Test Cooler Master MasterLiquid im Test: Günstige AiO-Kühlung mit leiser Pumpe

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.876
#1
tl;dr: Die MasterLiquid 240 ist die aktuelle Einsteiger-Kompaktwasserkühlung von Cooler Master; 70 Euro kostet sie. Ihre vom Hersteller entwickelte Pumpe agiert im Test angenehm leise, die Leistung ist mit den Serienlüftern aber gering. Erst der Tausch der Lüfter lässt sie zur Konkurrenz aufschließen.

Zum Test: Cooler Master MasterLiquid im Test: Günstige AiO-Kühlung mit leiser Pumpe
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
706
#2
Und schon bei der zweiten GH-Bewertung Pumpe geplatzt. :freak:

Da ist dann natürlich der interessante Preis auch nichts mehr wert.
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.216
#3
Schönes Review, erstaunlich wie viel stärker die 240mm AiOs im Vergleich zu Towerkühler-Monstern wie dem NH-D15 sind.

Vermutlich ist das der falsche Ort für diese Frage, aber: besteht vielleicht die Möglichkeit, dass ComputerBase die Fluid Gaming Serie von EK näher beleuchtet? Gerade das Fluid Gamig 240G Set klingt sehr attraktiv (insbesondere die angekündigte Vega-Revision hat mein Interesse geweckt).
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.876
#4
Das ist in Planung - ich habe schon nach einem Testmuster bei EKWB angefragt. Ein wenig wirst du dich also noch gedulden müssen :)
 

Wechhe

Commodore
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
4.912
#5
Schönes Review, erstaunlich wie viel stärker die 240mm AiOs im Vergleich zu Towerkühler-Monstern wie dem NH-D15 sind.
Rein physikalisch kann eine AiO WasserkKühlung mit den gleichen Lüftern nicht leiser sein, da die Abwärme eben durch diese gekühlt wird. Allerdings kommt bei einer AiO noch das Pumpengeräusch dazu, von daher sind diese meistens lauter, vor allem im Idle.
Vorteile einer Wasserkühlung kommen erst durch entsprechend große Radiatoren und damit besonders große Lüfter zum Vorschein, vor allem, was die Temperatur anbelangt.
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.216
#6
Die Vega-Revision kann ja eh erst im August kommen, aber super, dass das schon in Planung ist!

Wieso nicht? Mit mehr Kühlfläche und vorallem weniger Beeinflussung durch eventuell luftgekühlte Grafikkarte(n) kann doch durchaus die gleiche Temperatur mit weniger Drehzahl -- oder eine niedrigere Temperatur bei gleicher Drehzahl erreicht werden, oder?
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
706
#7
Natürlich kann sie leiser sein. Der Lüfter steht ganz hinten in System. Der deutliche Vorteil einer Wakü kommt auch nicht es der Kühlfläche. Die kommt erst an Punkt zwo. Der Entscheidende Punkt ist die Geschwindigkeit des Wärmetransportes innerhalb des Systems. Da kommt keine Vapochamber, Heatpipe oder gar Vollmetall mit.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.945
#8
Rein physikalisch kann eine AiO WasserkKühlung mit den gleichen Lüftern nicht leiser sein, da die Abwärme eben durch diese gekühlt wird. Allerdings kommt bei einer AiO noch das Pumpengeräusch dazu, von daher sind diese meistens lauter, vor allem im Idle.
In der Schule wäre das: Thema verfehlt, sechs setzen.

Macht einen guten Eindruck, mal etwas abwarten wie sich die Praxis verhält wenn mehr davon im Umlauf sind.
 

Agba

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
646
#10
Das ist absolut nicht wertend gemeint, eher interessiert. Ich habe eine stupide Corsair h60, deren Pumpe ja alles andere als leise sein soll, auf einem Xeon 1230 v3. Ich höre in einem mini itx mit schlwchter Kühlung maximal ein ganz leises glucksen der Pumpe, aber wirklich maximal wenn es absolut still im Raum ist. Unter last ist die grafikkarte da viel lauter.

Woher kommt immer diese Abneigung gegen die ach so lauten Pumpen?
 

Wechhe

Commodore
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
4.912
#11
In der Schule wäre das: Thema verfehlt, sechs setzen.
Dann erkläre mal...wie gesagt - bei gleichen Lüftern!

