News Breitbandausbau: Punktesystem soll Geld an Investoren verteilen

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468
Nach langen Beratungen haben sich Bund und Länder nun auf ein Förderprogramm geeinigt, mit dem vor allem der Breitbandausbau in den entlegenen und damit meist unrentablen Regionen gefördert werden soll. Bis 2018 sollen insgesamt zwei Milliarden Euro ausgeschüttet werden.

Zur News: Breitbandausbau: Punktesystem soll Geld an Investoren verteilen
 

edenjung

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
5.021
Gute Idee. Gefällt mir. Die sollten aber den Zeitraum vergrößern. So bis 2023 oder so.
Passt zwar nicht in die Legislatuperiode der Regierung (die will sich damit schmücken) aber das wäre doch besser für alle.
 

Ech0Foxt

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.137
Naja so langsam wird das aber auch zeit... zumindest wenn Deutschland nicht auf Dauer massiv hinter anderen Ländern hinter herhinken will was den Breitband Ausbau angeht. Naja ist halt alles Neuland!
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Ich glaube das gerade mit diesem System die "Schwarzen Schafe" in Goldgräberstimmung geraten und
sich die Perlen rauspicken.
Ich lass mich aber gern eines anderen belehren, in 3 Jahre wissen wir es ja.
 

NuminousDestiny

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.449
@Rockhound: Ihr bekommt einen Fragebogen, wisst aber nicht wozu er verwendet wird? Das sollte normalerweise dabeistehen.

Ich finde, dass die ganze Idee viel zu wenig in Richtung Zukunft denkt. Es werden zwar manchmal Leerrohre verlegt, aber die Kapazität ist trotzdem teuer nachzurüsten und wird in ländlichen Regionen wohl auch wieder stiefmütterlich behandelt.

Die Firmen bräuchten wohl definitiv über 100Mbit. Privatanwender dürften aktuell mit 50Mbit zufrieden sein. Klar gibt es Ausnahmen....


Gilt die Drosselung eigentlich auch für Firmen?
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.008
Zwei Milliarden ist doch ein Tropfen auf den heißen Stein...

@NuminousDestiny

Nein Firmen haben einBuisness Vertrag...
 

SchiBuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
314
Solange es wirklich eine Leitung wird und kein LTE bin ich da mal sehr gespannt. Im Dorf meiner Eltern gibt es im Jahr 2015 immer noch DSL Light und die Ausrede ist, sie können ja LTE nutzen. Kann man dann schön Abends beobachten wie die armen Leute auf die Dächer gehen und die Antennen ausrichten in der Hoffnung das es schneller wird weil viel zuviele am Knoten hängen :freak:
 

peda2411

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.704

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.825
Gab es nicht einmal einen unabhängigen Bericht, dass mindestens 20 Milliarden gebraucht werden? Und selbst dann wären nur 95 % angebunden.

Gab doch einmal einen Bericht.

Mit dem Geld wird man doch nicht sonderlich viel anfangen können.
 

Hard4styleZ

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
62
Also mit 2 Mrd. wollen die Breitbandausbau in den entlegenen und damit meist unrentablen Regionen fördern?! Wie entlegen soll das bitte sein, das wird doch wieder vorne und hinten nicht reichen.
 

Rockhound

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.155
@Rockhound: Ihr bekommt einen Fragebogen, wisst aber nicht wozu er verwendet wird? Das sollte normalerweise dabeistehen.
Doch klar, war ein Anschreiben dabei:
Sehr geehrte Frau xxx,

zahlreiche Analysen belegen, dass die Versorgung mit Breitband-Datenanschlüssen einen wichtigen Standortfaktor darstellt. Das Landratsamt Bodenseekreis beabsichtigt, die Breitband-Infrastruktur im Landkreis gesamthaft zu erfassen und – wo nötig – für Verbesserung zu sorgen. Dies soll dazu beitragen, die Wettbewerbsvoraussetzungen der hier ansässigen Unternehmen zu verbessern. Natürlich soll sich die Ausbaustrategie am Bedarf der regionalen Wirtschaft orientieren.

