News Asus dementiert MSI-Übernahme

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.220
In den letzten Tagen war von einigen Gerüchten zu lesen, welche von einer Übernahme von MSI durch Asus sprachen. Diese Meldungen haben vor allem in Asien hohe Wellen geschlagen, so dass Asus den Spekulationen mit einer Stellungnahmen nun einen Riegel vorgeschoben hat.

Zur News: Asus dementiert MSI-Übernahme
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.797
Tjo, ist ja nicht Überraschend... MSI ist denke ich im OEM markt stärker vertreten als ASUS (genaue Zahlen kenn ich nicht, nu 'ne Einschätzung... Man möge mich Berichtigen, falls ich falsch liege). Soweit wär's ja für ASUS gut... aber weshalb hätte man dann das Joint-Venture eingehen sollen?
Ausserdem dürfte ASUS nicht finanzkräftig genug sein um einen der größten Konkurenten zu kaufen...
 
M

meinity

Gast
"nur" Schrott...wie ich das lesen musste, musste ich mich einloggen und das ganze Kommentieren!

Vermutlich hattest Du nie ein MSI-Board (z.B.: MSI K8N Neo-Serie) oder eine MSI-Graka (7900GTO).
Ich gebe Dir einen Tipp für dein nächstes Kommentar, informiere Dich bitte und kaufe Dir keinen Medion-PC.
 

Papa Schlumpf

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.334
Ich will mal sehr hoffen das MSI ein eigenständiges Unternehmen bleibt, die Produkte von denen und besonders die Grafikkarten sind einfach TOP! Ich habe bisher nur sehr gute Erfahrungen mit MSI gemacht im übrigen auch mit den Motherboards und früher auch mit den CD-Rom Laufwerken...
 

tAk

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
7.139

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Für mich wäre das eine Katastrophe, meiner Meinung nach stellt MSI die besseren Boards her. Das einzige Problem ist die Verfügbarkeit im Einzelhandel in Österreich. Da ist Asus irgendwie schneller. Aber schließlich gibt es ja Versandhäuser.

Kann mir kaum vorstellen, wie Asus sich das leisten hätte können.
 

hasugoon

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.797
ja hoffentlich wird das nie vorkommen. wer sich mal ältere msi boards mit nforce3 anschaut, weiss warum manche leute von msi nix halten :>
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.018
hoffentlich bleibt MSI selbstständig.

Grade wenn man sich die Preis/Leistung ansieht sind sie ja wohl ganz vorne dabei und das bei einer qualität die durchaus ok ist.

Das sich Gigabyte mit Asus abgeben muss ist schon schlimm genug.
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.417
Nein bitte nicht, wir brauchen mehr Konkurrenten, nicht weniger!
Zuviele Jäger sind der Hasen tot. Gelinde ausgedrückt haben wir auf dem Mainboard und Grafikkartensektor viel zu viele Hersteller. Die Preise welche effektiv gezahlt werden sind viel zu billig wenn man sich das mal wirklich betriebswirtschaftlich und real ansieht. Klar, das braucht den Verbraucher vorerst nicht zu interessieren, letztlich kostet es aber doch Arbeitsplätze, ob hier oder in Taiwan / China. Bei Mainboards und Grafikkarten macht niemand mehr den großen Reihbach. Die Margen sind einfach nur noch lächerlich, wenn überhaupt noch Gewinne gemacht werden dann nur über die Stückzahl bzw. über Quersubventionen. Gerade MSI ist ein klassisches Beispiel dafür. Wenn dort nicht mindestens 9 mill. Motherboards verkauft werden sind 13 mill. verkaufte Grafikkarten ein riesen Verlust. Alles Quersubventioniert. Das hat schon lange nichts mehr wirklich mit freier Marktwirtschaft zu tun. Die großen Unternehmen wie Asus, MSI, Gigabyte und Elitegroup drücken die Preise bis zur absoluten Schmerzgrenze damit kleinere Unternehmen erst gar nicht den Arsch hoch bekommen. Zum gröhlen wird es doch schon bei Grafikkarten, viele der Grafikkarten sind gar keine eigene Herstellung, sondern direkt so wie sie sind von Nvidia gefertigt, dann kommt noch der eigene Aufkleber drauf, eigene Verpackung, ein paar Demos und last Generation Spiele und der wesentliche Unterschied zwischen den Herstellern ist bloß noch länge der Garantie und die eigentliche Garantieabwicklung. Was die (Standard) Grafikkarte aber selbst betrifft ist es oft vollkommen schnuppe ob da MSI, ASUS oder Triple D drauf steht. :evillol:
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.138
Wie mache ich an einer Aktien-Börse Geld?

