News „Alexa, wer bin ich?“: Alexa erkennt verschiedene Benutzer an der Sprache

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
219
#3
Kann man damit auch bestimmte Aktionen nur bestimmten Personen erlauben? Beispielsweise die Tür zu öffnen.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.002
#4
@Cave Johnson Würde bestimmt jetzt schon gehen, aber wäre schwer handhabbar, da die KI noch nicht schlau genug ist, um herauszufinden, wann sie gemeint ist und wann nicht.

Wäre super, wenn man damit bestimmte Aktionen nur für bestimmte Leute freigeben kann. Bin auch mal gepannt, wie gut das funktioniert.
 

MirageDU

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
438
#5
Also ich fand schon immer das es ein gutes Feature des Google Assistant war die User an der Sprache zu kennen so das sie z.B. auch optional ihre eigenen Playlists aus ihren jeweiligen Konten abspielen können. Was mich daran aber auch von Anfang an gestört hat, dass es keine Option gibt um Befehle unbekannter Stimmen (auch gerne mal aus dem TV wenn Aktivierungscode ähnliche Phrasen gesagt werden) einfach zu ignorieren.

Von daher finde ich es gut das bei Alexa nun beides in einem Rutsch eingebaut wurde und ich hoffe das Google da dann auch noch etwas nach zieht, denn für eine so große Firma sind deren Entwicklungszyklen teilweise doch überraschend lang. Da ist Amazon ein gutes Stück schneller.
 

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.344
#7
dass es keine Option gibt um Befehle unbekannter Stimmen (auch gerne mal aus dem TV wenn Aktivierungscode ähnliche Phrasen gesagt werden) einfach zu ignorieren.
Ja, das wäre sehr wünschenswert. Bei jeder Alexa Werbung im TV oder irgendeinem Video auf dem Tablet, wo eine Alexa bedient wird, fühlt sich auch immer irgendeine Echo im Haus angesprochen.

Ich hoffe, dass das mit der Stimmerkennung und Zuordnung der Playlists sauber funktioniert, dann muss ich nicht mehr jeden Echo einem anderen Konto zuordnen um Mark Forster Empfehlungen auf meinem Konto auszuschließen... :rolleyes:
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
877
#8
Ja, das wäre sehr wünschenswert. Bei jeder Alexa Werbung im TV oder irgendeinem Video auf dem Tablet, wo eine Alexa bedient wird, fühlt sich auch immer irgendeine Echo im Haus angesprochen.
Kann ich dadurch auch endlich verhindern, dass auf einer Party nicht jeder versucht meine Alexa voll zu quatschen?
:evillol::evillol::evillol::evillol::evillol::evillol::evillol:
Ich oute mich als so ein Typ der ständig stupid poeples smart Assistants Befehle gibt. Das macht einfach viel zu viel Spaß: "Alexa, spiele Baker Street auf voller Lautstärke"
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
796
#13
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
171
#15
Wäre endlich mal sinnvoll wenn man die so nennen könnte wie man möchte. Und nicht nur die vorhandenen 3 oder so Varianten. Wie oft springt Alexa heutzutage wenn man gemütlich am Fernseher Youtube Videos schaut, an. Das ist echt langsam nervig. Kann doch nicht sein das ich Alexa dann immer muten muss. Schon dumm genug das jeder 3. Youtuber es sich nicht mal verkneifen kann, die Worte anstatt lauthals auszusprechen, wenigstens nur anzudeuten so das es nicht ausgelöst wird. Klar, das mit dem Kaufen geht nicht so mit entsprechenden Einstellungen. Aber trotzdem wäre es wünschenswert wenn endlich jemand einen Sprachassistenten rausbringen würde, den man individuell benennen könnte. Soviel "AI" sollte doch schon langsam drin sein.
Ergänzung ()

Bei mir läßt es sich nicht in der App aktivieren, die Option wird nicht angezeigt. (iOS)
Die iOS Version (kann für die Android Version nicht sprechen) ist sowieso immer beschissener geworden, seit dem die dieses noch viel hässlichere Design hat. Die Verarbeitunszeit ist grottig.

Ich hab die Option "REGISTRIERTE STIMMEN" zwar schon drin in den Einstellungen, aber das klappt kaum. Entweder es läd mir beim click darauf das Hauptmenu wieder, oder auch immer sehr beliebt, eine weiße Seite mit nix drauf. Das ist aber nicht nur bei der Funktion sondern passiert mit der App auch öfters. Kann das auf zwei verschiedenen iPhones und iPads bestätigen.

UPDATE: Nach etwas mehr Ladezeit kam der Einrichtungsvorgang zum registrieren der Stimmen nun endlich in Gang und ich konnte das ganze schon mal für mich abschließen. Heute abend noch mit der Freundin testen, und schauen ob das unterschieden wird dann zwischen den Stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
63
#16
Über die Webseite im firefox geht es bei mir auch noch nicht...
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.363
#17
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.225
#18
An alle, die sowas toll finden:
denkt mal an

EDWARD SNOWDEN
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
171
#19
An alle, die sowas toll finden:
denkt mal an

EDWARD SNOWDEN
Benutzt du ein Smartphone (und ich bin sicher es gibt noch zig andere ähnliche Dinge) ??? Wenn ja, dann *lach* ...

Und auch bei all der Sorge um Privatsphäre etc, meinst du echt das sich die Welt nicht eh immer weiter in die Richtung entwickeln wird ? Das ist nix was man noch stoppen kann, da bin ich mir ziemlich sicher.

Macht es diese Sache besser, so zu denken ? Nein, natürlich nicht. Nur, wenn es eh in die Richtung gehen wird, dann wenigstens den daraus verbundenen Komfort nutzen. Denn auch wenn es mir nicht passt, sobald du ins Internet gehst, ein Smartphone oder ähnliches benutzt (oder gar Google), bist du schon in dem Kreislauf mit drin.

Da macht es Alexa dann auch nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.614
#20
Und wie immer treffen sich die User, die jeden als Idioten bezeichnen, der so ein Gerät nutz. Aluhüte für alle.
Edit: Für mich gehört es zur Science fiction dazu, den Computer direkt ansprechen zu können. Die ganzen Visionen sind heute aus "Datenschutzrechtlichen Gründen" doch gar nicht möglich.
 
Top