Festplatte so lahm - nur 60MB/s

Relaigh

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
34
Hallöchen,

habe gestern mein System neu aufgesetzt.

Hatte vorher Win7 Pro 64-Bit und nun auch wieder.

Als ich einige Daten von HDD1 auf HDD2 kopieren wollte (beide Samsung HD103UJ) habe ich mich immer gewundert warum ich nur einen Datendurchsatz von ca 60-65MB/s habe (laut Anzeige von Win im Kopierfenster).

Erst dachte ich es lag einem meinem Antivieren/FirewallProgramm GData 2010 Total Care. Somit hab ich es runtergehaun - keine Veränderung.

System neu gemacht, noch nichts weiter installiert, Daten von HDD2 auf HDD1 kopiert - selbe Geschwindigkeit.

Woran kann das liegen? Eigentlich sollte ich laut PCGH-Liste einen Datendurchsatz von ca 94MB/s haben.

Liegt es am RAM, dass der FSB ausgebremst wird beim kopieren?
Wie kann ich einen höheren Datendurchsatz erreichen?


Mein System:

Gigabyte X48-DQ6 (1600 MHz Bus)
Intel E8400 (1333 MHz Bus)
4GB Geil Black Dragon DDR2-800MHz 4*1024 CL4
2*1TB Samsung HD103UJ
Leadtek 8800 GTS 512 G92
 

Real-Duke

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
608
Kauf dir doch ne SSD
 

Nasenbär

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.836
Die 94 MB/s sind aber maximum oder average werte, aber auf keinen Fall minimum werte. Eine Festplatte ist ja nicht in allen Bereichen gleich schnell. Und wenn die Daten jetzt entweder von dem langsamen Teil der einen oder auf den langdsamen Bereich der anderen kopiert wurde dann sinds halt "nur" 60MB/s. Völlig normal.
@Real Duke: Geniale Antwort. Hauptsache mal seinen Senf dazu gegeben was? ...
 

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.999
HD tune Laden und Fesplatte testen.

Ich gehe aber davon aus das nicht mehr als 60MB/s praktisch erreicht werden da ja auch noch das Betriebssystem auf der einen Festplatte liegt.
 

Steven1lol

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12
nen ganz heißen tipp schraub die mal richtig fest dann würts gehen grund ist wenn du zu stark vibriert schaltet die festplatte mit den datendurchsatz runter hatte ich auch

also richtig fest schrauben ;)

sag bescheid wenns drann gelegen hat
 
Zuletzt bearbeitet:

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Das dürfte ein normaler Wert sein, den deine Platten da erreichen.
Die 94MB/s werden eher ein Spitzenwert sein, der ganz außen bei rein sequenziellem Lesen erreicht wird.

Bei dir werden die zu kopierenden Daten eher nicht ganz außen liegen, eventuell sinds auch noch kleine Dateien (zB MP3s oder sowas), bei denen weniger sequenziell gearbeitet werden kann und nebenbei kommen immer noch ein paar Zugriffe vom OS dazwischen.
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.718
So ist das. Habe zwei von den Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ) und erreiche die Spitzenwerte von 147 MB/s auch nur, wenn die Daten tatsächlich auf den inneren Bereichen der Festplatte gespeichert sind.

Bei mir pendelt es zwischen 60 und 110 MB/s in Abhängigkeit von der Datenlage auf den Platten.

SSDs haben das "Problem" beim Lesen nicht.
 

Relaigh

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
34
So also danke estmal für die ganzen Infos.

Es waren teilweise große Daten (Images usw.) auch da hat sich an der Geschwindigkeit nichts verändert.

Kann man denn irgendwie festlegen wo die Daten abgelegt werden? Nein oder immer von innen nach außen oder?

Werde die PLatten mal mit Auslogics Defrag defragmentieren, das ist recht gut.


ABER NUN ZURÜCK ZUM RAM --- könnte es auch daran liegen, dass der eine zu geringe MHz hat und somit auch ein wenig bremst, der Prozessor und dass Maonboard würden ja auch mehr hergeben.

Denn die Daten kommen ja von der einen Platte erst in den Ram und dann auf die andere richtig?
 

DMX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.978
check mal lieber ob die chipsatztreiber richtig installiert sind und nicht die standard treiber von windows für den sata controller verwendet werden.
 

RippingBull

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
331
Ich frage mich wo dein Problem liegt wie bereits gesagt sind die 90MB/s max werte.

Wenn du die in der Realität mal erreichst dann viel spaß. xD
 

Florian26

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.998
Sorry der Thread ist etwas alt, aber viele vergessen, das Platten auch in die Jahre kommen und das unter umständen die u/min runter gehen können, d.h. das die platten die original vielleicht 7200 nur noch 2000 läuft, das gibt es alles. Iss halt nur Technik *gg*
 
G

Gummert

Gast
-.-
Um wenige klitzekleine Prozentchen nach einigen Jahren, das merkt man nichtmal.
Ich hoffe doch das dein vergleich von 7200 > 2000 blanker Sarkasmus war :p
nach 4 Jahren oder mehr sind aus 7200 > 7198 noch vorhanden...

P.S

brushless DC Motoren haben eine Lebensdauer von 30.000 Stunden.
Sind 3 1/2 Jahre - aber im Dauerbetrieb sind die wenigsten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wiba2

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
232
^^ :D naja ok war vielleicht ein bissel Sarkastisch, aber was ich sagen wollte, kommt ne festplatte in den Jahren können sich auch fehler einschleichen die auch dazu führen das alles was träger wird :)
 
Top