Die Abwärme der CPU wird an den Kühler abgegeben und von der durch den Lüfter zugeführten Luft gekühlt. Wenn ich eine AiO mit zwei 120ern Lüftern habe und einen Noctua DH-15 mit den gleichen zwei 120er Lüftern - wo unterscheidet sich das Abführen der Wärme in Bezug auf die Lüfterdrehzahl (=Lautstärke)?
Erwähnenswert ist natürlich eine ähnlich große Kühlfläche als Voraussetzung für den Vergleich.

edit:
Hier auch ein interessanter Artikel dazu:
https://www.computerbase.de/2017-03/luftkuehlung-wasserkuehlung-uebersicht-kaufberatung/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.317
#12
Schönes Review, erstaunlich wie viel stärker die 240mm AiOs im Vergleich zu Towerkühler-Monstern wie dem NH-D15 sind.
Jap, die Coolermaster ist zwei Kelvin besser als der Noctua und dabei deutlich lauter. Wirklich erstaunlich.

Ich hab meine AiO wieder verkauft nachdem ich mich lange damit beschäftigt habe die richtigen Lüfter, Montageposition der Radiatoren, Pumpendrosselung etc zu finden - nur damit das Endergebnis auf dem selben Niveau lag wie ein Luftkühler.
Lektion gelernt, wenn ich basteln möchte, dann gleich eine custom-WaKü.

Und komm mir bitte nicht mit den "maximalen Leistungen" einer AiO. 2000U/min auf einem Radi ist im Alltag nur tauglich wenn es im Nebenraum steht. Das ist viel zu viel Aufwand um schlappe 140W abzuführen.
 

reichsverweser

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
91
#13
Diese Aio Kühllösungen sind alle Müll meine 2 Mora mIt Eheims laufen seit über 10 Jahren reibungslos - alle Aio bei Freunden und Bekannten sind da schon hinüber - und ne Pumpe sollte entkoppelt werden da ist ein Mainboard eher ungeeignet - und ne Graka lässt sich zb. günstigst mit einen 10€ Zern (oldschool) Gpu-only einbinden ( Spannungswandler wird mit 120er 5Volt bei Laune gehalten . Das nenne ich langlebig und nachhaltig ^^
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.317
#14
Das ist absolut nicht wertend gemeint, eher interessiert. Ich habe eine stupide Corsair h60, deren Pumpe ja alles andere als leise sein soll, auf einem Xeon 1230 v3. Ich höre in einem mini itx mit schlwchter Kühlung maximal ein ganz leises glucksen der Pumpe, aber wirklich maximal wenn es absolut still im Raum ist. Unter last ist die grafikkarte da viel lauter.

Woher kommt immer diese Abneigung gegen die ach so lauten Pumpen?
Jeder hört die Dinge anders und hat andere Umgebungsbedingungen. Was für Dich leise ist, ist für andere störend laut.
Als Beispiel, die Pumpe "gluckst" nicht. Pumpengeräusche sind schnarrende, schleifende, leise knarrende Geräusche. Das glucksen kommt bei AiOs von der Flüssigkeit und den kleinen AGBs sobald das Medium recht heiß wird.

Ich hab meine Pumpe immer rausgehört, mir sind aber auch bequiet silentwings mit 1000U/min zu laut. Meine GPU hat unter Volllast die Lautstärke eines Silentwings mit 800u/min. Leicht andere Tonfärbung, aber ich kann sie Pi mal Daumen ab der selben Distanz nicht mehr hören.

Vor diesem System ist eine Pumpe natürlich laut.
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.216
#15
@TenDance: Ich habe nicht spezifisch von der CoolerMaster, sondern von AiOs gesprochen. Die Arctic Freezer zum Beispiel macht in Referenzbestückung mit 800 U/min 5 Kelvin mehr als der NH-D15 bei 1500 U/min. Das kann man gut finden, weil die Arctic Freezer etwas günstiger ist, als der Noctua und noch dazu dann deutlich leiser (gerade wenn man die Pumpe drosselt). Kein Grund da ausfallend oder sarkastisch zu werden. Außerdem gibt es Szenarien, wie zum Beispiel in winzigen ITX-Gehäusen, wo man es ohne AiO kaum schafft, die Wärme sinnvoll abzuführen, wenn direkt neben dem Prozessor eine Grafikkarte mit 150W+ vor sich hin pustet -- in meinem Fall getestet mit einem i5 6600k (nicht übertaktet) in einem Phanteks Entoo ITX mit EKL Matterhorn und EKL Atlas, beides keine schwachen Kühler. Hat auch mit einer weit untervolteten RX480 nicht sinnvoll (aka. von der Lautstärke her einigermaßen erträglich) geklappt.

