, dann kannst du einfach im Dreisatz CL14/36x80 rechnen um zu sehen was bei 8000MHz der gleichen Latenz entspräche.

8000MHz CL31 entspräche 3600MHz CL14

Oder umgekehrt entspricht 8000MHz CL50 3600MHz CL22
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: C4rp3di3m, BacShea, Volvo480 und 28 weitere Personen

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.417
Bei DDR5-8000 (4Ghz I/O) ist ein Taktzyklus real 7,5cm lang, falls ich so früh schon richtig rechne. Wir kommen also langsam in dem Bereich wo sich auf einer Busleitung mehrere Bits gleichzeitig auf dem Weg zur CPU befinden.

Die Latenzen werden halt nicht besser mit DDR5 gegenüber DDR4, nur die theoretische Bandbreite erhöht sich. Mal sehen wie sich das real auswirkt. Ich denke DDR5 wird stärker von Latenzoptimierungen profitieren als DDR4. Die Kommunikationsdauer zwischen CPU und RAM wird immer mehr zum Flaschenhals.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Col. Jessep, Ech0Foxt, BacShea und 14 weitere Personen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
14.059
cm? Ab zurück ins Bett 😂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sapphire Fan, Einstein90, Lübke82 und 47 weitere Personen

Makso

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.037
Und die große Frage stell ich nur was wird das kosten. Egal ob ADL oder Zen3+ oder Zen4.
Im Endeffekt freut es mich sehr das sich der Markt weiterentwickelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: herby53, Slayher666 und fox40phil

Nerevar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.090
@Jan
Wellenlänge = Phasengeschwindigkeit / Frequenz

Damit kann man ausrechnen, wie lang die Welle einer elektromagnetischen Schwingung ist.


Ferner bitte ich zu beachten, dass DDR5-8000 Speicher nicht mit 8GHz oder 4GHz arbeitet. DDR5 hat ein Prefetch von x16. Der reale Takt der Speicherchips liegt 500 MHz, der Rest sind Tricks zur Steigerung der effektiven Bandbreite. Darum bitte bei 8000 MT/s bleiben oder die Bandbreite in Gbit/s angeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gravens4k2, Col. Jessep, BacShea und 22 weitere Personen

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.417
Zitat von Jan:
Lichtgeschwindigkeit: 299792458 m/s
DDR5-8000: 4Ghz Bustakt
Ein Taktzyklus in m: 299792458 / 4000000000 = 0,0749...

Klärt mich auf, wo ist mein Denkfehler?

//edit: Der Computer sagt:
Screenshot 2021-10-02 at 08-50-01 Frequenz und Wellenlänge online berechnen.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: valorum, Col. Jessep, Ech0Foxt und 17 weitere Personen

Midium

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
822
Zitat von ghecko:
Bei DDR5-8000 (4Ghz) ist eine Taktzyklus real 7,5cm lang, falls ich so früh schon richtig rechne. Wir kommen also langsam in dem Bereich wo sich auf einer Busleitung mehrere Bits gleichzeitig auf dem Weg zur CPU befinden.
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit in Kupferleitungen wird nicht Lichtgeschwindigkeit erreichen. Somit müsste die Länge eines Taktes noch kürzer sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Col. Jessep, Marco01_809, CyrionX und 6 weitere Personen

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.417
Zitat von Midium:
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit in Kupferleitungen wird nicht Lichtgeschwindigkeit erreichen.
Davon mal ganz zu schweigen. Da die Ausbreitungsgeschwindigkeit aber annähernd der Lichtgeschwindigkeit entspricht, hab ich das mal vernachlässigt.
/////
Aber der Vollständigkeit halber, es ist gar nicht so wenig:
Screenshot 2021-10-02 at 08-52-48 Frequenz und Wellenlänge online berechnen.png

uff.
Zitat von nordic_pegasus:
Ferner bitte ich zu beachten, dass DDR5-8000 Speicher nicht mit 8GHz oder 4GHz arbeitet. DDR5 hat ein Prefetch von x16. Der reale Takt der Speicherchips liegt 500 MHz, der Rest sind Tricks zur Steigerung der effektiven Bandbreite.
Das muss ich mir noch mal genauer anlesen. Ich war der Auffassung, Effektivtakt/2 entspricht dem Realtakt auf dem Bus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Col. Jessep, Kitsune-Senpai, Teeschlürfer und 6 weitere Personen

konkretor

Rear Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
5.648
Das ist ja genau der Grund wieso die RAM Bänke immer näher an die CPU rücken. Schaut auch mal alte Mainboards an. Da waren die RAM Bänke noch fast am anderen "Ende".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kryzs, C4rp3di3m, Col. Jessep und 3 weitere Personen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
14.059
Sorry, wieder was gelernt. Ich gehe also nochmal ins Bett. 😭
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Krautmaster, iron-man, injemato und 52 weitere Personen
Werbebanner
Top