Ich kaufe von der Firma xy einen großen Berg Aktien, streue über verschiedene Kanäle das Gerücht, die Firma xy würde von einem anderen Unternehmen aufgekauft werden, und warte dann seelenruhig auf die "Finanzprofis", die jetzt glauben, noch gerade rechtzeitig Aktien zu kaufen, bevor deren Wert in die Höhe schießt.

Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte ... alle Menschen lieben Gerüchte.
So scheint es ja auch in der Redaktion von CB zuzugehen. Sich eine etwas kritische und weniger reißerisch formulierte Berichterstattung zu wünschen, wäre wohl gegen die Hits/day-Entwicklung dieser Seite.
 

HotShot

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.023
MSI produziert doch gar nicht selbst - die kaufen alles nur ein und kleben den Namen rauf.
Also ich bin froh, dass aus der Übernahme doch nichts wird, schließlich belebt Konkurrenz das Geschäft.
Aha? Womit kannst du diese Aussage belegen?

Es ist unglaublich was hier für Halbwissen gepostet wird... Wie sagte Dieter Nuhr - man kann eine Meinung haben, man muss nicht.


Gut so ich habe auch nur schlechte erfahrungen mit MSI.
Du hast aber schon den Titel gelesen und weißt, was das Wort "dementieren" bedeutet? Ich zum Beispiel habe sehr gute Erfahrungen. Das dürfte dann deinen Post negieren oder was meinst du?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sav

Gast
msi macht garantiert keinen schrott! hatte ein kt4 ultra (sockel a) und zur zeit ein k8n neo 4 platinum und bin voll zufrieden.

und zu den boards für medion die z.b. in aldi pcs sind. die werden mit sicherheit auch nach irgendwelchen richtlinien gefertigt, das würde asus dan nauch keine besseren boards für aldi pcs bauen :D
 

derbrot

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
52
wäre doch schön gewesen, wnen asus msi gekauft hätte :) dann wäre ich in zukunft wenigstens nicht wieder in versuchung gekommen mir so nen müll zu kaufen^^
hatte früher nne nforce 2 board msi k7n2g irgentwas.. das lief noch recht gut; leider 2 tage nach ende der garantie nothbridge lüfter kaputt gegangen...
dann hab ich mir die 6600gt pcie von msi geholt, wleche ich gesamt 3 mal eingeschickt hatte (kaputter lüfter, pixelfehler, gar kein betrieb) welche allerdings jetzt in der ecke liegt, da ich keinen bokc mehr auf dieses hin udn her habe.

außerdem hatte ich noch ein msi k8n neo4 platinum board, welches auch irgentwann den geist aufgegeben hat (zum glück in der garantie)

es kann doch net sein, dass wirklich alles von denne irgetnwann kaputt geht. mit anderen herstellern hab ich doch auch keine probleme -.-
 

Blade24

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
84
bitte nicht, MSI produziert nur schrott.
ganz großen für Medion
Stimmt, hatte früher mehrere msi mainboards und aus meinen Erfahrungen stimm ich dir voll zu ! seither hab ich nie wieder ein MSI mainboard gekauft,

Asus hingegen macht sehr gute mainboards, hatte noch nie ein Problem mit einem Asus Mainboars laufen alle top. Ausserdem verbaut MSI "schrott" Condensatoren ob das heute auch noch so ist weis ich nicht, aber auf jeden fall kommt mir kein msi zeug mehr in den pc.
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.412
Ich habe mit dem k8n neo4 platinum auch keine Probleme, bei 24/ 7 Betrieb und inzwischen nem guten Jahr.
Das ist wie mit Festplatten. Bei wem was kaputt gegangen ist, der empfiehlt die Marke nicht und favorisert die aktuelle bisher noch intakte Hardware. Desweiteren melden sich in Foren nur User mit negativen Erfahrungen oder Problemen, der Grossteil mit positiven hat ja auch keine Veranlassung dazu. ;)

Ich finde MSI hat durchaus innovative Geschichten abgeleifert. Asus' Glanzzeiten liegen auch eher noch im vorigen Jahrtausend. Nur ihr Ruf hat sich hartnäckig auch heute noch in der Gemeinde gehalten. ^^ Und Montagsgeräte kann jeder mal erwischen. Will nur sagen, bitte nicht so pauschalisieren.
 
Top