CHKDSK geht nicht mehr weg

stegozilla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
514
Hi @all

Ich frage mich seit ca. 1 Woche, warum mein PC immer beim Winstart meine 3. Partitionierung (wo nur Dokumente, MP3s und so aber keine Systemdaten drauf sind!) miener 200Gig Seagate Platte mit CHKDSK überprüft. Das bei jedem Systemstart. Dazu kommmen seltsame Symptome wie öfter Absturz bei banalen Anwendungen und Windows an sich bei Word. Es geht dann 1sek duuddd...festfahr...Neustart. Außerdem ist die Festplatte seit neuestem bei Speedfan nicht mehr aufgeführt.
Wie kann das sein?
Ich glaube das ist so ca. seit ich die Via Ide Accelarator Treiber installiert habe. Kann es was damit zu tun haben? Habe gestern die neuen Hyperion Treiber von Via installiert...nichts. Oder ist es gar ein Virus? Habe aber schon geprüft hat nix gefunden.
Vielleicht wisst ihr was?
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Re: CHKDSK geht nicht mehr weg!!

Hast du Chkdsk mal ganz durchlaufen lassen, oder immer abgebrochen?

Hatte nämlich auch sowas mit einer 160GB Seagate S-ATA Festplatte, auch wenn Chkdsk ganz durchgelaufen ist, bei jedem Neustart. Da ich sonst keine Probleme damit hatte, hab ich die Festplatte einfach von der Chkdsk Untersuchung ausklammern lassen (was man aber eigentlich nicht sollte).
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.052
Re: CHKDSK geht nicht mehr weg!!

Welches SP hast Du denn drauf? Es könnte sein das die Platte nicht richtig verwaltet werden kann, da sie grösser als 132 Gb ist und deshalb mind. SP 1 installiert werden muß.
Solltest Du schon das SP drauf haben, sieh nach ob der Wert für große Platten in der Registry steht (EnableBigLba)
HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet\ Services\ Atapi\ Parameters

Wert mit dem Namen "EnableBigLba" als Datentyp REG_DWORD und setzen Sie den Wert auf: 1
48-BIT LBA aktiv
oder
0
48-BIT LBA deaktiv

Bei jedem Systemstart wird der Datenträger auf Fehler überprüft

Hierfür gibt es zwei mögliche Lösungsansätze:

1. Oft wird das Problem durch ein Programm oder einen Dienst verursacht. Um selbigem auf die Spur zu kommen:
Starte den Rechner im Abgesicherten Modus und fahre ihn dann korrekt herunter.
Schalte den Rechner wieder ein und boote ihn ganz normal.
Sollte bei diesem ersten Startvorgang keine Datenträgerüberprüfung erfolgen, gehe wie folgt vor:
Start-->Ausführen-->msconfig-->Systemstart-->Alles deaktivieren
Start-->Ausführen-->msconfig-->Dienste-->alle Microsoft Dienste ausblenden-->die
verbleibenden deaktivieren
Sollte das Problem nicht mehr auftreten, die Punkte einzeln wieder aktivieren, um somit das verursachende Programm lokalisieren zu können.

2. Ansonsten kannst du noch folgendes probieren:
Starte in der Wiederherstellungskonsole, gebe dort den Befehl chkdsk /? ein.
Weiterführende Hilfe dazu findest du hier: Beschreibung der Windows XP Wiederherstellungskonsole
Wenn auch hiermit das Problem nicht gelöst werden kann, ist ein Festplattendefekt sehr wahrscheinlich. Der Hersteller deiner Festplatte hat in den meisten Fällen auf seiner HP entsprechende Diagnosetools.
 

stegozilla

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
514
Danke für die Hilfe.
Ich habe das SP1 installiert. Auch den 48bit LBA Eintrag wegen der Größe der Platte hab ich am Anfang gemacht. Daran liegt es nicht. Aber glaubt ihr nicht, dass das am Ide Treiber/Accelerator leigen kann? Seit da ist es nämlich so glaub ich. Vorallem die Platte wird bei Speedfan nciht mehr angezeigt! Das kann doch nicht sein.
 

stegozilla

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
514
Wie deaktiviert man das automatische Anlaufen von CHKDSK? Ich kann es nicht mehr ertragen bei jedem Neustart. Und wie kann man es manuell ausführen?
 

MrT123

Ensign
Dabei seit
März 2005
Beiträge
193
Hi,

versuch mal folgendes:

Boote in den abgesicherten Modus, dann gehste unter C:\windows\system32 und suchst "autochk.exe". Umbenennen in "autochk.exe.bak" und mit rechtsklick neue Text-Datei erstellen. Die nennste dann autochk.exe und das Problem sollte gelöst sein!

Viel Glück!
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
@ stegozilla

Start/Ausführen/cmd

dort dann einfach chkdsk *: /f eingeben
das * steht für die jeweilige Partition oder Festplatte (C:, D:...)

Um das wieder rückgängig zu machen in der cmd folgendes eingeben: chkntfs /d

Aber wie gesagt ist das nicht empfehlenswert, da dann auch bei schwerwiegenden Laufwerksfehlern kein chkdsk mehr auf der Partition ausgeführt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top