News Amber Lake-Y: Erste Dell XPS 13 mit neuem Intel-Prozessor gelistet

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.532
#1

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.419
#3
@Volker Vlt. sollte CB mal einen Artikel nachschieben, der das Namenswirrwarr bei Intel zumindest in Ansatz aufschlüsselt.

Seit Skylake liegt da doch einiges im Argen und welche CPU mit welchem Namen in welcher Fertigungsgröße welches Segment bedienen soll, ist zumindest mir nicht mehr so ganz klar.

Skylake, Kaby Lake, Kaby Lake R, Kaby Lake G, Coffee Lake, Whiskey Lake, Amber Lake...
Und bei der Auflistung hab ich sicher noch einige vergessen.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.597
#4
Ca 400 Dollar für einen Zwei-Kerner.... Ich weiß, Low TDP und so... aber 400 Dollar?
normal? Es gibt da auch nicht wirklich Konkurrenz. Raven Ridge skaliert allen Anschein nicht bis in diesen TDP Bereich herunter. Da hat AMD glaub nen eigenen vom namen her unmerkbaren 2 Kerner geplant.

Außerdem sind das OEM Preise die sicher stark abh. von der abgenommenen Anzahl sind.
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.878
#6
Das Nameswirrwar bei Intel ist wirklich ne Katastrophe :(

Bin ja froh das die jetzt von den komischen Modellbezeichnungen "Core i7-7Y75" weg sind.
Nur was ich irgendwie nicht verstehe warum heißt der i3 dort m3 und der rest i5 und i7?
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.706
#7
Im Grunde scheint sich ja nichts verändert zu haben in den 2 Jahren. Viel kann Intel da nicht entwickelt haben. Erhöhte TDP von 4,5 auf 5W und Anhebung des Turbotakts. Fertig ist das neue Produkt.
 

Model

Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.838
#8
Das ist noch ein Relikt aus der Skylake Ära - da hießen die Core M CPUs alle m3-m7, ab Kaby Lake hat Intel dann - aus Marketing Gründen - auf i5/i7 umgestellt, um ahnungsloseren Kunden in jedem Gerät einen "i7" verkaufen zu können.

Zur CPU selber: joa im Westen nix neues, der höhere Turbo-Takt liegt je nach TDP 5-10 Sekunden an oder so und macht sich damit in der Praxis 0 bemerkbar.
 

Excel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
263
#9
Macht nur weiter so, Intel. Ihr verbrennt eure bislang wertvollen (ich nenne es jetzt mal so) "Marken" Core i5 und i7 fleißig. Beim i7 kann ich 6 Kerne bekommen und 4 GHz Basistakt.
Oder eben auch nur einen im Vergleich dazu lahmen Dualcore i7 mobile mit 1,5 GHz Basistakt.

Völlig unnötig in meinen Augen. Zumal es auch schnelle i7 für das Notebook gibt.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.791
#10
Wundert es einen wirklich, dass Dell sofort und ohne zu zögern irgendwelche "neuen" Intel-CPUs verbaut? Auch wenns überall nur DualCore-CPUs sind?
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.039
#12
@Volker Vlt. sollte CB mal einen Artikel nachschieben, der das Namenswirrwarr bei Intel zumindest in Ansatz aufschlüsselt.

Seit Skylake liegt da doch einiges im Argen und welche CPU mit welchem Namen in welcher Fertigungsgröße welches Segment bedienen soll, ist zumindest mir nicht mehr so ganz klar.

Skylake, Kaby Lake, Kaby Lake R, Kaby Lake G, Coffee Lake, Whiskey Lake, Amber Lake...
Und bei der Auflistung hab ich sicher noch einige vergessen.
Ich glaube die Techniker/ IT-ler/ Ingenieure bei Intel sind schon darauf bedacht sinnvolle Bezeichnungen zu geben: Aber die Marketingabteilung wird da wohl auch mitreden. Wir kennen das doch alle von DAU's: Warum ist ein I5 8xxx besser als ein I7 3xxxx oder wie kann etwas mit 4 kernen stärker als mit 8 Kernen sein.....