@ BOBderBAGGER: Ich warte mal den Test hier ab und mache, wenn es so weit ist, auf jeden Fall auch einen Beratungsthread dazu auf. Dazu wie sinnvoll dieses Kit wäre, lass ich mir gerne was erzählen.

@Thomas B.: Fragen (von mir) zu dem Kit, die vielleicht in dem Review beantwortet werden könnten, wären:
- Wo könnte man ggf. einen zusätzlichen 120 / 240mm Radiator bekommen?
- Was verträgt die Pumpe an Blöcken und Radiatoren?
- Gibt es passende Schnellkuplungen (denke mal das ist schon sehr praktisch, nicht jedes Mal den kompletten Kreislauf neu befüllen zu müssen, wenn man mal was anpassen will wie zusätzlichen Radiator etc.)?
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#16

XMode

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
97
#17
Wirklich schade das die Schläuche so kurz sind. Da entfällt in den meisten Gehäusen wohl die Wahl der Montageposition.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.317
#18
Kein Grund da ausfallend oder sarkastisch zu werden.
http://www.duden.de/rechtschreibung/ausfallend_werden

Erkläre mir doch bitte was exakt jetzt "in grober Weise beleidigend" war?

Dies ist eine Beitragssektion zu einem spezifischen Test, insofern wird Dein Beitrag auch diesem Testsujet zugeordnet sofern Du Dich nicht exakt ausdrückst.

Und als Hinweis: AiOs in kompakten Gehäusen sind eine Möglichkeit (was im übrigen auch nciht Inhalt des Tests hier war) allerdings macht es keinen Sinn die popeligen 50-60W Abwärme eines Intel i5 speziell zu behandeln wenn das eigentliche Problem die 150W+ einer Mittelklasse-GPU sind. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung berichten dass die AiO auf der GPU deutlich mehr Sinn macht da die restlichen Wärmeerzeuger in einem ITX-Gehäuse auch semipassiv gekühlt werden können sobald die GPU ihre Hitze nicht mit dazu gibt.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.945
#19
Dann erkläre mal...wie gesagt - bei gleichen Lüftern!

Die Abwärme der CPU wird an den Kühler abgegeben und von der durch den Lüfter zugeführten Luft gekühlt. Wenn ich eine AiO mit zwei 120ern Lüftern habe und einen Noctua DH-15 mit den gleichen zwei 120er Lüftern - wo unterscheidet sich das Abführen der Wärme in Bezug auf die Lüfterdrehzahl (=Lautstärke)?
Erwähnenswert ist natürlich eine ähnlich große Kühlfläche als Voraussetzung für den Vergleich.
Es ging bei der Aussage nie und nicht mal im geringsten um die Lautstärke, also Thema verfehlt. Außerdem, kühlen nicht die Lüfter sondern die Oberfläche die um ein zig tausendfaches vergrößert wird. Da die kühlung hier einen 27mm dicken Radiator hat, ist es sehr wahrscheinlich das die besser kühlt als ein großer NHD15. Und genau darum ging es, Lüfter kann man immer wechseln...
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
793
#20
Wer kauft sich bitte einen CPU-Kühler, der 4W Energie frisst und dabei noch schlechter abschneidet als ein guter Noctua-Luftkühler??? :freak:
Die 120er Noctuas brauchen ca. 0,8W und kühlen eine 95W CPU locker auch bei Raumtemperaturen um 28°
Wo liegt da der Sinn dieser Wasserkühlung?
Und wo ist die Angabe zur max. abführbaren CPU-Verlustleistung? Was kann das Teil "wegkühlen"? 65W? 80W? - im Datenplatt steht genau "nichts" und eine Pumpe, die nur 2 Jahre Garantie hat und 70.000 Stunden hällt würde ich auch nicht verbauen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top