Deshalb komme ich heute mit der Bitte auf Sie zu, den beigefügten Fragebogen, in dem Sie über Ihre aktuelle Situation sowie Ihren Bedarf bei der Breitbandversorgung informieren, auszufüllen und bis zum 30.10.2015 an das Landratsamt (Frau xxx, E-Mail: xxx@bodenseekreis.de) zurückzusenden. Fünf Minuten Ihrer Zeit würden dazu beitragen, die weiteren Planungen des Landratsamtes auf eine verlässliche Datenbasis zu stellen.

Für Ihre Mitarbeit bedanke ich mich herzlich. Über weitere Details informiert Sie das Ihnen ebenfalls beiliegende Schreiben von Herrn xxx. Für Rückfragen steht Ihnen im Landratsamt Frau xxx, Tel. 07541 xxx, xxx@bodenseekreis.de, gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB)
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Dann stimmt doch die Zahl ... 2 Mrd. sind 10% von deine 20Millarden.
Schliesslich will die Regierung nicht die Verbreitung ganz bezahlen nur einen "Anreiz" bieten,
da müssen die 10% reichen.
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.415
Kleiner Tipp meinerseits: 50 Mbit bringen nix wenn nach 30GB Schluss ist. :p
Wo oder wie kommst du bitte auf 30GB??

Nicht jede Firma hat sofort einen Businessanschluss / Vertrag, nur weil sie eine Firma ist. Ich habe zwei Kunden, die wollen das Geld für einen Businessanschluss der Telekom nicht ausgeben und besitzen somit einen ganz normalen Magenta Tarif bei sich vor Ort. Ob das Sinn macht oder nicht, ist eine andere Geschichte, aber da in den letzten X Jahren keine Probleme aufgetreten sind und meine Kunden die Unterschiede kennen, können sie damit leben und ich werde denen nicht auf "biegen und brechen" einen Business Tarif empfehlen :)

Aber sonst würde ich dem ganze zustimmen. Aktuell ist ein 50Mbit Anschluss ein guter Durchschnitt für den Normalbürger. Mehr braucht man da aktuell(!!) nicht.

Gruß, Domi
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.008
@Domi83

Na ja so wichtig ist dann wohl das Netz nicht für deine Kunden. Sobald ich das Internet benötige um Geld zu verdienen ist es ein Buisness Vertrag alles andere kann man sich nicht leisten bzw. erlauben. Es muss einfach nur mal das Inet und/oder Tele für 2-3 Tage weg sein das sind tausende Euro an Verlust und die würde ich gerne von der Telekom/anderem Provider is so einem Fall einklagen. Mit einem Mangente Tarif ist das nicht drin.
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.415
Das Internet wird dort schon benötigt, aber es geht bei einem Ausfall nicht wirklich um Tausende von Euros die dann verloren gehen, aber da stimme ich dir schon zu. Wenn das ausfällt, hat man bei einem "Privatkundenanschluss" schon mal das Nachsehen. Aber wer so extrem auf das Internet angewiesen ist, hätte alternativ noch einen zweiten Internetanschluss als fallback Option. Es gibt ja mittlerweile die "DeutschlandLAN" Business Tarife der Telekom die einen echt guten Preis mit einer 8 Std. Reaktionszeit haben, aber als hier in der Firma der Anschluss ausgefallen war (vormittags gegen 10:00) war ich froh darüber das wir als fallback noch einen weiteren DSL Anschluss im Haus hatten :D

Ich vermute aber auch mal, du redest von den ganz großen Internetanschlüssen die dann mal eben weit mehr als 70 Euro pro Monat kosten :D

Aber lassen wir uns im allgemeinen mal überraschen, was man mit 2 Mrd. Euro überhaupt bewegen kann. Ich glaube, Anfang des Jahres waren von 25 Mrd. Euro für 80% Netzabdeckung die Rede.
 
Top