Dann noch die U-Serie die einfach gegen die M-Serie scheiße ist. Wenn ich (ja es passt nicht wirklich ist mir klar) eine 12 Watt TDP CPU gegen eine 35 Watt TDP CPU rennen lasse weiß ich einfach wer gewinnt (wenns die gleiche Gen ist). Das ist einfach reine verarsche: in so nem Ultrabook wird alles bis zum geht nicht mehr gedrosselt... da würde oft ein i3 reichen, aber habt ihr schon mal nen 15 Zoll Macbook / XPS mit i3 und 8 gb RAM gesehen? Sowas wäre mein Traum.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.706
#14
Sicher nicht. Das sind doch 1:1 Kopien der bestehenden CPUs mit minimalen Anpassungen.
 

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.419
#15
@Floxxwhite Naja, generell finde ich die Bezeichnungen bei Intel schon einigermaßen nachvollziehbar.

Y = für alles unter Ultrabooks mit einer TDP von <10Watt
U = Ultrabooks mit einer TDP von 15-28 Watt
H = "ausgewachsene" Notebooks und DTR mit einer TDP von 35-45 Watt
S = Desktop mit 65-95 Watt TDP (die Stromsparmodelle mal ausgenommen)
X = HEDT

Und darüber dann noch Server, bei denen ich mich aber noch weniger auskenne.

Innerhalb der entsprechenden Kategorie dann aufsteigend nach Leistung i3 nach i9. (Wobei mich da mal der reale Unterschied zwischen einem i7 U Prozessor mit 28 Watt TDP und einer auf 35 Watt eingebremsten i5 H CPU ist)

Nur was davon ist beim aktuellen Lineup in welchem Prozess hergestellt und gehört welcher Architektur an?

Und wo ordnet sich z.B. ein m3-7Y32 ein?
 

Model

Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.838
#17
@Floxxwhite Naja, generell finde ich die Bezeichnungen bei Intel schon einigermaßen nachvollziehbar.

Y = für alles unter Ultrabooks mit einer TDP von <10Watt
U = Ultrabooks mit einer TDP von 15-28 Watt
H = "ausgewachsene" Notebooks und DTR mit einer TDP von 35-45 Watt
S = Desktop mit 65-95 Watt TDP (die Stromsparmodelle mal ausgenommen)
X = HEDT
Das ist natürlich völlig richtig - der Buchstabe am Ende der CPU Bezeichnung ist der wichtigste, innerhalb eines Buchstabens (einer Klasse) sind die Unterschiede - zumindest im mobil Bereich (bis auf eine Ausnahme) - praktisch komplett vernachlässigbar. Das Marketing nutzt aber - verständlicherweise - nicht die Buchstaben am Ende der CPU um ihre Produkte anzupreisen, sondern eben den Präfix i3, i5, i7, i9. Womit wir wieder bei den Wünschen der durchschnittlichen User nach einem i7 wären, in egal welchem Gerät - das kann man dann mit guten Gründen kritisieren.
 

MuhKalb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
36
#18
Zur CPU selber: joa im Westen nix neues, der höhere Turbo-Takt liegt je nach TDP 5-10 Sekunden an oder so und macht sich damit in der Praxis 0 bemerkbar.
Also ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass bei dieser Produktklasse der Turbo durchaus bemerkbar sein wird, auch wenn er nur 5s aktiv ist.
Diese CPUs werden ja in Geräten verbaut die zB für Webbrowsen, Office, vielleicht Photoshop und auch mal Urlaubsfotos durchklicken gedacht sind. Ich denke eher weniger werden sie für leistungshungrige Anwendungen wie Videos umwandeln, oder etwa Blender benutzt.

Daher denke ich, es macht sehr wohl einen Unterschied, ob beim öffnen von Word, beim laden eines 25 MB Fotos oder beim anwenden eines Filters in Photoshop die CPU mit 1,5 Ghz oder mit 4,2 Ghz taktet. Und das sind alles Szenarien, die eben nach sehr kurzer Zeit erledigt sind.

Bei Fotos sprüre ich das bei meinem eigenen Laptop besonders: Wenn der Energiesparmodus läuft und die CPU stark taktbegrenzt ist, dann dauert es ca. 3s bis sich ein Foto öffnet. Mit vollem Takt dagegen passiert das quasi fast sofort.

Deswegen glaube ich, dass sich so ein deutliches Taktplus von gut 20 % (3,2 auf 3,9 Ghz Turbo) durchaus bemerkbar machen kann.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.272
#19
Ich finde es beeindruckend, wie klein mittlerweile bereits x86 AiO Platinen geworden sind... weiter so :)
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.066
#20
von Tik-Tok zu Tik-Tok-Tok-Tok-Tok..... Sieht man schön dass die 10Nm Fertigung bei Intel einfach nicht anlaufen will
 
Top