Test GeForce RTX 2080 & 2080 Ti im Test: Heute mehr Leistung und viel Zukunft

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.244
#1
tl;dr: Es ist so weit: Über GeForce RTX 2080 und RTX 2080 Ti mit Nvidias Turing-Architektur darf ab sofort ausführlich berichtet werde. Im Test mit beiden Founders Editions und einem Ausblick auf drei Custom Designs erweist sich Turing als deutlich schneller als Pascal. Funktionen wie RTX und DLSS warten aber noch auf Software.

Zum Test: GeForce RTX 2080 & 2080 Ti im Test: Heute mehr Leistung und viel Zukunft
 

Schrank

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
488
#2
Wider pünktlich auf die Minute. :daumen:

Die Leistung fällst also wie erwartet aus, also eher wider Schritte wie vor Maxwell (+30%).

Die reine Rasterization-Preis/Leistung ist natürlich nicht so berauschend.

Ich vermute stark, dass Nvidia die RTX-Serie so früh und so teuer raus gebracht hat um die hohen Lagerbestände von 1000er-Karten noch zu hohen Preisen los zu werden, die sich nach dem Mining-Boom angesammelt haben.

Raytracing und DLSS sind ja anscheinend beide noch nicht bereit und man sieht ja wie viele sich jetzt auf die Pascal-Karten stürzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.977
#4
:D:D gerade die letzten 2 Minuten auf CB gewartet, ob 15 Uhr der Test kommt. Zack, da isser! Danke!! Auf geht's in die Lektüre.

EDIT Ein bisschen begeistert bin ich ja schon. Rein leistungstechnisch überzeugt am ehesten die Ti. Und die kostet natürlich viel. Aber im Gegensatz zu Apple mit überteuerten Preisen für "leere Innovationen" legt NVidia hier gleich mehrere richtig dicke Grundsteine für die Zukunft (DLSS, Raytracing). Man darf gespannt sein, was die RTX 3080 Ti bzw. die nächsten Generationen drauf haben werden, wenn diese Techniken erstmal ein Weilchen gereift sind und sich auch die Preise wieder anpassen. Das wird noch groß werden.

In dem Zusammenhang interessiert beinahe noch mehr AMDs Reaktion: Quo vadis, Radeon?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.115
#5
Sehr gut
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
747
#6
1080Ti Vs RTX 2000 Series

:)
 

Anhänge

Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.300
#9
ernüchternde Benchmarkergebnisse... Da hatte ich bei den Preisen tatsächlich mehr erwartet. Schade. Dann darf die 1080Ti bleiben :)
 
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.866
#11
Danke für den Test :)
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.552
#14
Gogogo direkt mal kesen

edit, also erstmal noch nicht ganz fertig mit lesen,

aber ich hätte mir einen Grundlegende Erklärung zu dem Featureset von DLSS gewünscht und nicht so nen halbgaren Satz ..

"Beide Programme haben eins gemeinsam: DLSS2X, also der optisch schönste Modus, der auf die native Auflösung noch „KI-Upscaling“ draufsetzt, gibt es nicht. Stattdessen wird das normale DLSS genutzt. "

Also hab ich das richtig verstanden mit (DLSS2X = Upscaling +KI) und (DLSS = Upscaling)

also bisschen ausführlicher die eigentlich Methode des DLSS ausleuchten wäre doch bestimmt möglich ... kleine Tabelle oder evtl mal nen eigenen Artikel machen darüber was das jetzt genau ist,

denn hier haben ja viele geschrieben das wäre downsampling und würde in nem supercomputer bei nvidia vorberechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.031
#16
Die Ergebnisse fallen wie erwartet aus. Enttäuscht bin ich nicht, lediglich den Preis finde ich nicht angemessen. Wer auf Features wie Raytracing und DLSS verzichten kann, der ist aktuell in Sachen Preis/Leistung mit einer GTX 1080 Ti noch besser beraten. Lediglich wer in 4K die beste Performance haben möchte, der sollte zur 2080 Ti wechseln.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16.264
#17
Top